80 Prozent in Genossenschaftshand

80 Prozent in Genossenschaftshand

Sigrun Rabbe vom Sanierungsträger erläutert den Siegerentwurf von Springer Architekten Berlin für die PWG. Foto: Sabine Gottschalk

PWG 1956 überzeugt mit neuem Entwurf und baut zwei Leitfassaden

Neben dem Knobelsdorffhaus an der Ecke zum Alten Markt entsteht ein schlichter Bau mit 18 Wohnungen. Entwurf: Springer Architekten Berlin

Potsdam. Das Bieterverfahren für den Block III am Alten Markt ist beendet. Im Nachrückverfahren konnte die Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 die Jury mit einem neuen Entwurf für das an den Leitbau Schlossstraße/Ecke Alter Markt angrenzende Grundstück überzeugen. Dazu hat die PWG noch einmal vier Entwürfe in Auftrag gegeben, von denen zwei den Jurymitgliedern sofort gefielen.

Hauptvorteil des nun zur Realisierung ausgewählten Objekts ist die Schlichtheit der Dachgestaltung nach Süden zur Straßenseite. Hier wird auf ein Vollgeschoss verzichtet und stattdessen zum Innenhof mit einer Glasfassade Licht geschaffen, der ein großer, durchgehender Balkon vorgelagert ist. Auf diese Weise bleibt die Traufhöhe hinter der des Knobelsdorffbaus an der Ecke zurück. Das überzeugte nicht nur Baudezernent Bernd Rubelt und den Chef des Sanierungsträgers, Bert Nicke, sondern auch die anderen Mitglieder der Jury, die sich am vergangenen Donnerstag zu einer abendfüllenden Sitzung getroffen haben.

Im Erdgeschoss soll wie beim ersten von der PWG vorgelegten Entwurf eine Ladenfläche für regionale Waren entstehen. Außerdem ist eine Verbindung zur im Eckhaus geplanten Gastronomie möglich, um mehr Öffentlichkeit zu schaffen. Im ersten Obergeschoss sind es vier frei vermietbare Wohnungen vorgesehen, darüber sollen in den restlichen 14 Wohnungen die Mieten zehn Prozent unter dem Mietspiegel bleiben. Geplant sind Größen von 80 bis 100 Quadratmetern für Familien. Anfragen gebe es bereits, betont PWG-Geschäftsführer Matthias Pludra. Baubeginn ist für Ende 2019 vorgesehen, bezugsfertig ist alles dann 2023. sg


Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Erinnerung an die ersten Frauen im Potsdamer Stadtparlament
Potsdam

Erinnerung an die ersten Frauen im Potsdamer Stadtparlament

Die Hälfte des Kuchens gehört den Frauen auch 2019 noch nicht. Grund zu Feiern gab es am Montag aber trotzdem: Im Museum Barberini würdigte das Team des Potsdamer Frauenwahllokals die ersten...

Nachlassabteilung des Amtsgericht vom 1. bis 9. März geschlossen
Potsdam

Nachlassabteilung des Amtsgericht vom 1. bis 9. März geschlossen

Aus betrieblichen Gründen müssen die Sprechzeiten der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Potsdam in der Zeit vom 1. bis zum 9. April entfallen. Es können in dieser Zeit keine persönlichen Vorsprachen...

Von wegen „preußischer Schreibonkel“
Potsdam

Von wegen „preußischer Schreibonkel“

Mit dem Ende vergangenen Jahres erschienenen Buch "Fontane. Ein Jahrhundert in Bewegung" hat der Kulturhistoriker Iwan-Michelangelo D'Aprile eine vielgelobte Biographie vorgelegt, die das Leben und...

Weniger Politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg
Potsdam

Weniger Politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg

Die politisch motivierte Kriminalität in Brandenburg ist rückläufig. Die Statistik für 2018 haben Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Montag vorgestellt....

Behörden am Samstag geschlossen
Potsdam

Behörden am Samstag geschlossen

Am Samstag, 23. März, bleiben das Bürgerservicecenter sowie die Kfz-Zulassung und Fahrerlaubnisbehörde der Landeshauptstadt Potsdam aus arbeitsorganisatorischen Gründen geschlossen. Das teilte die...

Siebte Lit:potsdam
Potsdam

Siebte Lit:potsdam

"Starke Worte. Schöne Orte" heißt es in diesem Jahr bereits zum siebten Mal: Das Lesefestival Lit:potsdam macht die Landeshauptstadt vom 14. bis 19. Mai zum Hotspot für Literaturliebhaber. Das...