EveLaB: Lehrer-Workshops zur Ernährungsbildung gehen in die zweite Runde

EveLaB: Lehrer-Workshops zur Ernährungsbildung gehen in die zweite Runde

Rege Beteiligung beim EveLab-Workshop in der Peter-Joseph-Lenné-Schule im Potsdamer Zentrum-Ost im März 2018. Foto: Sabine Gottschalk

Bewerbungen bis 7. Juni möglich | Workshops starten im Herbst

Potsdam. Brandenburgs Verbraucherschutzministerium fördert im Rahmen der "Qualitätsoffensive Schulverpflegung Brandenburg" weiterhin das Projekt "EVeLaB - schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land Brandenburg". Damit erhalten Lehrkräfte erneut die Gelegenheit in Workshops fachliche Hinweise und Unterstützung, in Bezug auf Ernährungs- und Verbraucherbildung zu bekommen, die als Lehrinhalte des neuen Rahmenlehrplanes in den Unterricht eingebunden werden können.

Im EVeLaB-Projekt werden nun weitere innovative Unterrichtsmaterialien zur Ernährungs- und Verbraucherbildung entwickelt. In die jetzt startende Projektphase fließen neue wertvolle Impulse aus der Projektphase 2017/2018 ein. In den kommenden zwei Jahren werden Lehrerinnen und Lehrer aus 50 Schulen zu zwölf verschiedenen Themen mit den Materialien zur schulischen Ernährungs- und Verbraucherbildung vertraut gemacht.

"Fortbildungsprojekte wie EVeLaB sind eine grundlegende Voraussetzung dafür, dass Lehrerinnen und Lehrer die notwendigen Kenntnisse erwerben, um das sehr umfassende Themengebiet der Ernährungs- und Verbraucherbildung vermitteln zu können", so
Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig. Das große Interesse der Lehrkräfte an der Fortbildung zeige, dass das Land mit solchen Maßnahmen auf dem richtigen Weg sei. Alle Schulen in Brandenburg können sich bis einschließlich 7. Juni für eine Teilnahme bewerben. Im vergangenen Projektzeitraum war das Interesse so stark, dass letztlich das Los über die Teilnahme entscheiden musste.

Das Projektteam wird ab Herbst dieses Jahres damit beginnen, die zwölf thematisch unterschiedlichen Workshops durchzuführen. Die Teilnehmenden werden hierbei im Selbsterfahrungsformat das gesamte Unterrichtsmaterial als Lernende ausprobieren und erhalten ergänzend dazu fundiertes Fachwissen. Die Fortbildung trägt damit maßgeblich zur Qualifizierung der Lehrkräfte für die Erfordernisse des neuen Rahmenlehrplans bei. Am Ende der Fortbildung erhalten alle teilnehmenden Schulen das entwickelte Unterrichtsmaterial.

EVeLaB ist ein vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg anerkanntes Ersatzangebot zur staatlichen Lehrkräftefortbildung. Daraus ergeben sich die Vorteile der Reisekostenerstattung für die Lehrkräfte, sowie deren Unterrichtsfreistellung für die Teilnahme an den Workshops unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsgrenzen der Schulen. Ansprechpartner zum Projekt der Universität Potsdam sind Carolin Hammer und Herr Robert Löffler. Beide sind selbst Lehrer für Wirtschaft-Arbeit-Technik und Spanisch beziehungsweise Politische Bildung. Sie leiten die Workshops als Coaches.  red/sg


Bewerbungen auf: evelabildung.wordpress.com/bewerbung/

Beispielmaterial kann unter evelabildung.wordpress.com eingesehen werden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Fachkräftesicherung: Land fördert Beschäftigung von Werkstudierenden für Innovationsprojekte
Potsdam

Fachkräftesicherung: Land fördert Beschäftigung von Werkstudierenden für Innovationsprojekte

Das Arbeitsministerium unterstützt kleine und mittlere Unternehmen im Land Brandenburg weiter bei der Fachkräftegewinnung. Wer Studierende oder Hochschulabsolventen einstellt, um sie frühzeitig für...

Mehr Gerechtigkeit: Ein Drittel der Kitakinder ab Herbst beitragsfrei betreut
Potsdam/Teltow

Mehr Gerechtigkeit: Ein Drittel der Kitakinder ab Herbst beitragsfrei betreut

165 Millionen Euro bekommt Brandenburg vom Bund zur Verbesserung der frühkindlichen Betreuung bis 2022. Am Freitag hat Bildungsministerin Britta Ernst mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey...

Ausstellung würdigt Skizze und Entwurf
Werder (Havel)

Ausstellung würdigt Skizze und Entwurf

Die Turmgalerie Bismarckhöhe lädt zu ihrer 51. Ausstellung ein. Tina Beifuss und Maja Linke nehmen mit der Ausstellung "Das Versprechen der Skizze" den künstlerischen Prozess selbst in den Blick. Ihre...

Mehr Komfort und Qualität an Brandenburgs Bahnhöfen
Potsdam

Mehr Komfort und Qualität an Brandenburgs Bahnhöfen

Brandenburgs Bahnhöfe sollen in den kommenden Jahren deutlich verbessert werden. Insgesamt 170 Millionen Euro werden in den nächsten zehn Jahren in den Ausbau der Haltepunkte investiert. Dazu haben...

Neue Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers der Landeshauptstadt in Arbeit
Potsdam

Neue Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers der Landeshauptstadt in Arbeit

Unter dem Motto „Mach, was Du willst“ erstellt die Landeshauptstadt aktuell die nächste Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers für Potsdam. Bis zum 31. Mai 2019 können sich interessierte...

Deutschlands schönste Allee gesucht
Potsdam

Deutschlands schönste Allee gesucht

Unter dem Motto "Vielfalt in Alleen" startet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auch in diesem Jahr ab Mai einen bundesweiten Fotowettbewerb. Die Allee auf dem schönsten Foto wird...

Royale Gäste in der Mark
Potsdam

Royale Gäste in der Mark

Wenn in Brandenburg der rote Teppich ausgerollt wird, ist das selten für ein gekröntes Haupt. Am Dienstag und Mittwoch jedoch kamen König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande zu einem...

Es summt in der Biosphäre Potsdam
Potsdam

Es summt in der Biosphäre Potsdam

Das Insektensterben weltweit, besonders in unseren heimischen Gefilden, beherrscht zurzeit die Schlagzeilen. Der Niedergang der Bienenpopulation ist dabei besonders in den Fokus der Öffentlichkeit...

Lit:potsdam 2019: Positive Bilanz
Potsdam

Lit:potsdam 2019: Positive Bilanz

Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz der siebten Ausgabe des Literaturfestivals Lit:potsdam, das vom 14. bis 19. Mai in der Landeshauptstadt stattfand. Insgesamt wurden laut dem Verein...

Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen
Potsdam

Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen

 Der Countdown für die Anträge zur Förderung Freier Theater im kommenden Jahr läuft: Noch bis zum 31. Mai können Anträge eingereicht werden. Seit dem 1. Januar dieses Jahres gelten neue...