Jetzt auch digital: Ferchs schönste Landschaften

Jetzt auch digital: Ferchs schönste Landschaften

Erika Bauer kümmert sich seit 30 Jahren um den Nachlass des Malers Hans-Otto Gehrcke und hält sein hier dargestelltes altes Fachwerkhaus instand. Foto: Sabine Gottschalk

Werkschau des havelländischen Malers Hans-Otto Gehrcke im Kulturministerium

Gehrcke malte die Landschaft direkt vor seiner Haustür. Dabei entstand in 60 Jahren eine wunderbare Sammlung schönster Landschaftsbilder von Ferch, zu der auch dieser undatierte Blick auf den Schwielowsee gehört.

Potsdam/Ferch. Hans-Otto Gehrcke liebte Ferch und den Wassersport. Die havelländische Seenlandschaft hatte es dem Berliner angetan, seitdem sein Vater in Ferch direkt am Schwielowsee ein ehemaliges Brennmeisterhaus gekauft hatte, das er von 1927 bis zu seinem Tod im Jahr 1988 bewohnte. Zuvor hatte Gehrcke an der Kunstakademie in Berlin-Charlottenburg studiert. Während der letzten zehn Jahre seines Lebens begleitete ihn Erika Bauer, die auch bis heute den künstlerischen Nachlass verwaltet und das alte Fachwerkhaus instand hält.

Brandenburgs Kulturministerium zeigt nun erstmals bis zum 31. Januar eine Übersicht über das Werk des Malers, der die Impressionen vom See ganz wunderbar eingefangen hat. Eigentlich musste er ja nur aus dem Fenster schauen, um ein Motiv zu finden, denn die Landschaft vor der eigenen Haustür war Inspiration und Grundlage seines Werks. Aber Gehrcke war auch begeisterter Segler und fuhr mit seinem Boot bis zur Nord- und Ostsee. Dort entstanden Aquarelle und Gouachen in sanften Farben von Rügen oder der Insel Vilm, meist vom Wasser aus gesehen. Ölbilder malte Gehrcke eher in seinem Atelier im Haus am Schwielowsee.


Digitales Archiv frei zugänglich


Passend zur Ausstellungseröffnung hat Kurator Thomas Kumlehn vom Verein Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg am Dienstag auch das digitale Nachlassverzeichnis des Künstlers vorgestellt, das seit dieser Woche im Internet für jeden zugänglich ist. Erarbeitet hat er es zusammen mit der mittlerweile 83-jährigen Erika Bauer und der Kunsthistorikerin Annette Purfürst vom Kulturministerium.

Zu finden sind dort Fotos von 51 Werken und Beschreibungen zu Entstehungszeit und -Ort, soweit verfügbar. Denn bei Gehrcke sei das nicht immer einfach, erläuterte Kumlehn, der auch Initiator des digitalen Archivs ist. "Er hat uns manche Nuss zu Knacken gegeben", so Kumlehn. Selbst die Signaturen seien nicht zuverlässig, da der Künstler, der auch Mitglied der Havelländischen Malerkolonie war, häufig nicht gleich nach Fertigstellung eines Bildes signierte und nicht alle Bilder mit Jahreszahlen versah. Bei den Motiven ist es etwas einfacher: Wer sich am Schwielowsee oder auch an der Ostseeküste auskennt, entdeckt schnell die eine oder andere bekannte Landschaft.

Seit 2014 sind mithilfe des digitalen Archivs bereits Werkverzeichnisse von 13 Brandenburger Künstlern entstanden. Für das Land habe dieser frei zugängliche Nachlass eine große Bedeutung, betont Kulturministerin Martina Münch. Möglich wurde die Erstellung des Nachlassarchivs deshalb auch durch finanzielle Unterstützung sowohl vom Ministerium als auch vom Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Die vom Potsdamer Designer Peter Rogge gestaltete Ausstellung im zweiten Obergeschoss des Kulturministeriums, Dortustraße 36, direkt gegenüber dem Rechenzentrum, kann während der Öffnungszeiten montags bis freitags jeweils von 7 bis 17.30 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden. Auch der Garten des Malers in Ferch lohnt einen Besuch. Erika Bauer öffnet ihn jeweils zum Tag der offenen Gärten der Urania an einem Wochenende im späten Frühjahr. sg


Der Mobile Nachlass-Service des Vereins Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg ist auf private-kuenstlernachlaesse-brandenburg.de zu finden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Weniger Politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg
Potsdam

Weniger Politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg

Die politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg ist rückläufig. Die Statistik für 2018 haben Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Montag vorgestellt....

Behörden am Samstag geschlossen
Potsdam

Behörden am Samstag geschlossen

Am Samstag, 23. März, bleiben das Bürgerservicecenter sowie die Kfz-Zulassung und Fahrerlaubnisbehörde der Landeshauptstadt Potsdam aus arbeitsorganisatorischen Gründen geschlossen. Das teilte die...

Siebte Lit:potsdam
Potsdam

Siebte Lit:potsdam

"Starke Worte. Schöne Orte" heißt es in diesem Jahr bereits zum siebten Mal: Das Lesefestival Lit:potsdam macht die Landeshauptstadt vom 14. bis 19. Mai zum Hotspot für Literaturliebhaber. Das...

Verkehrsprognose für die Woche vom 18. bis 24. März
Potsdam

Verkehrsprognose für die Woche vom 18. bis 24. März

Geh/Radweg Zeppelinstraße Für die Erneuerung der Fahrbahndecke wird der stadteinwärtige Geh/Radweg der Zeppelinstraße zwischen Bahnhof Pirschheide und Forststraße ab Montag voll gesperrt....

Rohrnetzspülungen in Babelsberg und Groß Glienicke
Potsdam

Rohrnetzspülungen in Babelsberg und Groß Glienicke

Die Energie und Wasser Potsdam (EWP) führt vom 31. März bis 04. Juni 2019 wieder Rohrnetzspülungen durch, um die Qualität des Trinkwassers zu gewährleisten. Betroffen sind die Ortsteile Babelsberg...

Erinnerung an "Tag von Potsdam"
Potsdam

Erinnerung an "Tag von Potsdam"

Die Landeshauptstadt Potsdam und das Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien laden am 18. März um 18 Uhr zu einer Veranstaltung in Erinnerung an den sogenannten "Tag von Potsdam" in...

151 Millionen Euro für Brandenburg
Potsdam

151 Millionen Euro für Brandenburg

Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung einer Änderung des Grundgesetzes zugestimmt und damit den Weg frei gemacht für den DigitalPakt Schule. Damit können fünf Milliarden Euro des Bundes und...

Baumblütenball ausverkauft
Werder (Havel)

Baumblütenball ausverkauft

Die Karten für den Baumblütenball am 26. April auf der Bismarckhöhe sind ausverkauft. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. "Die Ankündigung des Stargasts Howard Carpendale ist offenbar...

700.00 Menschen besuchten 2018 Potsdams Bäder
Potsdam

700.00 Menschen besuchten 2018 Potsdams Bäder

Die Bäderlandschaft Potsdam GmbH (BLP) blickt auf ein Rekordjahr 2018 zurück. Insgesamt kamen fast 700.000 Besucher in die beiden Hallenbäder und in die beiden Strandbäder. Das sind deutlich mehr...

Tagung für Mädchen, die beruflich durchstarten wollen
Potsdam

Tagung für Mädchen, die beruflich durchstarten wollen

Über Bildungs- und Berufschancen in diversen Berufsgruppen können sich Mädchen ab zwölf am Mittwoch, 27. März, im Mercure Hotel Potsdam informieren. Dort findet unter dem Motto "Girlsday professional...