Schwerer Raub an Tramhaltestelle in Waldstadt

Schwerer Raub an Tramhaltestelle in Waldstadt

Foto: sg

Polzei sucht nach Zeugen

Potsdam.

Einer 21-jährigen Frau wurde am Montagabend an einer Potsdamer Tramhaltestelle die handtasche geraubt. Gegen 21.04 Uhr sprach ein Mann die Frau an, nachdem sie an der Haltestelle Kahleberg aus der Tram gestiegen war. Er fragte nach einer Zigarette, woraufhin die Frau zu verstehen gab, dass sie keine für ihn habe. Kurz darauf griff er nach der Handtasche der Frau und versuchte ihr diese zu entreißen.

Da sich die 21-Jährige jedoch gegen den Überfall wehrte und die Handtasche festhielt, stürzte sie im Zuge der Rangelei zu Boden, wo sie dann durch den Täter mehrmals am Boden liegend getreten und leicht verletzt wurde. Anschließend rannte der mann samt Handtasche auf die andere Straßenseite, wo ein weiterer Unbekannter auf ihn wartete. Gemeinsam konnten die Männer zunächst unerkannt in ein angrenzendes kleines Waldstück flüchten. Die 21-Jährige versuchte die beiden Männer zu verfolgen, was ihr jedoch misslang. Ein Zeuge wurde auf die Situation aufmerksam und half der Frau, die Polizei zu rufen. Diese konnte die Täter vor Ort nicht mehr finden.

Gegen 23 Uhr meldete sich eine Bekannte des Opfers, die zuvor über das Geschehen informiert worden war und gab an, zwei Männer, auf die die Personenbeschreibung passt, in der Tram gesehen zu haben. Den hinzugezogenen Polizisten gelang es, die Tram in Richtung Hauptbahnhof zu stoppen und die beiden Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. 

Inwieweit die beiden Männer in die Tat involviert waren, muss nun in den kommenden Ermittlungen verifiziert werden.

Beschreibung der beiden Tatverdächtigen:

Täter 1 (aktiv handelnd): leicht klobige Nase, etwa 170cm groß, relativ dünn, normale Figur, trug ein Basecap, trug dunkle Kleidung; nach Aussage der Geschädigten sah der Tatverdächtige eher südländisch aus und sprach fast fehlerfrei deutsch mit leichtem Akzent

Täter 2 (nicht aktiv handelnd) trug helle Kleidung, helle Jeans und war etwa einen Kopf größer als der handelnde Täter, mitteleuropäisches Aussehen.

Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen der Raubstraftat. Wer die Tat beobachtet hat weitere Angaben zum Tathergang und der Identität der Täter machen kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Rufnummer 0331/5508-0 oder jeden andere Polizeidienststelle des Landes Brandenburg zu wenden oder das Hinweisformular unter www.polizei.brandenburg.de zu nutzen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Bombenentschärfung am Donnerstag
Potsdam

Bombenentschärfung am Donnerstag

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag auf dem Areal der nördlichen Speicherstadt am Leipziger Dreieck gefunden worden. Die...

Grundsteuer soll gerechter werden
Potsdam

Grundsteuer soll gerechter werden

 Die Grundsteuer soll generell auf ein wertabhängiges Modell umgestellt werden, betonte Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski (Linke) am Montag nach Beratungen mit dem Brandenburger Städte- und...

Cornelsen-Kulturstiftung finanziert Rekonstruktion der Puttentreppe
Potsdam

Cornelsen-Kulturstiftung finanziert Rekonstruktion der Puttentreppe

 Sie war eines der beliebtesten Fotomotive im Vorkriegs-Potsdam: die vergoldete Puttentreppe an der Westseite des Stadtschlosses. Beim Wiederaufbau wurde das kleine Detail zwar bedacht, weil es auch...

Potsdam investiert 28 Millionen Euro in die Wasserversorgung
Potsdam

Potsdam investiert 28 Millionen Euro in die Wasserversorgung

Rund 28 Millionen Euro wird Potsdam bis 2023 in die Wasserversorgung investieren. Nötig machen dies die wachsende Einwohnerzahl sowie gestiegene Umweltanforderungen. Ein entsprechendes Konzept hat die...

Gnickern, kichern, prusten
Potsdam

Gnickern, kichern, prusten

Kinder lachen noch rund 400-mal am Tag, Erwachsene nur sehr selten, berichtet Anne Ludwig. Die Bibliothekarin möchte das ändern und hat den Bildungsforums-Lachclub (BiLa) gegründet. Seit Anfang dieses...

Weihnachtskekse bringen 600 Euro Spendengelder für Potsdamer SPZ
Potsdam

Weihnachtskekse bringen 600 Euro Spendengelder für Potsdamer SPZ

Jedes Jahr in der Adventszeit sammelt die CDU-Jugendorganisation Junge Union auf dem Potsdamer Weihnachtsmarkt Spenden für kranke Kinder. In diesem Jahr sind unter dem Motto "Weihnachtsplätzchen gegen...