Rosenmontagsball der drei großen Karnevalsvereine

Rosenmontagsball der drei großen Karnevalsvereine

Das Ende der fünfte Jahreszeit und der Faschingszeit steht kurz bevor. Die Jecken geben auf den letzten Metern noch einmal richtig Gas. Foto: IG RoMo

Werder (Havel).

Am 24. Februar 2020 wird auf der Bismarckhöhe zum vierten Mal ein gemeinsamer Rosenmontagsball der drei großen Karnevalsvereine der Stadt Werder (Havel) gefeiert. Damit wird der Abschluss der „tollen Tage“ in der mittelmärkischen Karnevalshochburg erneut zu einem gesellschaftlichen Event.
Zu dem Ball, der auf Anregung von Bürgermeisterin Manuela Saß zum 700. Jubiläum der Stadt erstmals als gemeinsame Veranstaltung der Karnevalsvereine stattfand, werden neben vielen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auch Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine erwartet. Die Werderanerinnen und Werderaner treffen sich bei diesem Ball nicht nur, um das Beste aus den drei Vereinen sowie sogar eigens für den Rosenmontag einstudierte Programmpunkte zu erleben - sie feiern anschließend in eleganten Roben bei Livemusik eine Tanznacht im Ballsaal auf der Bismarckhöhe.
Dass wirklich das Beste aus den Programmen der drei beteiligten Vereine Töplitzer Karnevals Club e.V. (TKC), Karnevals Club Werder e.V. (KCW) und Glindower Carneval Club e.V. (GCC) gezeigt wird, darauf können sich die Gäste verlassen. Gerade erst wurde die Prinzengarde des GCC Berlin/Brandenburgischer Landesmeister, die Kleinen aus der Garde der „Kirschblüten“ wurden Dritte in ihrer Altersgruppe beim Marschtanz und Vizemeister im Schautanz. Bei dem Turnier in Eggersdorf/Petershagen erkämpfte sich die Glindower Garde „Früchtchen“ mit ihrem Marsch einen vierten Platz. Der Schautanz dieser Garde überzeugte die Jury noch mehr - zum fünften Mal in Folge gab es den Landesmeistertitel. Der Marsch der Prinzengarde wurde mit einem dritten Platz, der herausragende Schautanz erstmals nach acht Jahren auf dem zweiten Platz endlich mit dem Landesmeistertitel belohnt. Das Tanzmariechen Miri ertanzte sich den Vizemeistertitel. Motivierende Erfolge gab es ebenso beim Karnevalsclub Werder 1961 e.V. zu bejubeln.

Das Beste vom Besten
Im Paartanz sicherten sich Julina und Florian den Landesmeistertitel, die Showtanzgruppe erkämpfte sich den dritten Platz. 60 Töplitzer, 170 Werderaner und 153 Glindower zählen die drei Vereine - sowohl Aktive als auch die nicht minder wichtigen Akteure im Hintergrund. Mit drei Gruppen - dem Männerballett, der Garde „Inselsterne“ und dem Tanzmariechen beteiligt sich der Töplitzer Karnevalsclub am Rosenmontagsball. „Das Beste aus drei Werderaner Karnevalsvereinen auf die Bühne zu bringen und zu präsentieren macht Riesenspaß und schweißt zusammen!“, weiß TKC-Vorstandsmitglied Alexandra Lintz-Vaupel. Beim Töplitzer Karnevalsclub beschränken sich die Karnevalsveranstaltungen seit vielen Jahren auf ein Wochenende plus Familienkarneval (Freitag, Samstag, Sonntag), gefeiert wird in einem Festzelt. „Bis vor vier Jahren gab es somit auch keine Möglichkeit, Rosenmontag, geschweige denn einen Rosenmontagsball zu veranstalten. Erst durch die Idee unserer Bürgermeisterin kamen wir als Verein dazu, uns mit dem KCW und dem GCC zusammenzutun, um als Bestandteil der Interessengemeinschaft Werderaner Karnevalsvereine endlich auch am traditionellen Rosenmontagsball auf der schönen Bismarckhöhe mitzuwirken.“ Der KCW bringt 62 Mitwirkende in die Rosenmontagsveranstaltung ein, auch Dekoration, Technik und Beleuchtung wird geleistet. „Dass drei Vereine - jeder mit eigener, langer Tradition, so gut zusammenarbeiten und ein tolles Programm auf  die Bühne bringen, ist das Schönste für mich an dieser Rosenmontagsveranstaltung“, sagt Michael Kassin, der vom KCW in der Interessengemeinschaft Werderaner Karnevalsvereine mitarbeitet.
Einlass am Rosenmontag ist ab 18.30, Programmbeginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro. Um Abendgarderobe wird gebeten, die gastronomische Versorgung ist gesichert. Karten können bei allen teilnehmenden Vereinen, online unter www.kcw-ev.de/karnevalsclub-werder/tickets/ oder in der Vorverkaufsstelle bei „easy Mode und Reisen“, Unter den Linden 4, 14542 Werder (Havel) erworben werden. ela/red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich
Potdam

