Pro Potsdam und Leibniz-Gymnasium intensivieren Zusammenarbeit

Pro Potsdam und Leibniz-Gymnasium intensivieren Zusammenarbeit

Der Schulleiter des Leibniz-Gymnasiums, Uwe Schmidt (links) und Pro Potsdam-Geschäftsführer Bert Nicke haben am Freitag im Beisein von Schülern des Potsdamer Gymnasiums eine Kooperationsvereinbarung zur weiteren Zusammenarbeit im naturwissenschaftlich-pädagogischen Bereich unterzeichnet. Foto: Pro Potsdam | Jessica Beulshausen

Großes Interesse an einer Ausbildung bei der städtischen Holding

Potsdam. Eine neue Kooperationsvereinbarung für naturwissenschaftlich-pädagogische Projekte hat der Geschäftsführer der Pro Potsdam, Bert Nicke, und der Schulleiter des Leibniz-Gymnasiums, Uwe Schmidt, am Freitag unterzeichnet. Damit soll die seit 2007 bestehende Zusammenarbeit, in deren Rahmen sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums gemeinsam mit Auszubildenden der ProPotsdam verschiedenen Fragenstellungen zu Themen wie Stadtentwicklung und Klimawandel widmen, weiter intensiviert werden.

"Im Rahmen der jährlichen Projektwochen mit den Schülerinnen und Schülern des Leibniz-Gymnasiums möchten wir den Fachkräften von morgen die Gelegenheit geben, sich mit Themen wie der wachsenden Stadt und dem schonenden Umgang mit Ressourcen zu befassen," erklärte Bert Nicke. "Gleichzeitig vermitteln wir mit der Einbeziehung unserer Auszubildenden in die Projektarbeit auch Eindrücke von den Ausbildungsmöglichkeiten, die im Unternehmensverbund der ProPotsdam existieren." Uwe Schmidt konnte in den vergangenen Jahren feststellen, dass die gemeinsamen Projektwochen den Schülern spannende Einblicke und praxisnahe Erfahrungen aus der Arbeit in den Themengebieten Stadtentwicklung, Stadtsanierung, Wohnungsbau und Wohnfürsorge bieten. "Die Kooperationsvereinbarung mit der ProPotsdam unterstreicht nicht nur den Wunsch, diese erfolgreichen Projekte fortzuführen, sondern ist gleichzeitig auch das Ergebnis unserer seit vielen Jahren andauernden und überaus positiven Zusammenarbeit," so Schmidt.

Wie groß das Interesse von Nachwuchskräften an den Tätigkeitsfeldern der ProPotsdam ist, verdeutlicht die hohe Ausbildungsquote: Aktuell werden im Unternehmensverbund 31 Immobilienkaufleute, Kaufleute für Informatik, Veranstaltungskaufleute, Kaufleute für Büromanagement sowie Industrie- und Personaldienstleistungskaufleute ausgebildet. Auch für das kommende Ausbildungsjahr, das im August 2019 startet, konnten bereits alle Ausbildungsplätze besetzt werden. Die nächste Ausbildungskampagne des Unternehmensverbundes, die sich dem Ausbildungsstart 2020 widmet, beginnt im Spätsommer dieses Jahres.  red/sg


Ausbildungsangebote sind jederzeit auf www.propotsdam.de einsehbar. Dort können auch direkt die Bewerbungsunterlagen hochgeladen werden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Bombenentschärfung am Donnerstag
Potsdam

Bombenentschärfung am Donnerstag

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag auf dem Areal der nördlichen Speicherstadt am Leipziger Dreieck gefunden worden. Die...

Grundsteuer soll gerechter werden
Potsdam

Grundsteuer soll gerechter werden

 Die Grundsteuer soll generell auf ein wertabhängiges Modell umgestellt werden, betonte Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski (Linke) am Montag nach Beratungen mit dem Brandenburger Städte- und...

Cornelsen-Kulturstiftung finanziert Rekonstruktion der Puttentreppe
Potsdam

Cornelsen-Kulturstiftung finanziert Rekonstruktion der Puttentreppe

 Sie war eines der beliebtesten Fotomotive im Vorkriegs-Potsdam: die vergoldete Puttentreppe an der Westseite des Stadtschlosses. Beim Wiederaufbau wurde das kleine Detail zwar bedacht, weil es auch...

Potsdam investiert 28 Millionen Euro in die Wasserversorgung
Potsdam

Potsdam investiert 28 Millionen Euro in die Wasserversorgung

Rund 28 Millionen Euro wird Potsdam bis 2023 in die Wasserversorgung investieren. Nötig machen dies die wachsende Einwohnerzahl sowie gestiegene Umweltanforderungen. Ein entsprechendes Konzept hat die...

Gnickern, kichern, prusten
Potsdam

Gnickern, kichern, prusten

Kinder lachen noch rund 400-mal am Tag, Erwachsene nur sehr selten, berichtet Anne Ludwig. Die Bibliothekarin möchte das ändern und hat den Bildungsforums-Lachclub (BiLa) gegründet. Seit Anfang dieses...

Weihnachtskekse bringen 600 Euro Spendengelder für Potsdamer SPZ
Potsdam

Weihnachtskekse bringen 600 Euro Spendengelder für Potsdamer SPZ

Jedes Jahr in der Adventszeit sammelt die CDU-Jugendorganisation Junge Union auf dem Potsdamer Weihnachtsmarkt Spenden für kranke Kinder. In diesem Jahr sind unter dem Motto "Weihnachtsplätzchen gegen...