Berlin-Brandenburgischer Masterplan Optik und Photonik veröffentlicht

Berlin-Brandenburgischer Masterplan Optik und Photonik veröffentlicht

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). Foto: Sabine Gottschalk

Vielseitig anwendbare Quantentechnologien

Potsdam/Berlin. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin und das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg haben am Montag während der Clusterkonferenz Optik und Photonik gemeinsam einen novellierten Masterplan für die Entwicklung des gleichnamigen Clusters vorgestellt.

Der Masterplan des Clusters Optik und Photonik wurde gemeinsam mit den Forschungseinrichtungen und Unternehmen erarbeitet und abgestimmt. Die Clusterstrategie legt aktuelle Arbeitsschwerpunkte fest, wie sich die Industriebranche künftig weiter entwickelt: In den nächsten Jahren konzentrieren sich die Akteure auf Themenschwerpunkte wie Mikroelektronik, Quantentechnologie und Agriphotonik. Der Masterplan ruft weiterhin dazu auf, dass die Akteure zeitnah technologieorientierte Kooperationspartnerschaften bilden. Die Gewinnung von Fachkräften sowie die Einbindung von Start-ups und Gründungen stehen ebenfalls im Fokus der künftigen Zusammenarbeit. Damit greift das Cluster gezielt die Schwerpunkte der gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg auf.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, zum Fortschritt der photonischen Technologien beizutragen. Der Masterplan Optik und Photonik enthält auch das neue Handlungsfeld Quantentechnologie für Kommunikation und Sensorik. Damit erhält das Thema Digitalisierung eine neue Qualität und es werden buchstäblich Quantensprünge für Innovationen ermöglicht.

"Quantentechnologien sind vielseitig anwendbar: von einer abhörsicheren Datenübertragung und -verarbeitung über Simulation komplexer Systeme bis zu höchstpräzisen Messverfahren, die sogar Vermessungen im Weltraum ermöglichen. Unsere regionalen Forschungseinrichtungen in der Quantensensorik und der Quantenkommunikation verfügen über alle für die Industrialisierung notwendigen Technologiekompetenzen", sagte Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (B'90/Grüne). "Daher sehen wir großes Potential, die Hauptstadtregion um eine zentrale Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts zu erweitern: in Synergie mit den optischen und photonischen Technologien."

"Im Bereich der Optischen Technologien und der Photonik messen wir der Entwicklung innovativer Mikroelektronik-Anwendungen und Sensorlösungen große Bedeutung bei. Ich begrüße daher, dass die Mikroelektronik einer der Schwerpunkte im novellierten Masterplan ist. Das ist eine Schlüsseltechnologie für Innovationen, die in der Medizin, der Kommunikationstechnik oder der Automobilbranche benötigt werden", betonte Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). In Brandenburg seien es insbesondere Unternehmen und Forschungseinrichtungen in der Region Frankfurt (Oder) und in der Lausitz, die sich mit der Mikroelektronik befassen. Steinbach ist überzeugt, dass sie von der Unterstützung künftiger technologischer Anwendungen wie beispielsweise neuartiger Elektronikkomponenten profitieren.

Zu den Schlüsselbranchen in Berlin und Brandenburg zählen Optik und Photonik. Als Technologietreiber leisten diese einen herausragenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Hauptstadtregion als High-Tech- und Industriestandort. Die Wirtschaftsverwaltungen der Länder Berlin und Brandenburg unterstützen seit 2012 die Entwicklung der Querschnittstechnologien. Sie sind für eine breite Palette von Anwendungsbereichen wichtig. red/sg


Weitere Informationen zum Cluster gibt es auf www.optik-bb.de.

Den 90-seitigen Masterplan gibt es hier.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Am Sonnabend: WeihnachtsOpenAir auf der Wiese
Potsdam

Am Sonnabend: WeihnachtsOpenAir auf der Wiese

Das WeihnachtsOpenAir im Potsdamer Stadtteil Schlaatz findet in diesem Jahr am Sonnabend, 14. Dezember, ab 15.30 Uhr statt. Viele hundert Lichter verwandeln die Wiese am Milanhorst in ein funkelndes...

Garnisonkirche: Ein schwieriges Terrain
Potsdam

Garnisonkirche: Ein schwieriges Terrain

Was für die einen feststeht, müssen andere noch lange nicht vorbehaltlos akzeptieren. Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist umstritten. Auch wenn schon längst Gelder vom Bund für den Wiederaufbau...

