Potsdam On Stage geht in die vierte Runde

Potsdam On Stage geht in die vierte Runde

Im vergangenen Jahr gewann die Band „My Rain“ bei Potsdam On Stage. Zum Gewinn gehörte auch der Auftritt beim Stadtwerkefest am 7. Juli. Foto: Lindenpark Potsdam

Größter Musik-Wettbewerb der Landeshauptstadt | Gewinner spielt beim Stadtwerkefest am 29. Juni

Potsdam.

Der von den Potsdamer Stadtwerken und dem Lindenpark ausgelobte Musikwettbewerb Potsdam On Stage geht in die vierte Runde. Auch in diesem Jahr winkt dem Gewinner die größte Bühne der Stadt: der Act, der die Jury und das Publikum am meisten überzeugt, wird am 29. Juni beim Stadtwerkefest im Potsdamer Lustgarten auftreten. Zudem gibt es Geld- und weitere Preise.

Potsdam On Stage steht in jeder Runde unter einem anderen Motto. In diesem Jahr können sich Musiker und Bands bewerben, die sich der elektronischen Musik widmen. Bewerbungen für den größten Musik-Wettbewerb der Landeshauptstadt sind ab sofort unter www.potsdamonstage.de möglich. Dort können Musiker aus Potsdam ihre Daten, ein Foto, einen Pressetext sowie einen bis maximal zwei Songs hochladen. In der Musik müssen elektronisch erzeugte Klangelemente deutlich erkennbar sein und der Charakter einer computerbasierten Produktion überwiegen. Entsprechend sind ausdrücklich auch Potsdamer Produzenten und DJ-Teams mit eigenen Produktionen angesprochen. Bewerbungsschluss ist am 26. April um 23.59 Uhr.

Ab 30. April werden die eingereichten Songs für zwei Wochen bei den "Music Only Voting Weeks" auf der Homepage zu hören sein. Das heißt: Um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten, können die Besucher der Seite sich die anonymisierten und nach einem Zufallsprinzip abgespielten Titel bewerten.

Der Gewinner dieses Publikumsvotings hat den Platz im Livefinale am 25. Mai im Potsdamer Lindenpark bereits sicher in der Tasche. Die Plätze zwei bis zehn werden aus dem Ergebnis des Online-Votings und dem Votum einer Fachjury ermittelt. Die fünf besten Acts stellen dann am 25. Mai ihre Live-Qualitäten unter Beweis und spielen jeweils rund 30 Minuten lang. Publikum und Jury stimmen im Lindenpark gemeinsam über den Sieger des Wettbewerbs ab.

Neben dem Auftritt beim Stadtwerkefest winkt dem Gewinner noch ein Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro sowie ein Produktionstag mit Musikexperten aus dem neuen Zentrum für Populärmusik (ZPop). Ob Mischung, Songwriting oder Postproduktion: Musiker Chandra Fleig, der an der Filmuniversität Babelsberg und dem ZPop doziert, wird einer der Profis sein, die mit den Gewinnern im Studio an den Schrauben drehen, die es am nötigsten haben.

Die Zweit- und Drittplatzierten des Ausscheids erhalten jeweils Geldpreise von 300 beziehungsweise 200 Euro und dürfen zudem an einem der Workshops zur elektronischen Musik des Potsdamer ZPop teilnehmen.

Potsdam On Stage wird von den Stadtwerken Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Lindenpark und anderen Kooperationspartnern ausgelobt. In den vergangenen Jahren lag der Stilschwerpunkt von Potsdam On Stage im Bereich Singer/Songwriter, deutsche Musik und Rock. Im vergangenen Jahr hatte die Band "My Rain" den Wettbewerb gewonnen und reihte sich mit Lotte, Gregor Meyle, Max Giesinger und Anastacia in das Line-up des Stadtwerkefests ein. Mit wem die diesjährigen Gewinner sich am 29. Juni die Bühne im Lustgarten teilen werden, wird laut Stadtwerke-Sprecher Göran Böhm Anfang Mai bekannt gegeben.   rue

Alle Informationen zum Musik-Contest, die vergangenen Runden sowie Bewerbung unter www.potsdamonstage.de.

www.zpop-brandenburg.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Gratis-Pflaumen für soziale Einrichtungen
Potsdam

Gratis-Pflaumen für soziale Einrichtungen

Gerhard Neumann ist Ostbauer durch und durch. Und die Natur dankt es ihm mit Überfluss. Waren es im vergangenen Jahr die Apfelbäume, die dick vollhingen und deren Früchte kaum geerntet werden konnten,...

Ein Jahr Media Tech Hub Potsdam
Potsdam

Ein Jahr Media Tech Hub Potsdam

Vor einem Jahr ist der Media Tech Hub Potsdam an den Start gegangen, um Start-ups und etablierten Unternehmen gleichermaßen eine Vernetzungsmöglichkeit zu bieten. Innerhalb der Digital Hub Initiative...

Vorrang für Fußgänger
Potsdam

Vorrang für Fußgänger

Ein neues Fußverkehrskonzept soll die Verkehrssicherheit erhöhen und die Situation für Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, vereinfachen. Baudezernent Bernd Rubelt hat am Montag gemeinsam mit dem...

Potsdam im Klimanotstand
Potsdam

Potsdam im Klimanotstand

In ihrer Sitzung am Mittwoch haben die Stadtverordneten eine gemeinsam von den Fraktionen Die Andere, Bündnis 90/Die Grünen, SPD, Linke und dem Stadtverordneten Alexander Frehse (Die Partei)...