Senftleben: 13 Punkte für die ersten 100 Tage

Senftleben: 13 Punkte für die ersten 100 Tage

CDU-Spitzenkandidat Ingo Senftleben hat sich viel vorgenommen für die ersten 100 Tage, sollte er die Wahl am 1. September gewinnen und Ministerpräsident werden. Die Erklärung, wie er das Pensum bewältigen will, blieb er schuldig. Fotos (2): Sabine Gottschalk

Bildung, Klima, Digitales: CDU-Spitzenkandidat stellt sein Programm vor

Siegessicheres Strahlen: Noch stehen Ingo Senftleben drei Wochen Einsatz bis zur Landtagswahl bevor.

Potsdam.  Brandenburgs CDU hat sich zum Ziel gesetzt, nach der Landtagswahl am 1. September die neue Regierung zu stellen - in welcher Konstellation auch immer, nur nicht mit der AfD, betonte Spitzenkandidat Ingo Senftleben am Montag vor Journalisten. Mehrere Wochen lang ist Senftleben, der sich schon in der Position des zukünftigen Ministerpräsidenten sieht, auf seiner "Bock auf Brandenburg-Tour" 700 Kilometer durchs Land gereist und hat sich mit den Menschen vor Ort unterhalten. Hat auf deren Wünsche und Erwartungen gehört und daraus Schlüsse gezogen, die er nun in einem Programm für die ersten 100 Tage nach der Amtsübernahme festgehalten und vorgestellt hat.

Wer das Programm liest, kommt nicht umhin sich zu fragen, wie der CDU-Kandidat das alles in so kurzer Zeit umsetzen oder auch nur anpacken will. Ganz oben auf seiner Agenda steht die Bildung - dafür möchte er adhoc im Ruhestand befindliche Pädagogen reaktivieren, damit kein Unterricht mehr ausfällt. In der Pflege will er den Mindestlohn auf Bundesniveau anheben und eine Bundesratsinitiative zur Begrenzung des Eigenanteils bei stationärer Unterbringung anschieben. Zudem soll eine Landespflegekammer gegründet und ein Landespflegegeld eingeführt werden.

Den Klimaschutz will Senftleben zur Chefsache machen. Kurzfristig sollen dafür 25 Millionen Bäume neu gepflanzt und Gewässer besser unterhalten werden. Außerdem soll die "Region auf den Tisch kommen". Unter einer Dachmarke sollen regionale Produkte mit ihrem Herkunftsort genau gekennzeichnet werden, denn zurzeit "werde der Spreewald mit Gurken aus Indien überschwemmt."

Eine weitere Chefsache ist für den CDU-Spitzenkandidaten die Digitalisierung. Um den Ausbau landesweit zu beschleunigen, will Senftleben ein ressortübergreifendes Projektteam "digitale Teilhabe" in der Staatskanzlei ansiedeln. Da er auf seiner Tour immer wieder in Funklöcher geriet, will er auch diesem Problem nun endgültig den Garaus machen, nachdem der von der CDU eingerichtete Funklochmelder bereits sehr erfolgreich war.

Um Helfer wie beispielsweise Freiwillige Feuerwehren besser zu unterstützen, kommt Senftleben auf die alte Forderung nach einer eigenen im Land stationierten Löschflugzeugstaffel zurück. Ausrüstungsdefizite sollen "zeitnah" beseitigt werden. Auf Senftlebens strammem Programm stehen neben diesen fünf Punkten noch acht weitere. Als CDU-Ministerpräsident will er sich mit Fachleuten umgeben, die "wissen, wovon sie sprechen". Dabei lege er Wert auf Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Kabinett, so Senftleben. sg 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Die Kunst zu Gast in Caputh
Caputh

Die Kunst zu Gast in Caputh

Tradition im zwölften Jahr: Die in Caputh äußerst zahlreichen Künstler öffnen an den letzten beiden Augustwochenenden ihre Ateliers und laden ein interessiertes Publikum ein, Kunst einmal ganz direkt...

Strategische Partnerschaft für die urbane Mobilität von morgen
Potsdam

Strategische Partnerschaft für die urbane Mobilität von morgen

Wie können Mobilitätsangebote in Zukunft so barrierefrei und unkompliziert funktionieren, dass sie das Auto unnötig machen und von möglichst vielen Menschen akzeptiert und genutzt werden? Längst hat...

Der Hafen rockt
Teltow

Der Hafen rockt

Rock am Kanal ist eine Teltower Erfolgsgeschichte. Das kleine, aber feine Musikfestival ist aus einer Feierlaune, vielleicht auch aus einer Schnapslaune entstanden und lockt inzwischen Massen von Nah...

IHK startet Rabattaktion für Azubis
Potsdam

IHK startet Rabattaktion für Azubis

 Die IHK Potsdam startet pünktlich zum Ausbildungsbeginn im September mit der neuen AzubiCard - ein Vorteilsprogramm, mit dem Auszubildende in den Genuss von Sparangeboten kommen können. Von...

Beteiligung am Spielplatzkonzept noch bis zum 3. Oktober möglich
Potsdam

Beteiligung am Spielplatzkonzept noch bis zum 3. Oktober möglich

 Zu einer lebenswerten Stadt gehören auch attraktive und nutzerorientierte Spielplätze, Skate- und Bolzplätze und Aktionsflächen für Kinder und Jugendliche. Als wachsende Stadt steht Potsdam vor...

Digitalisierung schreitet voran
Potsdam

Digitalisierung schreitet voran

Tommy wiegt etwa fünf Kilo, kann sprechen und spielen und liebt es, andere zu loben. Tommy ist ein Nao, ein humanoider Roboter, der äußerlich an eine Gelenkpuppe erinnert, innerlich jedoch eher an...

Zehn Jahre Kulturnacht in der Schiffbauergasse
Potsdam

Zehn Jahre Kulturnacht in der Schiffbauergasse

Sie ist aus dem Potsdamer Kulturkalender nicht mehr wegzudenken und verändert sich doch ständig: Die "Stadt für eine Nacht", die die Schiffbauergasse in diesem Jahr erst am letzten Augusttag in einem...

Naturschutzbeirat sucht neue Mitglieder
Potsdam

Naturschutzbeirat sucht neue Mitglieder

Seit den 1990er Jahren ist Rüdiger Knösche Mitglied des Naturschutzbeirats, inzwischen auch dessen Vorsitzender. Der promovierte Biologe hat lange an der Uni Potsdam gelehrt und will sich auch mit 70...