Corona-Pandemie: Erleichterungen für Mieter der ProPotsdam

Corona-Pandemie: Erleichterungen für Mieter der ProPotsdam

Mieter, die wegen der Corona-Pandemie von Verdienstausfällen betroffen sind, sollten sich so schnell wie möglich an die ProPotsdam wenden um gemeinsam eine Lösung zu finden. Foto: Sabine Gottschalk

Bei Schwierigkeiten sollen sich Gewoba-Mieter schriftlich melden

Potsdam. Ein möglicher Verdienstausfall und Kurzarbeit während der Corona-Pandemie bringen für viele Mieter Schwierigkeiten bei den Mietzahlungen. Als größte Vermieterin in der Landeshauptstadt Potsdam hat die ProPotsdam mit ihrer Tochter Gewoba die möglichen Folgen der Corona-Epidemien für ihre Mieterinnen und Mieter im Blick und bietet nun an, gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

"Als kommunales Unternehmen stehen wir selbstverständlich auch in dieser Krisenzeit zu unserer sozialen Verantwortung. Gewoba-Gewerbe- und Wohnungsmieter, die sich in den kommenden Wochen infolge der Epidemie mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert sehen, lassen wir nicht allein", betont ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal. Betroffene sollten aktiv auf ihren Vermieter zukommen und ihr Problem schriftlich mitteilen. Für Gewerbe- und Wohnungsmieter ist die Gewoba per E-Mail oder über die KundenApp der ProPotsdam erreichbar.

Ab April dieses Jahres werden alle Mieterinnen und Mieter monatlich über ihren Kontostand informiert. Das standardisierte Mahnverfahren wird bis zu einer Einzelfallklärung unter Berücksichtigung staatlicher Hilfen wie beispielsweise Wohngeld ausgesetzt. Grundlage für die Einzelfallklärung in den nächsten Wochen ist die schriftliche Mitteilung des Gewerbe- oder Wohnungsmieters.



Funktionierende Nachbarschaften werden weiterhin unterstützt

Nachbarschaften und funktionierende soziale Beziehungen spielen nun eine ganz besondere Rolle. "Die Soziale Stadt ProPotsdam gGmbH stärkt den sozialen Zusammenhalt, wo sonst Vereinzelung und Vereinsamung drohen. Die Mitarbeitenden haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte in der Nachbarschaft und bieten ganz konkrete Hilfe an", so Jörn-Michael Westphal. Nachbarn, die Hilfe beim Einkaufen benötigen, auf der Suche nach Informationen sind oder sich einsam fühlen, können sich an das Friedrich-Reinsch-Haus im Schlaatz oder das oskar. in Drewitz wenden. Beide Begegnungshäuser sind unter der Woche vormittags telefonisch erreichbar, außerdem können Anliegen schriftlich mitgeteilt und in den Briefkasten geworfen werden, der jeweils täglich geleert wird.

"Darüber hinaus führen wir selbstverständlich das Engagement der ProPotsdam im Bereich Spende/Sponsoring fort. Damit wollen wir gezielt Initiativen, Vereine und Projekte unterstützen, die sich für ein lebenswertes Potsdam einsetzen. Die Wohnung ist so viel mehr als nur Wohnen - sie ist das zu Hause unserer Mieterinnen und Mieter. Deswegen fördern wir in Zeiten von #wirbleibenzuhause Initiativen unserer Mieterinnen und Mieter für das solidarische Miteinander in den Nachbarschaften", so Westphal weiter.



ProPotsdam spricht sich für Schaffung eines "Sicher-Wohnen-Fonds" aus

Die ProPotsdam selbst ist ebenfalls von der Corona-Krise betroffen und mit täglich wachsenden Herausforderungen konfrontiert. Drohende Mietrückstände können auch den Unternehmensverbund treffen. "Die Einrichtung eines "Sicher-Wohnen-Fonds" wie vom Deutschen Mieterbund und dem Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) gefordert, wäre sicher ein guter Schritt, um Mieter und Vermieter bei Schieflagen flankierend zu unterstützen", erklärt Westphal. Denn gerade in schwierigen Zeiten braucht das Unternehmen weiterhin die Mieten, um die laufenden Kosten zu decken.

