Keine Elternbeiträge für geschlossene Kitas

Keine Elternbeiträge für geschlossene Kitas

Kitas werden während der Corona-Pandemie weiter vom Land finanziert - für Eltern, die keine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen, werden sie ab April kostenfrei. Foto: S. von Gehren | pixelio.de

Ab 1. April Entschädigungen für Kitas vom Land

Potsdam. Das Land fördert die Beitragsfreiheit ab dem 1. April für Eltern, die nicht die Notfallbetreuung in Krippe, Kita und Hort in Anspruch nehmen. Darüber hat sich die Landesregierung nach intensiven Gesprächen mit den kommunalen Spitzenverbänden verständigt. Nach bisheriger möglicher Kalkulation des voraussichtlichen Fördervolumens ist von einem Betrag in Höhe von rund 14 Millionen Euro pro Monat auszugehen.

"Wir haben beschlossen, zur Vermeidung sozialer und finanzieller Härten für die Eltern diese von den Elternbeiträgen freizustellen. Damit leistet das Land Brandenburg einen Beitrag zur dauerhaften Sicherung des Systems der Kindertagesbetreuung in Notsituationen. Denn ein Bestandteil der Finanzierung der Angebote der Kindertagesbetreuung sind die Elternbeiträge", so Bildungsministerin Britta Ernst. In Brandenburg werden 1.870 Kitas von über 750 Trägern betrieben. 52 Prozent davon werden von Städten und Gemeinden getragen, 48 Prozent sind in freier Trägerschaft. Insgesamt werden 187.000 Kinder betreut. Davon sind derzeit rund 7,1 Prozent in der Notfallbetreuung. Das heißt 92,9 Prozent der Eltern sollen ab April für die Dauer der Schließung der Kindertagesstätten und der Kinderpflegestellen keine Beiträge zahlen, darunter sind auch diejenigen, die aufgrund anderer Gründe ohnehin beitragsbefreit sind.

Für die Kitaträger soll es ein einfaches Antragsverfahren geben, um schnell die Einnahmeausfälle zu kompensieren. Pro Kind und Monat gibt es 160 Euro für die Krippe, 125 Euro für den Kindergarten und 80 Euro für den Hort. Das Geld fließt an die Landkreise und kreisfreien Städte, da sie in Brandenburg für die Kindertagesbetreuung zuständig sind. Öffentliche und freie Träger von Kindertagesstätten können dort die Zuwendung für den Ausfall von Elternbeiträgen ab dem 1. April beantragen. Gefördert werden nur Träger, die die Eltern von Beiträgen freistellen. Hierzu zählt auch die Kindertagespflege. Mit der Landesunterstützung geht das Land davon aus, dass ab dem 1. April von den Eltern, die keine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen, landesweit keine Elternbeiträge erhoben werden. Dies schließt die Tagespflege mit ein. Transferleistungsempfänger, Geringverdienende und Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung sind ohnehin beitragsbefreit. 


Das Land zahlt: Erzieherinnen müssen keine finanziellen Einbußen befürchten

Auf Seiten der Träger gibt es zurzeit eine große Verunsicherung zu den Auswirkungen von Kitaschließungen und Notfallbetreuung in Bezug auf die Finanzierung. Daher weist das MBildungsmnisterium ausdrücklich darauf hin, dass die gesetzlich vorgesehene Finanzierung durch die öffentlichen Zuschüsse abgesichert ist. Es komme nach den gesetzlichen Regelungen nicht darauf an, ob die Kinder in der Kita sind, sondern dass Kitaplätze weiterhin bereit gestellt werden. Das Land beteilige sich daher weiterhin in vollem Umfang an den Kosten der Kindertagesbetreuung durch einen zweckgebundenen Zuschuss an die Landkreise und kreisfreien Städte, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Zurzeit finanziert das Land die Kindertagesbetreuung jährlich mit etwa 515 Millionen Euro. Auch die Landkreise und kreisfreien Städte sowie die Gemeinden seien rechtlich verpflichtet, weiterhin ihre finanziellen Beiträge zur Kindertagesbetreuung zu erbringen. Die Schließung von Einrichtungen und die Notfallbetreuung haben keine Auswirkungen auf die Landeszuschüsse, auch nicht in der Zukunft. "Im Gegensatz zu vielen anderen Bereichen unserer Gesellschaft ist die Kindertagesbetreuung weitestgehend durch die weiterfließenden öffentlichen Zuschüsse gesichert. Es sollten daher keine Erzieherin oder Erzieher oder andere Beschäftigte einer Kindertagesstätte Lohneinbußen fürchten müssen. Ich empfehle den Trägern von Kindertagesstätten, ihr Personal weiter zu beschäftigen und den Lohn ungekürzt zu zahlen", so Ministerin Ernst.  red/sg


Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

"HelpTo" startet neue Plattform für Hilfe während der Corona-Pandemie
Potsdam

"HelpTo" startet neue Plattform für Hilfe während der Corona-Pandemie

Gemeinsam mit dem Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt hat die Landeshauptstadt das Hilfe-Portal "HelpTo" für Unterstützungsaktionen in der Corona-Krise gestartet. Dort sollen Hilfsangebote und...

Klinikkooperation in Westbrandenburg erweitert
Potsdam/Brandenburg an der Havel

Klinikkooperation in Westbrandenburg erweitert

Die seit Montag dieser Woche aktive Krankenhauskooperation von Kliniken in Westbrandenburg unter Federführung des Städtischen Klinikum Brandenburg gemeinsam mit den Recura Kliniken Beelitz Heilstätten...

foodwatch fordert bessere Lebensmittelkontrollen
Berlin/Potsdam

foodwatch fordert bessere Lebensmittelkontrollen

Die Lebensmittelkontrollen in Deutschland sind in Folge der Corona-Krise massiv eingeschränkt. Nach Informationen der Verbraucherorganisation foodwatch haben die zuständigen Behörden ihre regelmäßigen...

Kreative Ideen der Feuerwehren werden ausgezeichnet
Berlin/Potsdam

Kreative Ideen der Feuerwehren werden ausgezeichnet

Feuerwehren aus ganz Deutschland können sich ab sofort wieder für den "IF Star", die Auszeichnung für Ideen der Feuerwehren bewerben. Alle zwei Jahre wird der IF Star von den öffentlichen Versicherern...

Anträge auf Wohngeld kurzfristig erleichtert
Potsdam

Anträge auf Wohngeld kurzfristig erleichtert

Bund und Länder unterstützen Bürger und Unternehmen in der Corona-Krise durch vielfältige Maßnahmen. Um die Zahlungsfähigkeit der Mieter zu sichern, haben sich Bund und Länder auf ein schnelleres und...

Metallindustrie: Kurzarbeit für 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben
Potsdam

Metallindustrie: Kurzarbeit für 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben

Die Kurzarbeit nimmt in der Metall- und Elektroindustrie in Berlin, Brandenburg und Sachsen zu. Derzeit sind in den drei Bundesländern zusammen 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben in Kurzarbeit oder...

Nothilfefonds für gemeinnützige Organisationen
Potsdam/Oldenburg

Nothilfefonds für gemeinnützige Organisationen

Mit einem Nothilfefonds will die vom Energieversorger EWE aus Oldenburg ins Leben gerufene gleichnamige Stiftung Vereine und andere gemeinnützige Organisationen unterstützen, die infolge der...

Polizei sucht junge Betrügerin mit Phantombild
Potsdam

Polizei sucht junge Betrügerin mit Phantombild

Ein 79-jähriger Potsdamer wurde im vergangenen Dezember am Potsdamer Hauptbahnhof von einer ihm bis dahin unbekannten jungen Frau angesprochen, während er auf die Straßenbahn wartete. Die freundlich...

Brand in Lagerhalle der STEP
Potsdam

Brand in Lagerhalle der STEP

Am Mittwochmorgen konnte ein in Brand geratener Papierstapel in einer Lagerhalle auf dem STEP-Betriebshof durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Bei dem Papier handelte es sich um mehrere...

Strengere Schutzmaßnahmen am Klinikum EvB
Potsdam

Strengere Schutzmaßnahmen am Klinikum EvB

Die Landeshauptstadt hat nach Vorlage aller ausgewerteten Meldedaten Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Personen im Klinikum Ernst von Bergmann eingeleitet. "Nach den uns vorliegenden Daten gab es...

Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt
Potsdam

Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

 Die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in der Zeppelinstraße sind am Dienstag vom Potsdamer Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden. Ein Test auf das Coronavirus war bei einer Bewohnerin...

Zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot durch Ausflügler
Werder (Havel)

Zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot durch Ausflügler

Die Streifen des Ordnungsamts sind am Wochenende in Werder massiv verstärkt worden. Mitarbeiter aus anderen Bereichen der Stadtverwaltung hatten sich freiwillig gemeldet, um die Einhaltung der...

Kein Gutschein statt Rückerstattung
Potsdam

Kein Gutschein statt Rückerstattung

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) lehnt die Pläne ab, Verbrauchern ihr Recht auf Rückzahlung bereits gezahlter Beträge für Reiseleistungen und Veranstaltungstickets zu nehmen. Nach geltender...

Corona-Pandemie: Radeln ist erlaubt und tut gut
Potsdam

Corona-Pandemie: Radeln ist erlaubt und tut gut

Das Radfahren durch die Natur ist trotz der aktuellen Kontaktsperre in allen Bundesländern noch erlaubt. Also rauf auf den Drahtesel und rein in die Pedale - natürlich nur mit der Familie und mit dem...

Zerstörung Potsdams jährt sich zum 75. Mal
Potsdam

Zerstörung Potsdams jährt sich zum 75. Mal

Am 14. April jährt sich der schwerste Bombenangriff, den Potsdam während des Zweiten Weltkriegs erlitt, zum 75. Mal. Der Stahnsdorfer Autor Thomas Marin sieht eine Verbindung zur aktuellen Lage. Er...

Weniger Holzeinschlag in Brandenburg
Potsdam

Weniger Holzeinschlag in Brandenburg

In Brandenburgs Wäldern wurden 2019 mehr als 4,2 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen. Das sind 643.600 Kubikmeter oder 13 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Das hat das Amt für Statistik...

Minister bedanken sich bei ausländischen Erntehelfern
Potsdam

Minister bedanken sich bei ausländischen Erntehelfern

Brandenburgs Europaministerin Katrin Lange (SPD) und Landwirtschaftsminister Axel Vogel (B'90/Grüne) haben sich bei den Erntehelferinnen und Erntehelfern bedankt, die Brandenburgs Agrarbetrieben trotz...

Medien sind nicht alles: Familien verbringen mehr Zeit mit Gesellschaftsspielen und Gesprächen
Potsdam

Medien sind nicht alles: Familien verbringen mehr Zeit mit Gesellschaftsspielen und Gesprächen

Morgens länger schlafen und nicht zur Schule gehen, Hausaufgaben im Kinderzimmer oder am Küchentisch erledigen, Mama und Papa im Homeoffice, kein Besuch von Oma und Opa: Das Corona-Virus wirbelt in...

Volkssolidarität warnt vor Zwei-Klassen-Medizin für Covid-19-Patienten
Potsdam

Volkssolidarität warnt vor Zwei-Klassen-Medizin für Covid-19-Patienten

Mit der dringenden Mahnung, auch unter den extrem schwierigen Bedingungen in der gegenwärtigen Pandemie die Menschlichkeit zu bewahren, wendet sich die Volkssolidarität an die Öffentlichkeit in...

Verkehrsunternehmen können Unterstützung vom Land abrufen
Potsdam

Verkehrsunternehmen können Unterstützung vom Land abrufen

Nachdem Verkehrsunternehmen in ganz Brandenburg am Wochenende gewarnt hatten, ein regulärerer Betrieb könne nicht mehr flächendeckend garantiert werden, da ihnen zurzeit die Einnahmen aus...

Volksinitiative Artenvielfalt geht vor das Landesverfassungsgericht
Potsdam

Volksinitiative Artenvielfalt geht vor das Landesverfassungsgericht

Für die Volksinitiative "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern!" hat Professor Arne Pautsch als beauftragter Prozessvertreter das Verfassungsgericht des Landes Brandenburg angerufen. Er habe...

Zehn Masken pro Praxis: Schutzartikellieferung in Brandenburg angekommen
Potsdam

Zehn Masken pro Praxis: Schutzartikellieferung in Brandenburg angekommen

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) verteilt am Montag und Dienstag dringend benötigte Schutzartikel an die Praxen der Vertragsärzte und -psychotherapeuten im Land Brandenburg. Jede...