Tagung für Mädchen, die beruflich durchstarten wollen

Tagung für Mädchen, die beruflich durchstarten wollen

Durchstarten: Wie, können Mädchen bei der Tagung zum Girlsday erfahren. Foto: Momosu | pixelio.de

"Girlsday professional" am 27. März in Potsdam

Potsdam.

Über Bildungs- und Berufschancen in diversen Berufsgruppen können sich Mädchen ab zwölf am Mittwoch, 27. März, im Mercure Hotel Potsdam informieren. Dort findet unter dem Motto "Girlsday professional - Mädchen erfolgreich im Beruf" die erste Tagung des Potsdamer Mädchentreffs Zimtzicken vom Autonomen Frauenzentrum Potsdam statt.

Begrüßt werden die Teilnehmerinnen um 16 Uhr von Bildungsministerin Britta Ernst. Dann gibt es einen Vortrag zum Thema "Berufschancen für Mädchen". Nach einer kleinen Pause für Gespräche folgen "Vier-Ecken-Interviews" mit erfolgreichen Frauen, die über ihre Berufsbiographien sprechen, darunter eine Polizistin, eine Geoökologin und eine Ingenieurin. Zum Abschluss erfolgt eine Präsentation über den "Schlüssel zum Erfolg". Weitere Informationen und Anmeldung unter zimtzicken@frauenzentrum-potsdam.de, 0331/2700366 oder unter www.zimtzicken-potsdam.de. Dort gibt es auch noch weitere Informationen.

Der "Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg" findet jährlich statt und dient der Beruf- und Studienorientierung. Vor allem Mädchen können einen Einblick in Berufsfelder erhalten, welche eher selten in Betracht gezogen werden. Der Mädchentreff Zimtzicken ist eine offene Freizeit- und Bildungseinrichtung und unterbreitet Angebote in den Bereichen Freizeit, Bildung und Beratung.

Finanziert wird die Tagung vom Zonta Club Potsdam. Die Spenden für das Serviceprojekt Tagung "Girlsday professionell" zur Berufsorientierung von Mädchen und jungen Frauen des Mädchentreffs "Zimtzicken" sammelten die Mitglieder des Zonta Clubs mit der Handtaschenaktion. Der Zonta Club Potsdam, gegründet 2017, gehört zu den 1.200 Clubs weltweit in 63 Ländern. Zonta legt Wert auf Vielfalt - die Mischung von Berufen, Talenten, Generationen und unterschiedlichen Sozialisationen. Zonta wurde 1919 in den USA als erste weibliche Service-Organisation gegründet. Der Name Zonta ist der Symbolsprache der Sioux Indianer entlehnt und bedeutet soviel wie ehrenhaft handeln, vertrauenswürdig und integer sein. Die Gründerinnen wählten ihn als Anspruch an das eigene Handeln. Mehr Infos unter .    red/rue

www.zimtzicken-potsdam.de

zonta-potsdam.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Weniger Politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg
Potsdam

Weniger Politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg

Die politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg ist rückläufig. Die Statistik für 2018 haben Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Montag vorgestellt....

Behörden am Samstag geschlossen
Potsdam

Behörden am Samstag geschlossen

Am Samstag, 23. März, bleiben das Bürgerservicecenter sowie die Kfz-Zulassung und Fahrerlaubnisbehörde der Landeshauptstadt Potsdam aus arbeitsorganisatorischen Gründen geschlossen. Das teilte die...

Siebte Lit:potsdam
Potsdam

Siebte Lit:potsdam

"Starke Worte. Schöne Orte" heißt es in diesem Jahr bereits zum siebten Mal: Das Lesefestival Lit:potsdam macht die Landeshauptstadt vom 14. bis 19. Mai zum Hotspot für Literaturliebhaber. Das...