Zehn Jahre Netzwerk Studienqualität Brandenburg

Zehn Jahre Netzwerk Studienqualität Brandenburg

Gute Lehre und Lehrende, die ihre Studierenden motivieren, sind essentiell für die Studienqualität. Foto: Sabine Gottschalk

Lehre spielt bedeutende Rolle im Wettbewerb um attraktive Studienbedingungen

Potsdam. Wissenschaftsstaatssekretärin Ulrike Gutheil hat am Freitag an der Fachhochschule Potsdam dem Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) anlässlich des zehnjährigen Jubiläums gratuliert und auf die Bedeutung der Lehre für die Qualität der Hochschulen und die Zukunftsfähigkeit des Landes verwiesen.

"Im Wettbewerb um attraktive Studienbedingungen spielen gute Lehre und motivierte Lehrende eine herausragende Rolle. Sie sind die Grundlage für gut ausgebildete Fachkräfte und exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Ein wichtiger Partner der Hochschulen bei der Entwicklung guter Lehre ist das Netzwerk Studienqualität Brandenburg. Das Land unterstützt die Hochschulen zudem durch eine leistungsbezogene Mittelvergabe und konkrete Vereinbarungen zur Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre in den Hochschulverträgen und würdigt exzellente Leistungen von Lehrenden durch die Verleihung des Landeslehrpreises", so Gutheil.

Das Netzwerk Studienqualität Brandenburg bietet den Lehrenden an den brandenburgischen Hochschulen landesweit Qualifizierungsprogramme und hochschuldidaktische Weiterbildungen an. Die kostenfreien Angebote richten sich sowohl an junge Lehrende mit Basisprogrammen wie auch an erfahrene Professoren, die sich im Rahmen von Coaching-Programmen weiterbilden wollen. Das Netzwerk wird von einem Wissenschaftlichen Beirat beraten. Zum Netzwerk der Brandenburgischen Landesrektorenkonferenz gehören die acht staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie die Fachhochschule der Polizei Brandenburg als assoziiertes Mitglied. Das Netzwerk und die Geschäftsstelle werden vom Land mit jährlich 283.000 Euro gefördert.  red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Zweigeteilte Stadt: Wie Potsdam und Babelsberg zueinander fanden
Potsdam

Zweigeteilte Stadt: Wie Potsdam und Babelsberg zueinander fanden

"Ich fahre mal eben nach Potsdam", sagt eine Babelsberger Kollegin gern, wenn sie zu einem Termin auf die andere Seite der Havel aufbricht. Wer länger in der Stadt wohnt und Ur-Babelsberger kennt,...

Grüne stellen Listen für Kommunalwahl auf
Potsdam

Grüne stellen Listen für Kommunalwahl auf

Bunt gemischt sind die Wahllisten der Potsdamer Bündnisgrünen für die Kommunalwahl am 26. Mai. Am vergangenen Samstag wurden sie bei einer Mitgliederversammlung im Karl-Liebknecht-Stadion ...

Stadt und Land feiern 30 Jahre deutsche Einheit gemeinsam
Potsdam

Stadt und Land feiern 30 Jahre deutsche Einheit gemeinsam

Zum 30. Jubiläum der Wiedervereinigung richtet Potsdam im kommenden Jahr die zentralen Feierlichkeiten für bis zu 600.000 Besucher aus. Der Zufall will es so, doch zu diesem Jubiläum hätte auch kein...

8.000 Euro fürs Potsdamer SPZ
Potsdam

8.000 Euro fürs Potsdamer SPZ

Ein großartiges Ergebnis: 8.000 Euro haben BlickPunkt- und PreussenSpiegel-Leser sowie die Hörer von BB Radio im Rahmen der Aktion "Die Region hilft helfen" gespendet. Buchstäblich in letzter Minute...

RB21: Wustermark wird nicht abgehängt
Potsdam

RB21: Wustermark wird nicht abgehängt

Bürgerengagement macht sich bezahlt: Nach einem längeren, vom Infrastrukturministerium initiierten Moderationsverfahren zwischen der DB Netz AG, dem Landkreis Havelland, der Gemeinde Wustermark und...