Corona-Pandemie: Erleichterungen für Mieter der ProPotsdam

Corona-Pandemie: Erleichterungen für Mieter der ProPotsdam

Mieter, die wegen der Corona-Pandemie von Verdienstausfällen betroffen sind, sollten sich so schnell wie möglich an die ProPotsdam wenden um gemeinsam eine Lösung zu finden. Foto: Sabine Gottschalk

Bei Schwierigkeiten sollen sich Gewoba-Mieter schriftlich melden

Potsdam. Ein möglicher Verdienstausfall und Kurzarbeit während der Corona-Pandemie bringen für viele Mieter Schwierigkeiten bei den Mietzahlungen. Als größte Vermieterin in der Landeshauptstadt Potsdam hat die ProPotsdam mit ihrer Tochter Gewoba die möglichen Folgen der Corona-Epidemien für ihre Mieterinnen und Mieter im Blick und bietet nun an, gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

"Als kommunales Unternehmen stehen wir selbstverständlich auch in dieser Krisenzeit zu unserer sozialen Verantwortung. Gewoba-Gewerbe- und Wohnungsmieter, die sich in den kommenden Wochen infolge der Epidemie mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert sehen, lassen wir nicht allein", betont ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal. Betroffene sollten aktiv auf ihren Vermieter zukommen und ihr Problem schriftlich mitteilen. Für Gewerbe- und Wohnungsmieter ist die Gewoba per E-Mail oder über die KundenApp der ProPotsdam erreichbar.

Ab April dieses Jahres werden alle Mieterinnen und Mieter monatlich über ihren Kontostand informiert. Das standardisierte Mahnverfahren wird bis zu einer Einzelfallklärung unter Berücksichtigung staatlicher Hilfen wie beispielsweise Wohngeld ausgesetzt. Grundlage für die Einzelfallklärung in den nächsten Wochen ist die schriftliche Mitteilung des Gewerbe- oder Wohnungsmieters.



Funktionierende Nachbarschaften werden weiterhin unterstützt

Nachbarschaften und funktionierende soziale Beziehungen spielen nun eine ganz besondere Rolle. "Die Soziale Stadt ProPotsdam gGmbH stärkt den sozialen Zusammenhalt, wo sonst Vereinzelung und Vereinsamung drohen. Die Mitarbeitenden haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte in der Nachbarschaft und bieten ganz konkrete Hilfe an", so Jörn-Michael Westphal. Nachbarn, die Hilfe beim Einkaufen benötigen, auf der Suche nach Informationen sind oder sich einsam fühlen, können sich an das Friedrich-Reinsch-Haus im Schlaatz oder das oskar. in Drewitz wenden. Beide Begegnungshäuser sind unter der Woche vormittags telefonisch erreichbar, außerdem können Anliegen schriftlich mitgeteilt und in den Briefkasten geworfen werden, der jeweils täglich geleert wird.

"Darüber hinaus führen wir selbstverständlich das Engagement der ProPotsdam im Bereich Spende/Sponsoring fort. Damit wollen wir gezielt Initiativen, Vereine und Projekte unterstützen, die sich für ein lebenswertes Potsdam einsetzen. Die Wohnung ist so viel mehr als nur Wohnen - sie ist das zu Hause unserer Mieterinnen und Mieter. Deswegen fördern wir in Zeiten von #wirbleibenzuhause Initiativen unserer Mieterinnen und Mieter für das solidarische Miteinander in den Nachbarschaften", so Westphal weiter.



ProPotsdam spricht sich für Schaffung eines "Sicher-Wohnen-Fonds" aus

Die ProPotsdam selbst ist ebenfalls von der Corona-Krise betroffen und mit täglich wachsenden Herausforderungen konfrontiert. Drohende Mietrückstände können auch den Unternehmensverbund treffen. "Die Einrichtung eines "Sicher-Wohnen-Fonds" wie vom Deutschen Mieterbund und dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) gefordert, wäre sicher ein guter Schritt, um Mieter und Vermieter bei Schieflagen flankierend zu unterstützen", erklärt Westphal. Denn gerade in schwierigen Zeiten braucht das Unternehmen weiterhin die Mieten, um die laufenden Kosten zu decken.

