Corona-Pandemie: Nonnemacher appelliert an Brandenburger

Corona-Pandemie: Nonnemacher appelliert an Brandenburger

Am Freitagnachmittag hat sich Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher mit den Spitzenvertretern der Gesundheitsverbände, ausgetauscht. Foto: Sabine Gottschalk

Apotheker dürfen wieder Desinfektionsmittel herstellen

Potsdam. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne) hat kurz vor dem Wochenende noch einmal eindringlich an alle Brandenburgerinnen und Brandenburger appelliert: "Halten Sie Distanz! Vermeiden Sie alle unnötigen Kontakte! Verzichten Sie bitte auch auf private Feiern im größeren Kreis! Wir alle müssen gemeinsam verhindern, dass die Kurve von Corona-Fällen in diesem Tempo weiter steigt. Die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Brandenburg sind gut, müssen aber von allen gewissenhaft und konsequent befolgt werden, damit sie erfolgreich sind. Jede und Jeder ist hier gefordert", so Nonnemacher am Nachmittag.

In Brandenburg gebe es Zusammenhalt auch in schwierigen Zeiten, betonte die Ministerin. Dieser Zusammenhalt sei nun dringender denn je. Solidarität mit den Risikogruppen, besonders mit älteren Menschen und Menschen mit chronischen Erkrankungen sei wichtig, um Corona so gut es geht auszubremsen und um diese Menschen zu schützen. "Das ist eine sehr ernste Lage. Niemand darf diese Situation unterschätzen oder auf die leichte Schulter nehmen", betonte Nonnemacher, die selbst Ärztin ist.


Austausch mit Spitzenvertretern der Gesundheitsverbände

Bereits am frühen Nachmittag hatte sich Nonnemacher mit den Präsidenten der Gesundheits- und Ärztevertreter getroffen und weitere Maßnahmen der Zusammenarbeit besprochen. Die gute Nachricht: Apotheken dürfen Desinfektionsmittel wieder selbst herstellen, erklärte der Präsident der Landesapothekerkammer, Jens Doppert, nach der Besprechung vor Journalisten. Das Verbot, das auf Steuervergünstigungen für vergällten Alkohol zurückgeht, wurde außer Kraft gesetzt. Industriealkohol werde zu diesem Zweck bereits in Schwedt produziert. Zwar seien auch die anderen Bestandteile wie Glycerol und Wasserstoffperoxid nicht immer leicht zu bekommen, aber die Situation könne durch die Eigenproduktion verbessert werden. Allerdings gebe es momentan kaum Flaschen zum Abfüllen, wer also eine zuhause habe, solle sie nicht entsorgen, sondern einfach wieder mit in die Apotheke bringen.

Auch in Brandenburg gibt es mittlerweile erste Covid-19-Patienten, die beatmet werden müssen. Ihre Zahl werde in den kommenden Wochen drastisch zunehmen, betonte Nonnemacher. Deshalb sollen die Intensivbetten und Beatmungsplätze von derzeit 620 auf 1.097 fast verdoppelt werden. 356 Beatmungsgeräte seien für Brandenburg zusätzlich geordert worden, man müsse aber auch ältere Modelle einsetzen. Im Land gibt es acht Schwerpunktkliniken, generell sei es aber von großem Vorteil, dass die Krankenhäuser nicht weiter dezimiert worden seien.

Der Präsident der Landesärztekammer, Frank-Ullrich Schulz, erklärte, seine Kammer habe bereits zahlreiche Ärzte im Ruhestand für die Telefonhotlines und zur Unterstützung für die Kliniken anwerben können. Auch Anästhesisten würden benötigt, um die Beatmung der Schwerkranken sicherstellen zu können. Generell sei die Bereitschaft beim medizinischen Personal sehr hoch.

Peter Noack, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB), sprach von enormen Herausforderungen, denen die Mitglieder bei der Organisation ihrer Praxen ausgesetzt sind. Hausärzte sind bereits seit mehreren Wochen in die Untersuchungen eingebunden und besetzen mittlerweile auch die zahlreichen Abstrichstellen in den Landkreisen und kreisfreien Städten. Hier würde dringend Unterstützung gebraucht, so Noack. Zusätzlich dürfe aber die tägliche Regelversorgung nicht vergessen werden, eine Akutversorgung müsse auch nachts gewährleistet sein. Dringend erforderlich für sämtliche Praxen seien zusätzliche Schutzartikel, denn Atemmasken und Schutzkleidung sind mancherorts schon aufgebraucht. Aus diesem Grund hat die KVBB bereits selbst Material bestellt, eine erste Liefering wird am Wochenende erwartet.