2000 Geschenke für Kinder
Potsdam

2000 Geschenke für Kinder

Sie haben am Nikolaustag den Schreibtisch mit dem Packtisch getauscht: Viola Thalheim und Anett Messerer sind zwei von zwölf Mitarbeiterinnen der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), die an...

Konzerte, Weihnachtsbaumschlagen und ein kleiner Markt
Beelitz

Konzerte, Weihnachtsbaumschlagen und ein kleiner Markt

Am dritten Advents-Wochenende stehen in Beelitz wieder zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm, bei denen sich Einwohner und Besucher gemeinsam auf die Festtage einstimmen können. So gibt der...

Dinos im Reich der Urzeit
Potsdam

Dinos im Reich der Urzeit

Der gefährliche Tyrannosaurus Rex, der räuberische Velociraptor, der gewaltige Brachiosaurus und weitere Giganten der Urwelt werden in der mobilen Erlebnis-Ausstellung „Dinosaurier im Reich der...

Gestresste Pendler
Potsdam

Gestresste Pendler

Trotz Gedränge in den Zügen, lassen immer mehr Brandenburger das Auto stehen und fahren mit der Bahn zur Arbeit. „Menschen, die die Bahn nutzen wollen, müssen die Chance haben entspannt und pünktlich...

Aktion Kältehilfe: Schlafsäcke und Thermounterwäsche
Potsdam

Aktion Kältehilfe: Schlafsäcke und Thermounterwäsche

Für die meisten Menschen stehen fröhliche Weihnachten vor der Tür, die untrennbar mit Geschenken verbunden sind. Doch für die Obdachlosen auf Potsdams Straßen bedeutet die Weihnachtszeit vor allem...

Konzerttickets als Weihnachtsgeschenk
Potsdam

Konzerttickets als Weihnachtsgeschenk

Tickets für Konzerte sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Doch tummeln sich besonders im Zweitverkauf von Tickets viele schwarze Schafe, wie Beschwerden von Verbrauchern zeigen. Michèle Scherer von...

Über 200 Wasserball-Knirpse im blu
Potsdam

Über 200 Wasserball-Knirpse im blu

 In den letzten Wochen zeigte der Wasserball-Nachwuchs der Potsdam Orcas auf nationaler Bühne was in ihm steckt. Mit vorderen Platzierungen in den deutschen Nachwuchs-Meisterschaften der U16 (vierte...

Der dritte Jedermann
Potsdam

Der dritte Jedermann

Nach den Jedermann-Festspielen ist vor den Jedermann-Festspielen:  2018 brachten Nicolai Tegeler zusammen mit der Volksbühne Michendorf das Theaterstück „Jedermann“ nach Potsdam in die St....

Bogenjagd erneut gefordert
Stahnsdorf

Bogenjagd erneut gefordert

Nachdem auf einem Privatgrundstück vergangene Woche in Stahnsdorf ein Hund von Wildschweinen getötet wurde, fordert Bürgermeister Bernd Albers erneut, die Möglichkeit der Bogenjagd auf Schwarzwild...

Rückkehr ins Archiv
Potsdam

Rückkehr ins Archiv

Unter glücklichen Umständen hat das Theodor-Fontane-Archiv, eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Potsdam, einen seit dem Zweiten Weltkrieg als vermisst geltenden Band zurückerhalten. Der...

„Sicherer Hafen“ bereitet Probleme
Potsdam

„Sicherer Hafen“ bereitet Probleme

Die Initiative Seebrücke Potsdam erinnerte am Mittwoch im Vorfeld der Stadtverordnetenversammlung vor dem Potsdamer Stadthaus an Maßnahmen, die vor einem Jahr beschlossen wurden. . Besonders kritisch...

Weihnachtsmann seit 25 Jahren
Seddiner See

Weihnachtsmann seit 25 Jahren

„Ziehe  ich mir den roten Mantel an und nehme das kleine goldene Glöckchen in die Hand, genau dann passiert es, dann werde ich der Weihnachtsmann“, sagt Reimar Wiefel zu jenem Zauber, der ihn im...

Wo ist mein Weihnachtspäckchen?
Potsdam

Wo ist mein Weihnachtspäckchen?

Etwa 3,52 Milliarden Kurier-, Express- und Paketsendungen wurden laut Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK) 2018 in Deutschland verschickt. Tendenz stark steigend. Das höchste ...