Die ProPotsdam benötigt die Mieteinnahmen für die laufenden Zins- und Tilgungsleistungen der erfolgten Neubau- und Sanierungsmaßnahmen und für Zahlungen an Handwerksunternehmen, die Reparaturen in den Wohnungen vorgenommen und Bauleistungen für Neubau- und Sanierung erbracht haben. Auch zur Begleichung aller Betriebskosten, insbesondere Wasser und Abwasser, Abfallentsorgung und Fernwärme, wird die Miete verwendet. Die weiteren Kosten der Hausbewirtschaftung und Wohnungsverwaltung, inklusive des Betriebs der Begegnungsstätten in den Wohngebieten, werden ebenso wie Spenden und Sponsoring vieler gemeinnütziger Einrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam über die Mieten finanziert. red/sg


Gewerbe- und Wohnungsmieter können sich bei Problemen mit den Mietzahlungen per E-Mail an Mieterservice@ProPotsdam.de wenden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an
Potsdam

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an

Die Volkshochschule Potsdam (VHS) bietet nach un nach wieder Präsenzkurse an. 46 Kurse des laufenden Frühjahrstrimesters werden seit April online angeboten. Unter Beachtung der Abstandsregeln und in...

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai
Potsdam

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai

 Seit Beginn dieser Woche ist der Hauptstandort der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum wieder geöffnet. Bibliotheksdirektorin Marion Mattekat zieht eine erste positive Bilanz: "Trotz der...

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt
Potsdam

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt

 Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) sieht die Landeshauptstadt in der Pflicht, um den Einzelhandel nach der langen Corona-bedingten Schließung wieder anzukurbeln. Dazu seien auch Sonn- und...

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an
Potsdam

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an

 Ab dem 2. Juni bietet das Gesundheitsamt wieder Beratungen und Tests zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) an. Um volle Wartezimmer zu vermeiden, ist eine vorherige...

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt
Potsdam

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt

Der Verwaltungsrat der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat in seiner Sitzung vom Donnerstag die Mandatsverlängerung für Tillmann Stenger als Vorstandsvorsitzenden der Förderbank um...

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt
Potsdam

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt

Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots in der Heinrich-Mann-Allee beginnen die bauvorbereitenden Maßnahmen. Bevor Baugruben ausgehoben und Fundamente gegossen werden können, muss zunächst eine...

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an
Potsdam

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an

Die ersten Fundamente für die neue Brücke an der Nuthesschnelltraße sind gebaut. Nach Ende der Abrissarbeiten im April und dem Rückbau der Stützpfähle für die Verschiebung des alten Brückenüberbaus,...

Mehr Züge Richtung Ostsee
Berlin/Potsdam

Mehr Züge Richtung Ostsee

Zum 25. Mai wurden die Beschränkungen für Urlaubsreisen nach Mecklenburg-Vorpommern gelockert. Das gilt jedoch nur, wenn eine verbindliche Buchung für mindestens eine Übernachtung nachgewiesen werden...

Potsdams Strandbäder öffnen am Freitag
Potsdam

Potsdams Strandbäder öffnen am Freitag

Das Strandbad Park Babelsberg und das Waldbad Templin eröffnen am Freitag, 29. Mai, ihre diesjährige Badesaison. Die Bäder sind dann täglich von 9 bis 20 Uhr für Besucher geöffnet. Die Strandbäder...

Landesamt für Umwelt startet Kartierung von Hirschkäferpopulationen
Potsdam

Landesamt für Umwelt startet Kartierung von Hirschkäferpopulationen

 Fast jeder kennt ihn, nur wenige bekommen ihn zu Gesicht: der Hirschkäfer, auch als Feuerschröter bekannt, mit seinen geweihartigen Oberkiefern ist einer der eindrucksvollsten Bewohner heimischer...

Schwierige Rechtslage in Corona-Zeiten: Kostenloser Vertrags-Check hilft
Potsdam

Schwierige Rechtslage in Corona-Zeiten: Kostenloser Vertrags-Check hilft

Abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Fitnessstudios und mehr: Der interaktive Corona-Vertrags-Check beantwortet ab sofort häufigste Verbraucherfragen. Aufgrund der Corona-Krise können...

Brandenburg stärkt seine Justiz
Potsdam

Brandenburg stärkt seine Justiz

Der Richterwahlausschuss hat in der vergangenen Woche mehr als 40 Personalentscheidungen zur Stärkung der Justiz des Landes Brandenburg getroffen. 36 junge Nachwuchsjuristen wurden zu Richterinnen und...

Kammerakademie auf neuen Wegen
Potsdam

Kammerakademie auf neuen Wegen

 Wenn die Menschen nicht ins Konzert gehen können, muss das Konzert eben zu den Menschen kommen, sagten sich die Mitglieder der Kammerakademie Potsdam (KAP) und entwickelten gemeinsam mit der...