Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld

So sollen die neuen Mehrfamilienhäuser an der Georg-Hermann-Allee aussehen. Visualisierung: ProPotsdam

ProPotsdam errichtet acht Gebäude mit insgesamt 157 Wohnungen | Vier WGs für Demenzkranke geplant

Am Montag haben Oberbürgermeister Mike Schubert (links) und ProPotsdam-Chef Bert Nicke den Grundstein für die neuen Häuser hinter der Da Vinci-Schule gelegt. Foto: Sabine Gottschalk

Potsdam. Bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen und das Miteinander fördern will die städtische Unternehmensgruppe ProPotsdam mit ihrem neuesten Projekt an der Georg-Hermann-Allee. Direkt nördlich der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule und gegenüber der Biosphäre entstehen bis 2022 acht Gebäude mit insgesamt 157 Wohnungen in unterschiedlichen Größen sowie vier Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz.

Am Montag wurde der Grundstein für die ersten Gebäude gelegt. Die Bedeutung des integrativen Wohnens, das es Menschen mit unterschiedlichen Einkommen ermöglicht, in einem Stadtteil zusammen zu wohnen, unterstrich Oberbürgermeister Mike Schubert in seiner Ansprache: Potsdam soll mehr denn je eine Stadt für alle sein. Das aktuelle Bauvorhaben ist zu 100 Prozent durch das Land Brandenburg gefördert. Damit ist sichergestellt, dass die meisten Wohnungen Haushalten mit geringem Einkommen zu günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt werden. Für Mieter mit Wohnberechtigungsschein wird es Wohnungen für 5,50 Euro pro Quadratmeter geben, für Berechtigte der so genannten zweiten Einkommensstufe liegen die Quadratmeterpreise bei sieben Euro. Damit geht die städtische Wohnungsbaugesellschaft einen Weg, den zurzeit nicht viele Städte gehen und fördert wieder Neubauprojekte im sozialen Wohnungsbau, die es jahrelang nicht gegeben hat.

Es sei besonders wichtig, in allen Stadtteilen Menschen mit unterschiedlichen Einkommen und Bedürfnissen gerecht zu werden, betonte Mike Schubert. Das Bauvorhaben direkt am Volkspark solle deshalb ein Angebot für breite Schichten der Bevölkerung sein, so Schubert weiter. Die Mischung wird aber auch durch das soziale Projekt der Wohngemeinschaften für Demenzkranke gewährleistet. Der Bedarf wächst seit Jahren, Plätze inmitten eines gewachsenen Stadtteils sind heiß begehrt. Denn sie geben den Familien der Erkrankten die Möglichkeit, ihre Angehörigen im eigenen Wohnumfeld unterzubringen. Auch eine Interaktion zwischen den Generationen, zwischen Gesunden und Kranken, wird damit erleichtert. Die Wohngemeinschaften werden von einem sozialen Träger betrieben, der bereits in die Planung einbezogen wird.

Mit dem Neubauprojekt werde ein dringender Bedarf gedeckt, so ProPotsdam-Geschäftsführer Bert Nicke. Es sei zudem ein wichtiger Schritt zur Erreichung der Ziele des städtischen Unternehmensverbunds. Bis zum Jahr 2027 will ProPotsdam 2.500 neue Wohnungen für die Landeshauptstadt bauen, die Hälfte davon sollen mietpreis- und belegungsgebunden sein. Das aktuelle Vorhaben an der Georg-Hermann-Alle umfasst überwiegend Anderthalb- bis Zwei-Zimmer-Wohnungen, die für Senioren und Studenten geeignet sind. Es entstehen aber auch Familienwohnungen mit drei bis vier Zimmern. Die gesamten Investitionskosten liegen bei rund 32 Millionen Euro. 18,2 Millionen Euro kommen als Darlehen vom Land, fast drei Millionen Euro gibt es als Förderzuschuss ohne Rückzahlungsverpflichtung. Die Gebäude sollen Anfang 2022 fertiggestellt werden. sg 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Am Sonnabend: WeihnachtsOpenAir auf der Wiese
Potsdam

Am Sonnabend: WeihnachtsOpenAir auf der Wiese

Das WeihnachtsOpenAir im Potsdamer Stadtteil Schlaatz findet in diesem Jahr am Sonnabend, 14. Dezember, ab 15.30 Uhr statt. Viele hundert Lichter verwandeln die Wiese am Milanhorst in ein funkelndes...