Die ProPotsdam benötigt die Mieteinnahmen für die laufenden Zins- und Tilgungsleistungen der erfolgten Neubau- und Sanierungsmaßnahmen und für Zahlungen an Handwerksunternehmen, die Reparaturen in den Wohnungen vorgenommen und Bauleistungen für Neubau- und Sanierung erbracht haben. Auch zur Begleichung aller Betriebskosten, insbesondere Wasser und Abwasser, Abfallentsorgung und Fernwärme, wird die Miete verwendet. Die weiteren Kosten der Hausbewirtschaftung und Wohnungsverwaltung, inklusive des Betriebs der Begegnungsstätten in den Wohngebieten, werden ebenso wie Spenden und Sponsoring vieler gemeinnütziger Einrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam über die Mieten finanziert. red/sg


Gewerbe- und Wohnungsmieter können sich bei Problemen mit den Mietzahlungen per E-Mail an Mieterservice@ProPotsdam.de wenden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

"HelpTo" startet neue Plattform für Hilfe während der Corona-Pandemie
Potsdam

"HelpTo" startet neue Plattform für Hilfe während der Corona-Pandemie

Gemeinsam mit dem Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt hat die Landeshauptstadt das Hilfe-Portal "HelpTo" für Unterstützungsaktionen in der Corona-Krise gestartet. Dort sollen Hilfsangebote und...

Klinikkooperation in Westbrandenburg erweitert
Potsdam/Brandenburg an der Havel

Klinikkooperation in Westbrandenburg erweitert

Die seit Montag dieser Woche aktive Krankenhauskooperation von Kliniken in Westbrandenburg unter Federführung des Städtischen Klinikum Brandenburg gemeinsam mit den Recura Kliniken Beelitz Heilstätten...

foodwatch fordert bessere Lebensmittelkontrollen
Berlin/Potsdam

foodwatch fordert bessere Lebensmittelkontrollen

Die Lebensmittelkontrollen in Deutschland sind in Folge der Corona-Krise massiv eingeschränkt. Nach Informationen der Verbraucherorganisation foodwatch haben die zuständigen Behörden ihre regelmäßigen...

Kreative Ideen der Feuerwehren werden ausgezeichnet
Berlin/Potsdam

Kreative Ideen der Feuerwehren werden ausgezeichnet

Feuerwehren aus ganz Deutschland können sich ab sofort wieder für den "IF Star", die Auszeichnung für Ideen der Feuerwehren bewerben. Alle zwei Jahre wird der IF Star von den öffentlichen Versicherern...

Anträge auf Wohngeld kurzfristig erleichtert
Potsdam

Anträge auf Wohngeld kurzfristig erleichtert

Bund und Länder unterstützen Bürger und Unternehmen in der Corona-Krise durch vielfältige Maßnahmen. Um die Zahlungsfähigkeit der Mieter zu sichern, haben sich Bund und Länder auf ein schnelleres und...

Metallindustrie: Kurzarbeit für 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben
Potsdam

Metallindustrie: Kurzarbeit für 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben

Die Kurzarbeit nimmt in der Metall- und Elektroindustrie in Berlin, Brandenburg und Sachsen zu. Derzeit sind in den drei Bundesländern zusammen 71.500 Beschäftigte in 147 Betrieben in Kurzarbeit oder...

Nothilfefonds für gemeinnützige Organisationen
Potsdam/Oldenburg

Nothilfefonds für gemeinnützige Organisationen

Mit einem Nothilfefonds will die vom Energieversorger EWE aus Oldenburg ins Leben gerufene gleichnamige Stiftung Vereine und andere gemeinnützige Organisationen unterstützen, die infolge der...

Polizei sucht junge Betrügerin mit Phantombild
Potsdam

Polizei sucht junge Betrügerin mit Phantombild

Ein 79-jähriger Potsdamer wurde im vergangenen Dezember am Potsdamer Hauptbahnhof von einer ihm bis dahin unbekannten jungen Frau angesprochen, während er auf die Straßenbahn wartete. Die freundlich...

Brand in Lagerhalle der STEP
Potsdam

Brand in Lagerhalle der STEP

Am Mittwochmorgen konnte ein in Brand geratener Papierstapel in einer Lagerhalle auf dem STEP-Betriebshof durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Bei dem Papier handelte es sich um mehrere...

Strengere Schutzmaßnahmen am Klinikum EvB
Potsdam

Strengere Schutzmaßnahmen am Klinikum EvB

Die Landeshauptstadt hat nach Vorlage aller ausgewerteten Meldedaten Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Personen im Klinikum Ernst von Bergmann eingeleitet. "Nach den uns vorliegenden Daten gab es...

Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt
Potsdam

Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

 Die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in der Zeppelinstraße sind am Dienstag vom Potsdamer Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt worden. Ein Test auf das Coronavirus war bei einer Bewohnerin...

Zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot durch Ausflügler
Werder (Havel)

Zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot durch Ausflügler

Die Streifen des Ordnungsamts sind am Wochenende in Werder massiv verstärkt worden. Mitarbeiter aus anderen Bereichen der Stadtverwaltung hatten sich freiwillig gemeldet, um die Einhaltung der...

Kein Gutschein statt Rückerstattung
Potsdam

Kein Gutschein statt Rückerstattung

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) lehnt die Pläne ab, Verbrauchern ihr Recht auf Rückzahlung bereits gezahlter Beträge für Reiseleistungen und Veranstaltungstickets zu nehmen. Nach geltender...

Corona-Pandemie: Radeln ist erlaubt und tut gut
Potsdam

Corona-Pandemie: Radeln ist erlaubt und tut gut

Das Radfahren durch die Natur ist trotz der aktuellen Kontaktsperre in allen Bundesländern noch erlaubt. Also rauf auf den Drahtesel und rein in die Pedale - natürlich nur mit der Familie und mit dem...

Zerstörung Potsdams jährt sich zum 75. Mal
Potsdam

Zerstörung Potsdams jährt sich zum 75. Mal

Am 14. April jährt sich der schwerste Bombenangriff, den Potsdam während des Zweiten Weltkriegs erlitt, zum 75. Mal. Der Stahnsdorfer Autor Thomas Marin sieht eine Verbindung zur aktuellen Lage. Er...

Weniger Holzeinschlag in Brandenburg
Potsdam

Weniger Holzeinschlag in Brandenburg

In Brandenburgs Wäldern wurden 2019 mehr als 4,2 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen. Das sind 643.600 Kubikmeter oder 13 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Das hat das Amt für Statistik...

Minister bedanken sich bei ausländischen Erntehelfern
Potsdam

Minister bedanken sich bei ausländischen Erntehelfern

Brandenburgs Europaministerin Katrin Lange (SPD) und Landwirtschaftsminister Axel Vogel (B'90/Grüne) haben sich bei den Erntehelferinnen und Erntehelfern bedankt, die Brandenburgs Agrarbetrieben trotz...

Medien sind nicht alles: Familien verbringen mehr Zeit mit Gesellschaftsspielen und Gesprächen
Potsdam

Medien sind nicht alles: Familien verbringen mehr Zeit mit Gesellschaftsspielen und Gesprächen

Morgens länger schlafen und nicht zur Schule gehen, Hausaufgaben im Kinderzimmer oder am Küchentisch erledigen, Mama und Papa im Homeoffice, kein Besuch von Oma und Opa: Das Corona-Virus wirbelt in...

Volkssolidarität warnt vor Zwei-Klassen-Medizin für Covid-19-Patienten
Potsdam

Volkssolidarität warnt vor Zwei-Klassen-Medizin für Covid-19-Patienten

Mit der dringenden Mahnung, auch unter den extrem schwierigen Bedingungen in der gegenwärtigen Pandemie die Menschlichkeit zu bewahren, wendet sich die Volkssolidarität an die Öffentlichkeit in...

Verkehrsunternehmen können Unterstützung vom Land abrufen
Potsdam

Verkehrsunternehmen können Unterstützung vom Land abrufen

Nachdem Verkehrsunternehmen in ganz Brandenburg am Wochenende gewarnt hatten, ein regulärerer Betrieb könne nicht mehr flächendeckend garantiert werden, da ihnen zurzeit die Einnahmen aus...

Volksinitiative Artenvielfalt geht vor das Landesverfassungsgericht
Potsdam

Volksinitiative Artenvielfalt geht vor das Landesverfassungsgericht

Für die Volksinitiative "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern!" hat Professor Arne Pautsch als beauftragter Prozessvertreter das Verfassungsgericht des Landes Brandenburg angerufen. Er habe...

Zehn Masken pro Praxis: Schutzartikellieferung in Brandenburg angekommen
Potsdam

Zehn Masken pro Praxis: Schutzartikellieferung in Brandenburg angekommen

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) verteilt am Montag und Dienstag dringend benötigte Schutzartikel an die Praxen der Vertragsärzte und -psychotherapeuten im Land Brandenburg. Jede...