Corona-Stab tagt nur noch zweimal wöchentlich

Seit Anfang der Woche hat der Verwaltungsstab seine Sitzungen auf zwei Termine pro Woche reduziert. Die Corona-Lage sei stabil und ruhig, deshalb würden die aktuellen Corona-Updates auf der Homepage...

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern
Potsdam

Wieder Erste-Hilfe-Kurse bei den Johannitern

 Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming der Johanniter bietn ab 1. Juni wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildung war wegen der Corona-Einschränkungen unterbrochen worden. Dier derzeit...

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an
Potsdam

Olaf Scholz tritt zur Bundestagswahl 2021 in Potsdam an

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesfinanzminister, wird sich im Wahlkreis 61 um die Kandidatur für die SPD zur Bundestagswahl bewerben. Das hat er am Freitagvormittag am Rande einer...

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Potsdam

Exklusive Kinder-Talkrunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

 Direkt aus dem Ministerinnenbüro kam Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Freitagmorgen zum Kinder- und Familien-"Radio Teddy" nach Potsdam und beantwortete live Fragen der jungen...

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht
Potsdam

Flurbereinigungsprogramm für Brandenburg veröffentlicht

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat das Flurbereinigungsprogramm für die Jahre 2020 und 2021 als Download auf der Seite des Ministeriums veröffentlicht. Darin sind die mittel- bis...

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an
Potsdam

VHS bietet ab Dienstag wieder Präsenzkurse an

Die Volkshochschule Potsdam (VHS) bietet nach un nach wieder Präsenzkurse an. 46 Kurse des laufenden Frühjahrstrimesters werden seit April online angeboten. Unter Beachtung der Abstandsregeln und in...

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai
Potsdam

Schon mehr als 860 Besuche in der SLB seit der Wiedereröffnung am 25. Mai

 Seit Beginn dieser Woche ist der Hauptstandort der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum wieder geöffnet. Bibliotheksdirektorin Marion Mattekat zieht eine erste positive Bilanz: "Trotz der...

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt
Potsdam

IHK für mehr Sonn- und Feiertagsöffnungen in der Landeshauptstadt

 Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) sieht die Landeshauptstadt in der Pflicht, um den Einzelhandel nach der langen Corona-bedingten Schließung wieder anzukurbeln. Dazu seien auch Sonn- und...

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an
Potsdam

Potsdamer Gesundheitsamt bietet wieder HIV-Tests an

 Ab dem 2. Juni bietet das Gesundheitsamt wieder Beratungen und Tests zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) an. Um volle Wartezimmer zu vermeiden, ist eine vorherige...

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt
Potsdam

Tilmann Stenger als Vorstandsvorsitzender der ILB bestätigt

Der Verwaltungsrat der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat in seiner Sitzung vom Donnerstag die Mandatsverlängerung für Tillmann Stenger als Vorstandsvorsitzenden der Förderbank um...

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt
Potsdam

Neues Stadtquartier: Erschließung des ehemaligen Tramdepots beginnt

Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots in der Heinrich-Mann-Allee beginnen die bauvorbereitenden Maßnahmen. Bevor Baugruben ausgehoben und Fundamente gegossen werden können, muss zunächst eine...

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an
Potsdam

Brückenneubau an der Nuthestraße nimmt Form an

Die ersten Fundamente für die neue Brücke an der Nuthesschnelltraße sind gebaut. Nach Ende der Abrissarbeiten im April und dem Rückbau der Stützpfähle für die Verschiebung des alten Brückenüberbaus,...