Phänomen: Der kleinste Planet steht vor der Sonne

Phänomen: Der kleinste Planet steht vor der Sonne

Der Planet Merkur schiebt sich am 11. November vor der Sonne vorbei. Foto: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory

Potsdam. Ein seltenes astronomisches Ereignis findet am 11. November statt: Der kleine Planet Merkur schiebt sich vor die Sonne – im Fachjargon Merkurtransit genannt.

Merkur ist der kleinste Planet unseres Sonnensystems und umkreist unser Zentralgestirn, die Sonne, auf einer engen Bahn. Manchmal zieht er genau durch die Sichtlinie Erde-Sonne und bedeckt dann von der Erde betrachtet einen winzigen Teil unseres Heimatsterns. Mithilfe eines Teleskops ist ein schwarzes Scheibchen zu erkennen, das innerhalb weniger Stunden über die Oberfläche der Sonne wandert.

Klare Sicht vorausgesetzt ist der Merkurtransit durch Fernrohre unter fachkundiger Anleitung des URANIA-Planetariums am Bassinplatz, Ecke Gutenbergstraße/ Am Bassin, von 13.30 bis 15.30 Uhr zu beobachten. Kurz nach 13.30 Uhr wird zum ersten Mal das kleine Scheibchen vor der Sonne zu sehen sein. Eine gefahrlose Beobachtung wird durch spezielle Sonnenfilter vor den Teleskopen des Planetariums ermöglicht. Parallel zum Merkurtransit finden im URANIA-Planetarium in Potsdam, Gutenbergstraße 71/72, kostenlose Kurzvorführungen zum Thema Merkur statt: um 14 Uhr, 14.30 Uhr, 15 Uhr und 15.30 Uhr.

Bitte beachten: Bei der Beobachtung eines Merkurtransits gilt dasselbe wie beim Beobachten einer Sonnenfinsternis. Man darf auf gar keinen Fall mit bloßem Auge in die Sonne schauen. Das Teleskop sollte zwingend mit einem speziellen Sonnenfilter ausgerüstet sein, merkt Planetariumsleiter Simon Plate an. ela

Merkurtransit am Montag, 11. November

- ab 13.30 bis 15.30 Uhr: Beobachtung Ecke Gutenbergstraße/ Am Bassin (nur bei klarer Sicht)

- ab 14 bis 15.30 Uhr: Kurzvorträge im URANIA-Planetarium Potsdam zum Thema Merkurtransit

- Eintritt frei

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Brandenburgs Landesregierung: Jünger, weiblicher, ostdeutscher
Potsdam

Brandenburgs Landesregierung: Jünger, weiblicher, ostdeutscher

Jünger, weiblicher und ostdeutscher soll sie werden, die neue Landesregierung. Das betonte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitagnachmittag vor Journalisten in Potsdam. Gleichzeitig gab er...

Glashütter Weihnachtsmarkt
Glashütte

Glashütter Weihnachtsmarkt

Auf zum Glashütter Weihnachtsmarkt, der traditionell am ersten Adventswochenende, am Sonnabend, 30. November und Sonntag, 1. Dezember 2019 im Museumsdorf Baruther Glashütte stattfindet. 70 Stände in...

Schätze aus dem Fundus
Potsdam

Schätze aus dem Fundus

"Irinas Botschaft" besteht seit fünf Jahren. Seitdem haben die Künstler, die dort ausgestellt haben, den Fundus bereichert. Die Werke sind unter dem Titel "Das Mosaik des Lebens" in der Jubiläumsschau...

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld
Potsdam

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld

Bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen und das Miteinander fördern will die städtische Unternehmensgruppe ProPotsdam mit ihrem neuesten Projekt an der Georg-Hermann-Allee. Direkt nördlich der...

Stadtentwicklung hautnah im "blu"
Potsdam

Stadtentwicklung hautnah im "blu"

Wer sauniert, liebt Ruhe und hat viel Zeit, für einen Blick aufs Detail. Doch die Wände im schönen, neuen Saunabereich des blu waren bislang eher kahl und baten wenig Abwechslung. Das hat die...

Ufa lädt zum Nachwuchs-Casting ein
Potsdam

Ufa lädt zum Nachwuchs-Casting ein

Es ist wieder so weit: Die neuen Schauspieltalente der deutschsprachigen Schauspielschulen werden im November zum UFA Nachwuchscasting nach Babelsberg eingeladen, um sie an zwei Terminen exklusiv zu...

Zahl der Diabetes-Kranken in Brandenburg deutlich höher als im Bundesdurchschnitt
Potsdam

Zahl der Diabetes-Kranken in Brandenburg deutlich höher als im Bundesdurchschnitt

In Brandenburg leben im Vergleich deutlich mehr Menschen mit Diabetes Typ 2 als im Rest der Bundesrepublik. Der Anteil der an dieser Krankheit leidenden Bevölkerung liegt mit 11,2 Prozent deutlich...