Erste Rabattverträge von Krankenkassen ausgesetzt

Der Präsident der Landesapothekerkammer, Jens Doppert, kennt das Problem der Lieferengpässe seit Jahren. Deshalb äußerte er sich zufrieden über die Reaktion einiger Krankenkassen, die bestehende Rabattverträge außer Kraft gesetzt haben und Patienten so ermöglichen, auch gleichwertige Medikamente anderer Hersteller zu bekommen, ohne dass ein erneuter Arztbesuch erforderlich ist. Zudem haben viele Apotheken ihre Lieferdienste ausgebaut und garantieren auf diese Weise eine Versorgung vor allem älterer Patienten. Bestellungen werden per Fax oder E-Mail entgegen genommen.

Krankenhausmitarbeiter müssen in der aktuellen Situation täglich umdenken und dazulernen, weil es immer neue Erkenntnisse gebe, berichtete der Vorsitzende der Landeskrankenhausgesellschaft, Detlef Troppens. Alle seien hochmotiviert, doch würde auch hier dringend neues Schutzmaterial benötigt, damit Ärzte und Pflegepersonal sich selbst schützen können. Die "Krise ungeahnten Ausmaßes" sei auch für Fachleute sehr überraschend.


Bislang keine Ausgangssperre in Brandenburg

Am frühen Nachmittag hatte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) mitgeteilt, dass Brandenburg die Entscheidung für eine landesweite Ausgangssperre vom Verhalten der Brandenburger am Wochenende abhänge. Auch der Bund will das Verhalten vor allem am Samstag genau beobachten und dann entscheidungen, ob es zu weiteren Restriktionen kommt. Wird eine Ausgangssperre verhängt, wie ab Mitternacht in Bayern existiert, werden auch Bau- und Gartenmärkte geschlossen und das Haus darf nur noch für Lebensmitteleinkäufe und für den Weg zur Arbeitsstätte verlassen werden. sg


Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni
Potsdam

Erster bundesweiter Digitaltag am 19. Juni

Die Digitalisierung ist in Brandenburg auch und gerade in Corona-Zeiten in vollem Gange. "Überall im Land gibt es vielversprechende Projekte und Initiativen", so Brandenburgs Digitalbeauftragter,...

Umweltverbände fordern Schutz der Oder
Berlin/Potsdam

Umweltverbände fordern Schutz der Oder

 Zwei Monate nach der Entscheidung der polnischen Behörden zugunsten des Ausbaus der Grenzoder üben Umweltverbände Kritik an der unentschlossenen Haltung der Landes- und Bundesregierung. Der...

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet
Potsdam

Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet

 Die Mitmach-Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" startet wieder. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK Nordost ruft Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (B'90/Grüne)...

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn
Teltow

Fünf verletzte Jugendliche nach Auseinandersetzung an der S-Bahn

 Am frühen Freitagabend kam es zu einer schweren handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen auf einem Parkplatz am S-Bahnhof Teltow. Nachdem mehrere Notrufe im Einsatz- und...

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich
Potdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich

Seit Anfang der Woche hat der Verwaltungsstab seine Sitzungen auf zwei Termine pro Woche reduziert. Die Corona-Lage sei stabil und ruhig, deshalb würden die aktuellen Corona-Updates auf der Homepage...

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern
Potsdam

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern

 Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter bietn ab 1. Juni wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildung war wegen der Corona-Einschränkungen unterbrochen worden. Dier derzeit...

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an
Potsdam

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an

Die Volkshochschule Potsdam (VHS) bietet nach un nach wieder Präsenzkurse an. 46 Kurse des laufenden Frühjahrstrimesters werden seit April online angeboten. Unter Beachtung der Abstandsregeln und in...

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai
Potsdam

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai

 Seit Beginn dieser Woche ist der Hauptstandort der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum wieder geöffnet. Bibliotheksdirektorin Marion Mattekat zieht eine erste positive Bilanz: "Trotz der...

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt
Potsdam

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt

 Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) sieht die Landeshauptstadt in der Pflicht, um den Einzelhandel nach der langen Corona-bedingten Schließung wieder anzukurbeln. Dazu seien auch Sonn- und...

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an
Potsdam

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an

 Ab dem 2. Juni bietet das Gesundheitsamt wieder Beratungen und Tests zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) an. Um volle Wartezimmer zu vermeiden, ist eine vorherige...

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt
Potsdam

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt

Der Verwaltungsrat der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat in seiner Sitzung vom Donnerstag die Mandatsverlängerung für Tillmann Stenger als Vorstandsvorsitzenden der Förderbank um...