Potsdam will internationale Besucher besser kennen lernen

Potsdam will internationale Besucher besser kennen lernen

Der Alte Markt zieht viele Tagestouristen an. Foto: Sabine Gottschalk

Befragung durch Studierende

Potsdam. Die Ostertage markieren traditionell den Beginn der touristischen Saison. Das gilt für klassische Urlaubsregionen ebenso wie für Städtedestinationen wie Potsdam. Die Veranstaltungskalender sind prall gefüllt, das Ausflugswetter ideal.

In diesem Jahr will die Landeshauptstadt die Bedürfnisse internationaler Tagesbesucher näher kennen lernen. Über die Osterfeiertage haben deshalb Studierende der Universität Potsdam ganz gezielt ausländische Besucher nach ihren Reisemotiven für Potsdam befragt. Der Fragebogen wurde in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Marketing der Universität Potsdam unter Leitung von Prof. Uta Herbst erarbeitet. Eingebunden war auch die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH.

Mit dem Fragebogen können englisch-, französisch-, spanisch-, italienisch-, russisch-, polnisch- sowie chinesisch-sprechende Gäste befragt werden. Die Befragung, die im Sommer und Herbst wiederholt wird, ist Teil der Umsetzung der Tourismuskonzeption Potsdam 2025. "Zu den Schlüsselprojekten unserer Tourismuskonzeption gehört die Steigerung der Besuchs- und Übernachtungszahlen unserer ausländischen Gäste. Aber wir wissen zu wenig über unsere internationalen Tagesbesucher. Um unsere Marketingmaßnahmen noch gezielter planen zu können, möchten wir unsere Gäste besser kennenlernen", erläutert Sigrid Sommer vom Bereich Marketing der Landeshauptstadt.

"Neben dem Thema Digitalisierung ist die Internationalisierung unser zweiter Schwerpunkt in diesem Jahr. Woher kommen unsere ausländischen Gäste? Wie informieren sie sich, was wollen sie sich ansehen, wie sind sie angereist? Dieses alles interessiert uns", so Raimund Jennert, Geschäftsführer der PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH. Im Marketinglehrstuhl der größten Universität des Landes Brandenburg fanden die Marketingpraktiker den passenden Partner. Für Uta Herbst stand schon bei der Anfrage fest: "Wir machen das! Mit unseren Studierenden sind wir immer wieder mit Praxisprojekten beschäftigt. Nur auf diese Weise kann das theoretisch Erlernte angewendet werden. Dabei sind Anfragen aus der Region für uns besonders interessant, denn wir können den Projektfortschritt weiterverfolgen."

Die Studierenden werden deshalb nicht nur die Gäste ansprechen, sondern die Fragebögen im Anschluss auch auswerten und wenn nötig anpassen, um später Schlussfolgerungen erarbeiten zu können. Um an die gewünschten Informationen zu kommen, finden die Befragungen etwa am Besucherzentrum am Neuen Palais, in den Tourist-Informationen, in der Potsdamer Innenstadt und am Hauptbahnhof statt.  red/sg

Kommentare

  1. User
    Lorenz Weitweg, Mi, 24.04.2019 14:32

    Sehr geehrte Damen und Herren, bei diesem Beitrag "Postdam will internationale Besucher besser kennen lernen" bin ich doch sehr überrascht, wie viele Schreibweisen die Stadt Potsdam in der Zeitung bieten kann. Herzlichst Ralf

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Fachkräftesicherung: Land fördert Beschäftigung von Werkstudierenden für Innovationsprojekte
Potsdam

Fachkräftesicherung: Land fördert Beschäftigung von Werkstudierenden für Innovationsprojekte

Das Arbeitsministerium unterstützt kleine und mittlere Unternehmen im Land Brandenburg weiter bei der Fachkräftegewinnung. Wer Studierende oder Hochschulabsolventen einstellt, um sie frühzeitig für...

Mehr Gerechtigkeit: Ein Drittel der Kitakinder ab Herbst beitragsfrei betreut
Potsdam/Teltow

Mehr Gerechtigkeit: Ein Drittel der Kitakinder ab Herbst beitragsfrei betreut

165 Millionen Euro bekommt Brandenburg vom Bund zur Verbesserung der frühkindlichen Betreuung bis 2022. Am Freitag hat Bildungsministerin Britta Ernst mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey...

Ausstellung würdigt Skizze und Entwurf
Werder (Havel)

Ausstellung würdigt Skizze und Entwurf

Die Turmgalerie Bismarckhöhe lädt zu ihrer 51. Ausstellung ein. Tina Beifuss und Maja Linke nehmen mit der Ausstellung "Das Versprechen der Skizze" den künstlerischen Prozess selbst in den Blick. Ihre...

Mehr Komfort und Qualität an Brandenburgs Bahnhöfen
Potsdam

Mehr Komfort und Qualität an Brandenburgs Bahnhöfen

Brandenburgs Bahnhöfe sollen in den kommenden Jahren deutlich verbessert werden. Insgesamt 170 Millionen Euro werden in den nächsten zehn Jahren in den Ausbau der Haltepunkte investiert. Dazu haben...

Neue Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers der Landeshauptstadt in Arbeit
Potsdam

Neue Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers der Landeshauptstadt in Arbeit

Unter dem Motto „Mach, was Du willst“ erstellt die Landeshauptstadt aktuell die nächste Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers für Potsdam. Bis zum 31. Mai 2019 können sich interessierte...

Deutschlands schönste Allee gesucht
Potsdam

Deutschlands schönste Allee gesucht

Unter dem Motto "Vielfalt in Alleen" startet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auch in diesem Jahr ab Mai einen bundesweiten Fotowettbewerb. Die Allee auf dem schönsten Foto wird...

Royale Gäste in der Mark
Potsdam

Royale Gäste in der Mark

Wenn in Brandenburg der rote Teppich ausgerollt wird, ist das selten für ein gekröntes Haupt. Am Dienstag und Mittwoch jedoch kamen König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande zu einem...

Es summt in der Biosphäre Potsdam
Potsdam

Es summt in der Biosphäre Potsdam

Das Insektensterben weltweit, besonders in unseren heimischen Gefilden, beherrscht zurzeit die Schlagzeilen. Der Niedergang der Bienenpopulation ist dabei besonders in den Fokus der Öffentlichkeit...

Lit:potsdam 2019: Positive Bilanz
Potsdam

Lit:potsdam 2019: Positive Bilanz

Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz der siebten Ausgabe des Literaturfestivals Lit:potsdam, das vom 14. bis 19. Mai in der Landeshauptstadt stattfand. Insgesamt wurden laut dem Verein...

Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen
Potsdam

Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen

 Der Countdown für die Anträge zur Förderung Freier Theater im kommenden Jahr läuft: Noch bis zum 31. Mai können Anträge eingereicht werden. Seit dem 1. Januar dieses Jahres gelten neue...