Vorrang für Fußgänger

Vorrang für Fußgänger

Die Stadt will mehr Platz und Sicherheit für Fußgänger. Symbolbild: fotoArt Thommy Weiss | pixelio.de

Neues Fußverkehrskonzept mit Bürgerbeteiligung

Potsdam. Ein neues Fußverkehrskonzept soll die Verkehrssicherheit erhöhen und die Situation für Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, vereinfachen. Baudezernent Bernd Rubelt hat am Montag gemeinsam mit dem Bereichsleiter Verkehrsentwicklung, Norman Niehoff, und Tobias Schönfelder vom Planungsbüro SVU Dresden die Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten vorgestellt.

Eine Fußgängerstadt sei immer auch eine Fahrradstadt, eine autoarme, lebendige und vor allem hindernisfreie Stadt für alle, so Rubelt. Die Verbesserung der Fußwege verbunden mit der Schaffung attraktiver Wegebeziehungen in der gesamten Stadt und einer barrierefreien Erreichbarkeit wichtiger Orte und Einrichtungen hat für ihn deshalb eine sehr hohe Priorität. Zudem müsse jeder, egal ob Fahrrad- oder Autofahrer oder Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs immer auch ein Stück zu Fuß gehen. "Deshalb betreffen die Bedingungen für den Fußverkehr alle Bevölkerungsgruppen einer Stadt. Ganz besonders aber jene, die in ihrem Alltag einen geringeren Bewegungsradius haben und einen Großteil ihrer Wege zu Fuß zurücklegen, wie ältere Menschen und Kinder", so Rubelt.

Auch für mobilitätseingeschränkte Personen sind gute Voraussetzungen wichtig, um Wege im Alltag möglichst ohne größere Behinderungen zurücklegen zu können. Ein Konzept sei nötig, um langfristig Ressourcen bündeln und Prioritäten setzen zu können. Bei der Erstellung des Fußverkehrskonzeptes soll das gesamte Stadtgebiet berücksichtigt werden. Nach einer Bestandsanalyse werden Ziele und Handlungsfelder definiert, Verkehrsbeziehungen erfasst und schließlich ein Liniennetz erarbeitet. Die wichtigsten Gehwege werden, ähnlich dem Radverkehrskonzept, in Haupt- und Nebenrouten eingeteilt. Insgesamt wird ein Fußverkehrsnetz von 300 Kilometern detailliert betrachtet.

An der Erarbeitung des Konzepts sollen möglichst viele Potsdamer aktiv beteiligt werden. Bereits am kommenden Samstag gibt es um 14 Uhr drei unterschiedliche Stadtspaziergänge. Um 16 Uhr folgt ein Fußverkehrsworkshop im Potsdam Museum. Die Spaziergänge führen durch die Innenstadt, durch Babelsberg und durch den Schlaatz. Anmeldungen sind auf www.potsdam-fussverkehrskonzept.de möglich. Treffpunkte sind jeweils um 14 Uhr an der Haltestelle Magnus-Zeller-Platz im Schlaatz, am Rathaus Babelsberg und an der Bedarfshaltestelle Platz der Einheit Nord in der Innenstadt.sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Polizei bittet um Mithilfe
Potsdam

Polizei bittet um Mithilfe

Aktuell sucht die Polizei nach der vermissten 16-jährigen Linda. Das als zuverlässig beschriebene Mädchen verließ am Dienstagabend, gegen 18:00 Uhr, ihre Wohngruppe in Hermannswerder um nach Potsdam...

Umweltfest am autofreien Sonntag
Potsdam

Umweltfest am autofreien Sonntag

Zum zehnten Mal kommen Experten und Umweltaktivisten am Sonntag, 22. September, in den Volkspark und präsentieren neue Ideen und Projekte an Infoständen, in Workshops und bei vielen Mitmachaktionen....

Sprunginnovationsagentur geht nach Leipzig
Potsdam

Sprunginnovationsagentur geht nach Leipzig

 Die neue Sprunginnovationsagentur des Bundes kommt nicht nach Potsdam. Die Gründungskommission unter Leitung von Rafael Laguna de la Vera hat sich für Leipzig als Standort entschieden, gaben...

„Potspresso“-Pfandsystem geht mit neuer Finanzierung bis zum Jahresende an den Start
Potsdam

„Potspresso“-Pfandsystem geht mit neuer Finanzierung bis zum Jahresende an den Start

Die Landeshauptstadt bekommt bis zum Jahresende ein Mehrwegbecher-Pfandsystem. Der auf Initiative der Potsdamer Bürgerstiftung angebotene Mehrwegbecher Potspresso ist inzwischen so gut in der Stadt...

EWP spült Rohrleitungen
Potsdam

EWP spült Rohrleitungen

Die Energie und Wasser Potsdam (EWP) führt wieder Rohrnetzspülungen durch. Auf diese Weise wird die Trinkwasserqualität gewährleistet. Die Spülungen finden zwischen dem 29. September und dem 20....

Baumblüte 2020 in den Obstplantagen
Werder (Havel)

Baumblüte 2020 in den Obstplantagen

Nun also doch: In einem am Mittwoch bekannt gewordenen Beschlussantrag, den Bürgermeisterin Manuela Saß am Donnerstag den Stadtverordneten vorgestellt hat, setzt sie sich dafür ein, dass Obstbauern...

Interkulturelle Woche: So bunt wie Potsdam
Potsdam

Interkulturelle Woche: So bunt wie Potsdam

Wie bunt und international die Landeshauptstadt ist, zeigt sich wieder bei der diesjährigen Interkulturellen Woche, die am 22. September startet und bis zum 3. Oktober zu Ausstellungen,...