Wenn Worte zur Baustelle werden

Wenn Worte zur Baustelle werden

Katrin Wartenberg, Alexander Hollensteiner, Noosha Aubel und Sarah Böhm stellten die Idee Vorlese-Express vor und laden Fahrgäste zu ungewöhnliche Momente ein. Foto: Elke Lange

Vorlese-Tram für Erwachsene auf Tour

Potsdam.

Horst und Heike haben eine LRS. LRS ist die Abkürzung von Lese-Rechtschreib-Schwäche. Die mangelnden Fähigkeiten schränken die beiden im Alltag stark ein. Sie sind verunsichert, Ängste und Selbstzweifel sind die Folge. An der Arbeitsstelle, selbst in der Partnerschaft, versuchen sie, die Schwächen im Lesen, Schreiben und Rechnen zu verstecken und zu verheimlichen. Es kostet ihnen häufig enorme Energie, ständig Ausreden parat zu haben. Denn aus ihrer Sicht scheinen Job und Partnerschaft gefährdet, wenn das Umfeld von den Schwierigkeiten erfährt.

Gefühl von Hilflosigkeit
Für Erwachsene wie Horst und Heike ist der Vorlese-Express in Potsdam auf Tour, der zur Weiterbildung animieren soll und Lernangebote, die es in der Landeshauptstadt bereits gibt, nahebringt.
Am Freitag, 15. November, dem bundesweiten Vorlesetag, wird die Tram auf der Linie 91 zwischen Bahnhof Rehbrücke und Bahnhof Pirschheide beziehungsweise Linie 93 zwischen Bahnhof Rehbrücke und Glienicker Brücke zum Vorlesezimmer. Potsdamer Rezitatoren werden den Fahrgästen Geschichten und Gedichte zum Nachdenken oder zum Schmunzeln vorlesen. Mit dabei sind Bettina Jahnke, Intendantin des Hans Otto Theaters, Bettina Jantzen, Chefdramaturgin am Hans Otto Theater, der ehemalige Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs, Alexander Hollensteiner, Geschäftsführer der Kammerakademie Potsdam, die Schauspielerin Franziska Melzer, die rbb-Moderatorin Tatjana Jury, Marion Mattekat, Direktorin der Stadt- und Landesbibliothek, Simone Leinkauf, Geschäftsführerin pro Wissen e.V.
Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, stellte die gemeinsame Aktion der Volkshochschule im Bildungsforum (VHS) und der Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH (ViP) am Dienstag vor. „Es gibt in Deutschland 6,2 Millionen Erwachsene, die nicht ausreichend lesen und schreiben können. Allein in Potsdam gibt es geschätzt rund 14.000 Menschen, denen es große Schwierigkeiten bereitet, Bewerbungen zu schreiben, E-Mails zu lesen oder ihren Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen. Hilfsangebote wie die kostenfreien Grundbildungskurse und Lerncafés in der Volkshochschule müssen deshalb noch bekannter gemacht werden. Dazu soll auch der Vorlese-Express beitragen“, so Noosha Aubel, die auch als Vorleserin dabei sein wird. Die Idee entstand im Grundbildungszentrum der VHS. „Wir wissen, dass es für Menschen, die nur wenig oder gar nicht lesen und schreiben können, oft sehr schwer ist, den ersten Schritt zu machen und sich Unterstützung zu holen“, sagt Katrin Wartenberg, die Leiterin des Grundbildungszentrums.
Der Vorlese-Express am bundesweiten Vorlesetag sei eine gute Gelegenheit, nicht nur die Lust am Lesen, sondern auch auf das Lesen- und Schreibenlernen zu wecken. „Wir werden während der Fahrt auch kurz unsere Angebote vorstellen und Infomaterial verteilen“, so Wartenberg. Kostenfreie Grundbildungskurse und Lerncafés bietet die VHS mittlerweile nicht nur in der Stadtmitte, sondern auch am Schlaatz an. Für die Lerncafés muss man sich nicht anmelden, man kann einfach vorbeikommen und gleich los üben.

Thema aus der Tabuecke holen
„Die Tram ist eine tolle Gelegenheit, in kurzer Zeit viele unterschiedliche Menschen aller Generationen anzusprechen und dieses wichtige Angebot publik zu machen“, so die ViP-Marketingchefin Sarah Böhm. Die ViP habe deshalb keine Sekunde gezögert und unterstützt die Aktion.
Alexander Hollensteiner freut sich, dass er gefragt worden ist und als Vorleser aktiv sein kann. Beim Projekt Stadtteiloper kooperiert die Kammerakademie bereits seit einigen Jahren mit der Priesterweg-Grundschule. Die Verwandtschaft von Musik und Sprache werde hier aktiv bei der Arbeit mit Schülern und Lehrern genutzt und unterstütze den Lernprozess.
Der Vorlese-Express startet am Freitag, 15. November, um 14.23 Uhr am Platz der Einheit (Richtung Bahnhof Pirschheide) mit Tatjana Jury und endet mit der Lesung von Jann Jakobs um 18.33 Uhr ab Platz der Einheit (Richtung Glienicker Brücke). ela

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Brandenburgs Landesregierung: Jünger, weiblicher, ostdeutscher
Potsdam

Brandenburgs Landesregierung: Jünger, weiblicher, ostdeutscher

Jünger, weiblicher und ostdeutscher soll sie werden, die neue Landesregierung. Das betonte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitagnachmittag vor Journalisten in Potsdam. Gleichzeitig gab er...

Glashütter Weihnachtsmarkt
Glashütte

Glashütter Weihnachtsmarkt

Auf zum Glashütter Weihnachtsmarkt, der traditionell am ersten Adventswochenende, am Sonnabend, 30. November und Sonntag, 1. Dezember 2019 im Museumsdorf Baruther Glashütte stattfindet. 70 Stände in...

Schätze aus dem Fundus
Potsdam

Schätze aus dem Fundus

"Irinas Botschaft" besteht seit fünf Jahren. Seitdem haben die Künstler, die dort ausgestellt haben, den Fundus bereichert. Die Werke sind unter dem Titel "Das Mosaik des Lebens" in der Jubiläumsschau...

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld
Potsdam

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld

Bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen und das Miteinander fördern will die städtische Unternehmensgruppe ProPotsdam mit ihrem neuesten Projekt an der Georg-Hermann-Allee. Direkt nördlich der...

Stadtentwicklung hautnah im "blu"
Potsdam

Stadtentwicklung hautnah im "blu"

Wer sauniert, liebt Ruhe und hat viel Zeit, für einen Blick aufs Detail. Doch die Wände im schönen, neuen Saunabereich des blu waren bislang eher kahl und baten wenig Abwechslung. Das hat die...

Ufa lädt zum Nachwuchs-Casting ein
Potsdam

Ufa lädt zum Nachwuchs-Casting ein

Es ist wieder so weit: Die neuen Schauspieltalente der deutschsprachigen Schauspielschulen werden im November zum UFA Nachwuchscasting nach Babelsberg eingeladen, um sie an zwei Terminen exklusiv zu...

Zahl der Diabetes-Kranken in Brandenburg deutlich höher als im Bundesdurchschnitt
Potsdam

Zahl der Diabetes-Kranken in Brandenburg deutlich höher als im Bundesdurchschnitt

In Brandenburg leben im Vergleich deutlich mehr Menschen mit Diabetes Typ 2 als im Rest der Bundesrepublik. Der Anteil der an dieser Krankheit leidenden Bevölkerung liegt mit 11,2 Prozent deutlich...