Müll-Lkw bleibt unter Brücke stecken

Müll-Lkw bleibt unter Brücke stecken

Foto: sg

Fahrer verletzt, Wagen musste abgeschleppt werden - 200.000 Euro schaden

Potsdam.

Ein Entsorgungsfahrzeug ist am Montagvormittag in der Potsdamer August-bebel-Straße an einer Eisenbahnunterführung stecken geblieben. Der Fahrer hatte offenbar die transportierte Kippmulde nicht vollständig aufgeladen, sodass der lastarm über das Fahrzeug hinausragte.

Der Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht am Kopf verletzt und kam ins Krankenhaus. Der Lastwagen wurde bei dem Unfall so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Durch den Zusammenprall traten größere Mengen Betriebsstoffe und Schmiermittel aus, die auf der Fahrbahn gebunden werden mussten.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, die Bergung des Fahrzeuges und die Reinigung der Fahrbahn musste die August-Bebel-Straße voll gesperrt werden. Zu einer Einschränkung des Zugverkehrs kam es nicht. Ein Statiker wurde vor Ort zur Untersuchung von etwaigen Beeinträchtigungen hinzugezogen. An dem Lastwagen entstand ein Gesamtsachschaden von 200.000 Euro.   red/rue 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Auf der Toilette überwacht
Potsdam

Auf der Toilette überwacht

Beunruhigender Fund an der Voltaire-Gesamtschule: Mitarbeiter des Kommunalen Immobilienservice (Kis) haben bei Routinearbeiten während der Ferien drei unerlaubt installierte Überwachungstechnik in...