Jetzt auch digital: Ferchs schönste Landschaften

Jetzt auch digital: Ferchs schönste Landschaften

Erika Bauer kümmert sich seit 30 Jahren um den Nachlass des Malers Hans-Otto Gehrcke und hält sein hier dargestelltes altes Fachwerkhaus instand. Foto: Sabine Gottschalk

Werkschau des havelländischen Malers Hans-Otto Gehrcke im Kulturministerium

Gehrcke malte die Landschaft direkt vor seiner Haustür. Dabei entstand in 60 Jahren eine wunderbare Sammlung schönster Landschaftsbilder von Ferch, zu der auch dieser undatierte Blick auf den Schwielowsee gehört.

Potsdam/Ferch. Hans-Otto Gehrcke liebte Ferch und den Wassersport. Die havelländische Seenlandschaft hatte es dem Berliner angetan, seitdem sein Vater in Ferch direkt am Schwielowsee ein ehemaliges Brennmeisterhaus gekauft hatte, das er von 1927 bis zu seinem Tod im Jahr 1988 bewohnte. Zuvor hatte Gehrcke an der Kunstakademie in Berlin-Charlottenburg studiert. Während der letzten zehn Jahre seines Lebens begleitete ihn Erika Bauer, die auch bis heute den künstlerischen Nachlass verwaltet und das alte Fachwerkhaus instand hält.

Brandenburgs Kulturministerium zeigt nun erstmals bis zum 31. Januar eine Übersicht über das Werk des Malers, der die Impressionen vom See ganz wunderbar eingefangen hat. Eigentlich musste er ja nur aus dem Fenster schauen, um ein Motiv zu finden, denn die Landschaft vor der eigenen Haustür war Inspiration und Grundlage seines Werks. Aber Gehrcke war auch begeisterter Segler und fuhr mit seinem Boot bis zur Nord- und Ostsee. Dort entstanden Aquarelle und Gouachen in sanften Farben von Rügen oder der Insel Vilm, meist vom Wasser aus gesehen. Ölbilder malte Gehrcke eher in seinem Atelier im Haus am Schwielowsee.


Digitales Archiv frei zugänglich


Passend zur Ausstellungseröffnung hat Kurator Thomas Kumlehn vom Verein Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg am Dienstag auch das digitale Nachlassverzeichnis des Künstlers vorgestellt, das seit dieser Woche im Internet für jeden zugänglich ist. Erarbeitet hat er es zusammen mit der mittlerweile 83-jährigen Erika Bauer und der Kunsthistorikerin Annette Purfürst vom Kulturministerium.

Zu finden sind dort Fotos von 51 Werken und Beschreibungen zu Entstehungszeit und -Ort, soweit verfügbar. Denn bei Gehrcke sei das nicht immer einfach, erläuterte Kumlehn, der auch Initiator des digitalen Archivs ist. "Er hat uns manche Nuss zu Knacken gegeben", so Kumlehn. Selbst die Signaturen seien nicht zuverlässig, da der Künstler, der auch Mitglied der Havelländischen Malerkolonie war, häufig nicht gleich nach Fertigstellung eines Bildes signierte und nicht alle Bilder mit Jahreszahlen versah. Bei den Motiven ist es etwas einfacher: Wer sich am Schwielowsee oder auch an der Ostseeküste auskennt, entdeckt schnell die eine oder andere bekannte Landschaft.

Seit 2014 sind mithilfe des digitalen Archivs bereits Werkverzeichnisse von 13 Brandenburger Künstlern entstanden. Für das Land habe dieser frei zugängliche Nachlass eine große Bedeutung, betont Kulturministerin Martina Münch. Möglich wurde die Erstellung des Nachlassarchivs deshalb auch durch finanzielle Unterstützung sowohl vom Ministerium als auch vom Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Die vom Potsdamer Designer Peter Rogge gestaltete Ausstellung im zweiten Obergeschoss des Kulturministeriums, Dortustraße 36, direkt gegenüber dem Rechenzentrum, kann während der Öffnungszeiten montags bis freitags jeweils von 7 bis 17.30 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden. Auch der Garten des Malers in Ferch lohnt einen Besuch. Erika Bauer öffnet ihn jeweils zum Tag der offenen Gärten der Urania an einem Wochenende im späten Frühjahr. sg


Der Mobile Nachlass-Service des Vereins Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg ist auf private-kuenstlernachlaesse-brandenburg.de zu finden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen
Potsdam

Freie Theater können bis Ende Mai Fördermittel beantragen

 Der Countdown für die Anträge zur Förderung Freier Theater im kommenden Jahr läuft: Noch bis zum 31. Mai können Anträge eingereicht werden. Seit dem 1. Januar dieses Jahres gelten neue...

