Appell an Brandenburger Unternehmen: Kurzarbeitsregelung nutzen

Appell an Brandenburger Unternehmen: Kurzarbeitsregelung nutzen

Brandenburgs Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Steinbach appelliert an Unternehmen, die verbesserte Kurzarbeiterregelung in Anspruch zu nehmen, um Entlassungen und Arbeitslosigkeit zu vermeiden. Foto: Sabine Gottschalk

Wirtschaftsministerium will Entlassungen unbedingt vermeiden

Potsdam. Arbeitsminister Jörg Steinbach (SPD) hat nochmals alle Unternehmerinnen und Unternehmer dazu aufgerufen, im Zuge der Corona-Krise von Kündigungen abzusehen und stattdessen von der ausgeweiteten Kurzarbeiterregelung Gebrauch zu machen.

"Durch die Ausweitung des Kurzarbeitergeldes wird Unternehmen schnell und gezielt geholfen, wenn sie mit ihren Beschäftigten durch das Coronavirus Arbeitsausfälle haben. Damit können Entlassungen effektiv vermieden werden, Mitarbeiter stehen unmittelbar nach der Krise wieder zur Verfügung und Arbeitsplätze werden gesichert", erklärte Steinbach anlässlich des am Dienstag von der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Arbeitsmarktberichts für den Monat März.

Der Bericht stelle aufgrund der Corona-Krise eine nur wenig aussagekräftige "Momentaufnahme" dar. Die sich aus der Pandemie ergebenden kurz- und mittelfristigen Auswirkungen seien noch nicht abgebildet, da der Stichtag für die Erhebung und anschließende Validierung aller Einzeldaten der 12. März war. Seriöse Schlussfolgerungen seien daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, heißt es vom Brandenburger Wirtschaftsministerium.

"Derzeit hat oberste Priorität, dass die von den Auswirkungen der Corona-Pandemie Betroffenen passgenaue Hilfe bekommen", sagte Steinbach. Ziel aller Anstrengungen des Ministeriums und der gesamten Landesregierung sei es, Arbeitsplätze und Unternehmen im Land Brandenburg zu erhalten. Ein zentrales arbeitsmarktpolitisches Instrument sei dabei das Kurzarbeitergeld.

Um Hilfe für Unternehmen so unbürokratisch wie möglich zu gewährleisten, wurden die Voraussetzungen für den Bezug erleichtert. Unternehmen können bereits Kurzarbeit beantragen, wenn zehn Prozent der Beschäftigten eines Betriebes von Arbeitsausfall betroffen sind. Sonst muss mindestens ein Drittel der Beschäftigten betroffen sein. Sozialversicherungsbeiträge werden bei Kurzarbeit von der Bundesagentur für Arbeit vollständig erstattet und Kurzarbeitergeld ist auch für Beschäftigte in Zeitarbeit möglich. In Betrieben, in denen Vereinbarungen zu Arbeitszeitschwankungen genutzt werden, wird auf den Aufbau negativer Arbeitszeitkonten verzichtet.


Unterstützung für Unternehmen durch die Arbeitsagentur

Betroffene sollten sich bei Fragen und zur Unterstützung an die Bundesagentur für Arbeit wenden. Das Land Brandenburg selbst hat ein Sofortprogramm für gewerbliche Unternehmen und für Angehörige der freien Berufe in Brandenburg aufgelegt. Die Unterstützung aus diesem Soforthilfeprogramm wird gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen bereitgestellt und beträgt bis zu fünf Erwerbstätige bis zu 9.000 Euro, bis zu 15 Erwerbstätige bis zu 15.000 Euro, bis zu 50 Erwerbstätige bis zu 30.000 Euro und bis zu 100 Erwerbstätige bis zu 60.000 Euro. Die Soforthilfe wird als einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Für die Gewährung und Auszahlung ist die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) zuständig.

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Brandenburg im März 2020 auf 75.570 Männer und Frauen gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 5,7 Prozent. Im Vergleich zum März 2019 sind dies 0,4 Prozentpunkte weniger. Von den 75.570 Arbeitslosen sind 31.756 Frauen, das sind 42 Prozent, und 43.814 beziehungsweise 58 Prozent Männer. Das sind insgesamt 3.130 Frauen und Männer weniger als im Februar 2020 und 5.891 Personen weniger als im März 2019.

Die Zahl der jungen Arbeitslosen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren ist im Vergleich zum März des Vorjahres um 2,2 Prozent auf 5.878 gestiegen. Die Zahl der älteren Arbeitslosen im Alter von 50 Jahren und älter ist im Vergleich zum Vorjahr um 9,3 Prozent auf 29.984 Personen und die Zahl der schwerbehinderten Arbeitslosen um 6,7 Prozent auf 4.097 gesunken. Im Januar 2020 hatten 853.000 Brandenburger eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, 7.900 Personen mehr als im Januar 2019.  sg


Betroffene Unternehmen erhalten bei der Arbeitsagentur alle erforderlichen Informationen: www.arbeitsagentur.de/unternehmen

Auf der Internetseite der ILB sind Antragsunterlagen und Förderbedingungen aufgeführt: www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/soforthilfe-corona-brandenburg/

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich
Potdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich

Seit Anfang der Woche hat der Verwaltungsstab seine Sitzungen auf zwei Termine pro Woche reduziert. Die Corona-Lage sei stabil und ruhig, deshalb würden die aktuellen Corona-Updates auf der Homepage...

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern
Potsdam

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern

 Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter bietn ab 1. Juni wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildung war wegen der Corona-Einschränkungen unterbrochen worden. Dier derzeit...

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an
Potsdam

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an

Die Volkshochschule Potsdam (VHS) bietet nach un nach wieder Präsenzkurse an. 46 Kurse des laufenden Frühjahrstrimesters werden seit April online angeboten. Unter Beachtung der Abstandsregeln und in...

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai
Potsdam

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai

 Seit Beginn dieser Woche ist der Hauptstandort der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum wieder geöffnet. Bibliotheksdirektorin Marion Mattekat zieht eine erste positive Bilanz: "Trotz der...

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt
Potsdam

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt

 Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) sieht die Landeshauptstadt in der Pflicht, um den Einzelhandel nach der langen Corona-bedingten Schließung wieder anzukurbeln. Dazu seien auch Sonn- und...

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an
Potsdam

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an

 Ab dem 2. Juni bietet das Gesundheitsamt wieder Beratungen und Tests zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) an. Um volle Wartezimmer zu vermeiden, ist eine vorherige...

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt
Potsdam

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt

Der Verwaltungsrat der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat in seiner Sitzung vom Donnerstag die Mandatsverlängerung für Tillmann Stenger als Vorstandsvorsitzenden der Förderbank um...

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt
Potsdam

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt

Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots in der Heinrich-Mann-Allee beginnen die bauvorbereitenden Maßnahmen. Bevor Baugruben ausgehoben und Fundamente gegossen werden können, muss zunächst eine...

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an
Potsdam

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an

Die ersten Fundamente für die neue Brücke an der Nuthesschnelltraße sind gebaut. Nach Ende der Abrissarbeiten im April und dem Rückbau der Stützpfähle für die Verschiebung des alten Brückenüberbaus,...