Einfach mal eine Freude machen

Einfach mal eine Freude machen

Ob am Gartenzaun, an einer Tür oder wie hier an einer regenrinne: Die Wichtelpäckchen können überall verteilt und gefunden werden. Foto: Potsdamer Bürgerstiftung

Bürgerstiftung Potsdam ruft für den 6. Dezember zum Wichteln auf

Potsdam.

Überall in Potsdam sieht man kleine Geschenke in den Straßen! Viele Türen, Fenster, Gartenzäune sind geschmückt mit kleinen Päckchen... Am Nikolaustag ist es wieder so weit: Alle Potsdamer, jung und älter, sind für Donnerstag eingeladen zum "Wildwichteln" in Potsdam! Bereits im siebten Jahr findet die Aktion "Potsdam wichtelt" statt, eine Art "Julklapp" im öffentlichen Raum.

Das Ziel: Wenn alle mitmachen, erhält jede und jeder in Potsdam zum Nikolaus ein kleines Geschenk. Eine kleine Geste des freundlichen Miteinanders und der Mitmenschlichkeit in der Stadt, so Marie-Luise Glahr von der Bürgerstiftung. Besonders spannend sei es, zu sehen, ob das eigene kleine Geschenk auch schnell mitgenommen wird. Wer ein Geschenk sieht, sollte es also unbedingt mitnehmen, damit sich die Wichtel freuen können.

Das Wichteln ist ganz einfach: Eine nette Kleinigkeit als Geschenk besorgen (der Wert sollte zehn Euro nicht übersteigen), schnee- und regensicher verpacken und mit dem "Potsdam wichtelt"-Anhänger versehen. Das ist wichtig, damit die kleinen Päckchen als zur Aktion zugehörig erkannt werden. Der Flyer ist unter anderem erhältlich in den Filialen der Bäckereien Exner und Fahland oder zum Download auf der Internetseite der Potsdamer Bürgerstiftung. Dann wird das Geschenk spät am 5. Dezember oder früh morgens am Nikolaustag an eine Tür, einen Gartenzaun, oder einen Laternenpfahl gehängt. Wer Glück hat, findet vielleicht selber im Laufe des Tages ein Geschenk und kann es mitnehmen. Auch das Weitersagen und teilen der Aktion ist ausdrücklich erwünscht.

Einen kleinen Erklärfilm zur Aktion "Potsdam wichtelt" gibt es auf der Internetseite der Bürgerstiftung (www.buergerstiftung-potsdam.de) sowie auf Instagram, Facebook und youtube. Wer ein geschenk findet, ist zudem aufgerufen, dieses zu fotografieren und unter dem Hashtag #potsdamwichtelt in den sozialen Netzwerken zu posten.  red/rue

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Gratis-Pflaumen für soziale Einrichtungen
Potsdam

Gratis-Pflaumen für soziale Einrichtungen

Gerhard Neumann ist Ostbauer durch und durch. Und die Natur dankt es ihm mit Überfluss. Waren es im vergangenen Jahr die Apfelbäume, die dick vollhingen und deren Früchte kaum geerntet werden konnten,...

Ein Jahr Media Tech Hub Potsdam
Potsdam

Ein Jahr Media Tech Hub Potsdam

Vor einem Jahr ist der Media Tech Hub Potsdam an den Start gegangen, um Start-ups und etablierten Unternehmen gleichermaßen eine Vernetzungsmöglichkeit zu bieten. Innerhalb der Digital Hub Initiative...

Vorrang für Fußgänger
Potsdam

Vorrang für Fußgänger

Ein neues Fußverkehrskonzept soll die Verkehrssicherheit erhöhen und die Situation für Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, vereinfachen. Baudezernent Bernd Rubelt hat am Montag gemeinsam mit dem...

Potsdam im Klimanotstand
Potsdam

Potsdam im Klimanotstand

In ihrer Sitzung am Mittwoch haben die Stadtverordneten eine gemeinsam von den Fraktionen Die Andere, Bündnis 90/Die Grünen, SPD, Linke und dem Stadtverordneten Alexander Frehse (Die Partei)...