Natura 2000: 26.000 Schutzgebiete in der EU, rund 600 in Brandenburg
Potsdam

Natura 2000: 26.000 Schutzgebiete in der EU, rund 600 in Brandenburg

Natura 2000 bezeichnet das weltweit größte Schutzgebietsnetz: Mit rund 26.000 Gebieten erstreckt es sich über die Mitgliedsländer der Europäischen Union. In Brandenburg zählen rund 600 Natura...

Wissenschaftskooperation mit China wird ausgebaut
Potsdam

Wissenschaftskooperation mit China wird ausgebaut

 Brandenburgs Wissenschafts- und Forschungsministerin Martina Münch hat zum Ende ihres Besuchs in der chinesischen Provinz Hebei eine positive Bilanz gezogen. Im Mittelpunkt des Besuchs standen die...

Neue Gerätturnhalle wird Herzstück der Sportlehrerausbildung
Potsdam

Neue Gerätturnhalle wird Herzstück der Sportlehrerausbildung

Im kommenden Jahr ist sie bezugsfertig: Am Montag wurde in der der neuen Gerätturnhalle der Uni Potsdam auf dem Gelände des Olympiastützpunkts an der Zeppelinstraße Richtfest gefeiert. Ein offenes...

Schadholzüberschuss verzerrt den Holzmarkt
Potsdam

Schadholzüberschuss verzerrt den Holzmarkt

"Das Jahr 2018 war für die Forst- und Holzbranche ein ganz besonderes Jahr. Den Stürmen folgte eine der längsten Hitze- und Dürreperioden seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Im Ergebnis nahmen die...

In der Spargelstadt wird scharf geschossen
Beelitz

In der Spargelstadt wird scharf geschossen

Am 24. und 25. Mai 2019 findet das Beelitzer Vorderlader-Kanonenschießen zum 20. Mal statt. Zu diesem Jubiläum wollen es die Freien Kanoniere des Beelitzer Carneval Clubs noch einmal so richtig...

Blick ins Lindowsche Haus
Werder (Havel)

Blick ins Lindowsche Haus

 Wer schon vor dem Einzug der Werderaner Tourist Information einen Blick ins Lindowsche haus am Plantagenplatz werfen möchte, hat am Samstag die Gelegenheit dazu. Von 10 bis 12 Uhr gibt es einen...

In Werder können Paare nun buchstäblich in den Hafen der Ehe schippern
Werder (Havel)

In Werder können Paare nun buchstäblich in den Hafen der Ehe schippern

In Werder gibt es eine neue Möglichkeit der Eheschließung auf der Havel. Paare, die gern heiraten wollen, können das von Mai bis September an jedem dritten Freitag im Monat auf der MS...

Opernspektakel auf dem Werderaner Marktplatz
Werder (Havel)

Opernspektakel auf dem Werderaner Marktplatz

Es gibt wohl kaum einen Klassik-Fan, der nicht den Gefangenenchor von Nabucco kennt. Am 9. August ist Giuseppe Verdis berühmte Oper als Open-Air-Spektakel auf dem Werderaner Marktplatz zu erleben.Die...

Lazarus ∞ Lonely Child: Potsdamer Winteroper zum siebten Mal in der Friedenskirche
Potsdam

Lazarus ∞ Lonely Child: Potsdamer Winteroper zum siebten Mal in der Friedenskirche

Auf dem Programm der diesjährigen Winteroper steht ein einzigartiges Experiment: Franz Schuberts Fragment "Lazarus", verschmolzen mit Claude Viviers "Lonely Child" für Sopran und Kammerorchester aus...