Garnisonkirche: Ein schwieriges Terrain
Potsdam

Garnisonkirche: Ein schwieriges Terrain

Was für die einen feststeht, müssen andere noch lange nicht vorbehaltlos akzeptieren. Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist umstritten. Auch wenn schon längst Gelder vom Bund für den Wiederaufbau...

2000 Geschenke für Kinder
Potsdam

2000 Geschenke für Kinder

Sie haben am Nikolaustag den Schreibtisch mit dem Packtisch getauscht: Viola Thalheim und Anett Messerer sind zwei von zwölf Mitarbeiterinnen der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), die an...

Konzerte, Weihnachtsbaumschlagen und ein kleiner Markt
Beelitz

Konzerte, Weihnachtsbaumschlagen und ein kleiner Markt

Am dritten Advents-Wochenende stehen in Beelitz wieder zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm, bei denen sich Einwohner und Besucher gemeinsam auf die Festtage einstimmen können. So gibt der...

Dinos im Reich der Urzeit
Potsdam

Dinos im Reich der Urzeit

Der gefährliche Tyrannosaurus Rex, der räuberische Velociraptor, der gewaltige Brachiosaurus und weitere Giganten der Urwelt werden in der mobilen Erlebnis-Ausstellung „Dinosaurier im Reich der...

Gestresste Pendler
Potsdam

Gestresste Pendler

Trotz Gedränge in den Zügen, lassen immer mehr Brandenburger das Auto stehen und fahren mit der Bahn zur Arbeit. „Menschen, die die Bahn nutzen wollen, müssen die Chance haben entspannt und pünktlich...

Aktion Kältehilfe: Schlafsäcke und Thermounterwäsche
Potsdam

Aktion Kältehilfe: Schlafsäcke und Thermounterwäsche

Für die meisten Menschen stehen fröhliche Weihnachten vor der Tür, die untrennbar mit Geschenken verbunden sind. Doch für die Obdachlosen auf Potsdams Straßen bedeutet die Weihnachtszeit vor allem...

Konzerttickets als Weihnachtsgeschenk
Potsdam

Konzerttickets als Weihnachtsgeschenk

Tickets für Konzerte sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Doch tummeln sich besonders im Zweitverkauf von Tickets viele schwarze Schafe, wie Beschwerden von Verbrauchern zeigen. Michèle Scherer von...

Über 200 Wasserball-Knirpse im blu
Potsdam

Über 200 Wasserball-Knirpse im blu

 In den letzten Wochen zeigte der Wasserball-Nachwuchs der Potsdam Orcas auf nationaler Bühne was in ihm steckt. Mit vorderen Platzierungen in den deutschen Nachwuchs-Meisterschaften der U16 (vierte...

Der dritte Jedermann
Potsdam

Der dritte Jedermann

Nach den Jedermann-Festspielen ist vor den Jedermann-Festspielen:  2018 brachten Nicolai Tegeler zusammen mit der Volksbühne Michendorf das Theaterstück „Jedermann“ nach Potsdam in die St....

Bogenjagd erneut gefordert
Stahnsdorf

Bogenjagd erneut gefordert

Nachdem auf einem Privatgrundstück vergangene Woche in Stahnsdorf ein Hund von Wildschweinen getötet wurde, fordert Bürgermeister Bernd Albers erneut, die Möglichkeit der Bogenjagd auf Schwarzwild...

Rückkehr ins Archiv
Potsdam

Rückkehr ins Archiv

Unter glücklichen Umständen hat das Theodor-Fontane-Archiv, eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Potsdam, einen seit dem Zweiten Weltkrieg als vermisst geltenden Band zurückerhalten. Der...

„Sicherer Hafen“ bereitet Probleme
Potsdam

„Sicherer Hafen“ bereitet Probleme

Die Initiative Seebrücke Potsdam erinnerte am Mittwoch im Vorfeld der Stadtverordnetenversammlung vor dem Potsdamer Stadthaus an Maßnahmen, die vor einem Jahr beschlossen wurden. . Besonders kritisch...

Weihnachtsmann seit 25 Jahren
Seddiner See

Weihnachtsmann seit 25 Jahren

„Ziehe  ich mir den roten Mantel an und nehme das kleine goldene Glöckchen in die Hand, genau dann passiert es, dann werde ich der Weihnachtsmann“, sagt Reimar Wiefel zu jenem Zauber, der ihn im...

Wo ist mein Weihnachtspäckchen?
Potsdam

Wo ist mein Weihnachtspäckchen?

Etwa 3,52 Milliarden Kurier-, Express- und Paketsendungen wurden laut Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK) 2018 in Deutschland verschickt. Tendenz stark steigend. Das höchste ...