Verfassungsschutz: Kampf im Netz

Verfassungsschutz: Kampf im Netz

Zielstrebig und geradlinig: Brandenburgs neuer Verfassungsschutzchef Jörg Müller. Foto: Sabine Gottschalk

Jörg Müller ist neuer Chef der Behörde | Rechtsextremismus ganz oben auf der Agenda

Potsdam. Brandenburgs Verfassungsschutz hat einen neuen Chef. Der 46-jährige, parteilose Diplom-Verwaltungswirt Jörg Müller wurde am Montag von Innenminister Michael Stübgen (CDU) in sein Amt eingeführt.

Der ehemalige Ministerialrat, zuletzt Büroleiter, gehört dem Innenministerium seit 2001 an und konnte bis 2010 auch schon Erfahrungen im Verfassungsschutz sammeln. Fast alle Mitarbeiter kenne er persönlich, deshalb sei der Einstieg leicht für ihn, erklärte Müller vor Journalisten. Über seine  ehemaligen Aufgaben bei der Landesbehörde hüllte er sich jedoch in Schweigen.

Nur Eines ist sicher: Unter Leitung des zielstrebigen Chefs wird sich der Verfassungsschutz verändern und vor allem modernisieren müssen. In Zeiten der Digitalisierung könne man nicht mehr "mit einer alten Videokamera Extremisten filmen", so Müller. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Bundesländern, der Polizei sowie dem Landespräventionsrat und dem Toleranten Brandenburg will er ausweiten.

Ganz oben auf der Agenda steht der Kampf gegen den Rechtsextremismus, doch auch islamistische Extremisten habe er im Blick. Eine umfassende Information der Bevölkerung und ein deutliches Benennen der Taten seien für den Erfolg notwendig. Den Verfassungsschutz will Müller zu einem wirksamen Frühwarnsystem machen. 130 Mitarbeiter soll die Behörde bekommen, doch die noch fehlenden Fachkräfte seien nicht einfach zu finden. sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Denkmal für die Demokratiebewegung
Potsdam

Denkmal für die Demokratiebewegung

Der nächste Schritt für das Vorhaben zur Umsetzung eines Denkmals für die Potsdamer Demokratiebewegung im Herbst 1989 auf dem Luisenplatz steht bevor. Nachdem die künstlerischen Entwürfe für das...

Sieben Wochen Plastik fasten
Berlin/Potsdam

Sieben Wochen Plastik fasten

Obst und Gemüse in Plastiktüten, Plastikflaschen, Trinkhalme, Einweg-Kaffeebecher, Plastikgeschirr - Plastikartikel sind allgegenwärtig und bescheren uns im Alltag eine wahre Plastikflut, die trotz...

Erfolgreiche Gründerinnen
Potsdam

Erfolgreiche Gründerinnen

In einer Woche endet die Bewerbungsfrist im Wettbewerb zur Unternehmerin und Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2020: Noch bis zum 28. Februar können Bewerbungen eingereicht werden. Der vom...

Weniger Verkehrstote in Brandenburg
Potsdam

Weniger Verkehrstote in Brandenburg

Gute Nachricht: In Brandenburg ist die Zahl der verkehrstoten im vergangenen Jahr auf den zweitniedrigsten Stand seit Bestehen des Landes gesunken. 125 Menschen kamen 2019 bei Verkehrsunfällen ums...

Neue Betrugsmasche schadet Unternehmern
Potsdam

Neue Betrugsmasche schadet Unternehmern

Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) weist auf eine zurzeit sehr verbreitete Betrugsmasche hin. Dabei erhalten Unternehmer vermehrt Post von einem unseriösen Anbieter eines...

Neue Broschüre zum Naturschutzrecht
Potsdam

Neue Broschüre zum Naturschutzrecht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat die vielfach nachgefragte Broschüre "Brandenburgisches Naturschutzrecht" neu bearbeitet herausgegeben. Vier häufig herangezogene Gesetze werden...

Immer noch Ärger mit den Schweinen
Stahnsdorf

Immer noch Ärger mit den Schweinen

Glück im Unglück: Am Mittwochmorgen ist in der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf ein Motorrad frontal mit einem querenden Wildschwein zusammengestoßen. Der Fahrer stürzte, verletzte sich aber nur...