Naturschutz für alle im Bildungsforum
Potsdam

Naturschutz für alle im Bildungsforum

Im "klügsten Haus der Stadt" heißt es vom 20. bis zum 29. Mai: "Es kann so einfach sein. Naturschutz für alle!". Die Themenwoche im Bildungsforum Potsdam zeigt mit Workshops, Vorträgen,...

Glyphosat in Brandenburger Biohonig
Potsdam/Berlin

Glyphosat in Brandenburger Biohonig

In Brandenburg ist mit Glyphosat verseuchter Honig aufgetaucht: Das bedeutet Gift für Bienen und Artenvielfalt. Am Freitag hat die Aurelia-Stiftung, Mitinitiatorin der Volksinitiative "Artenvielfalt...

Landesmusikrat wählt Saxophon zum Instrument des Jahres
Potsdam

Landesmusikrat wählt Saxophon zum Instrument des Jahres

Kulturministerin Martina Münch begrüßt die Wahl des Landesmusikrates Brandenburg für das Saxophon als "Instrument des Jahres 2019". "Das Saxophon ist das klassische und prägende Instrument des Jazz -...

Spatenstich für Schmerberger Weg in Caputh
Caputh

Spatenstich für Schmerberger Weg in Caputh

Mit einem Spatenstich haben am Mittwoch die Arbeiten für den grundhaften Ausbau des Schmerberger Wegs in Caputh gefeiert, die im April begonnen haben.Die Fahrbahn wird bis auf ein 60 Meter langes...

Zwei neue Spielplätze in Werder
Werder (Havel)

Zwei neue Spielplätze in Werder

Am Mittwoch haben die Bauarbeiten für den neuen Spielplatz auf der Werderaner Jugendhöhe begonnen. Sie sollen voraussichtlich im September abgeschlossen werden. Durch die Gestaltung und Aufstellung...

Museen laden ein: Atlasfest zum Museumstag am 19. Mai
Potsdam

Museen laden ein: Atlasfest zum Museumstag am 19. Mai

Zahlreiche Museen und Kultureinrichtungen der Landeshauptstadt nehmen am Sonntag am Internationalen Museumstag teil. Unter dem Motto "Museen - Zukunft lebendiger Traditionen" wird bei meist freiem...

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben
Ludwigsfelde

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben

Der Energiedienstleister EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus der Region: beim 16. EWE Cup. „Wir laden alle E-Juniorenteams ein, sich für die nächste Runde zu bewerben“,...

Bis zu fünf Wahlzettel für Brandenburg
Potsdam

Bis zu fünf Wahlzettel für Brandenburg

Mit insgesamt 40 Listen ist der Wahlzettel für die diesjährige Europawahl ganze 94 Zentimeter lang. Abgegeben werden darf aber nur eine einzige Stimme. Das Format habe selbst den Druckereien Probleme...

Motivation im Wahljahr: Kampagne "Schöner leben ohne Nazis" startet in Birkenwerder
Potsdam

Motivation im Wahljahr: Kampagne "Schöner leben ohne Nazis" startet in Birkenwerder

Im Wahljahr ist sie besonders wichtig: Die Brandenburger Kampagne „Schöner leben ohne Nazis“ hat seit ihrer Entstehung im Jahr 2014 landesweit Tausende Jugendliche mit Kino- und Musikveranstaltungen...

Baustart am Leipziger Dreieck ab 6. Juni
Potsdam

Baustart am Leipziger Dreieck ab 6. Juni

Am 6. Juni geht es los: Für den Umbau des Leipziger Dreiecks müssen zunächst Leitungen und Tramgleise in der Friedrich-Engels-Straße neu verlegt werden. Dann steht für den Verkehr nur noch jeweils...

EveLaB: Lehrer-Workshops zur Ernährungsbildung gehen in die zweite Runde
Potsdam

EveLaB: Lehrer-Workshops zur Ernährungsbildung gehen in die zweite Runde

Brandenburgs Verbraucherschutzministerium fördert im Rahmen der "Qualitätsoffensive Schulverpflegung Brandenburg" weiterhin das Projekt "EVeLaB - schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung im Land...