Justizzentrum erstmals weihnachtlich erleuchtet

Justizzentrum erstmals weihnachtlich erleuchtet

Der Chor des Amtsgerichts hat zum Anleuchten des Weihnachtbaums vor dem Justizzentrum gesungen. Foto: Landgericht Potsdam

Chor des Amtsgerichts hat Weihnachtsaison eröffnet

Der Vizepräsident des Amtsgerichts Potsdam, Simon Welten, die Präsidentin des Landgerichts Potsdam, Ellen Chwolik-Lanfermann, und der Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Potsdam, Heinrich Junker. Foto: Landgericht Potsdam

Potsdam.  Mit viel Applaus und dem Überraschungsauftritt des Chores des Amtsgerichts Potsdam haben die Kolleginnen und Kollegen des Landgerichts, des Amtsgerichts sowie der Staatsanwaltschaft Potsdam das Anleuchten des Weihnachtsbaums des Justizzentrums begangen und sich mit gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern auf die vorweihnachtlichen Tage eingestimmt.

Der dieses Jahr zum ersten Mal nicht im Foyer, sondern vor dem Justizzentrum aufgestellte und fast vier Meter hohe Weihnachtsbaum wird jeden Morgen und Abend hell erleuchtet und soll den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Potsdam zeigen, dass im Justizzentrum Potsdam nicht nur spektakuläre Strafprozesse stattfinden, sondern in der Staatsanwaltschaft, dem Amtsgericht und dem Landgericht vor allem Menschen zusammen arbeiten.

Die Präsidentin des Landgerichts Potsdam,  Ellen Chwolik-Lanfermann, erklärte, das in diesem Jahr erstmals gefeierte Anleuchten des Weihnachtsbaums sei eine gute Gelegenheit für die Kolleginnen und Kollegen des Justizzentrums gewesen, einmal zusammen kommen. red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Auf der Toilette überwacht
Potsdam

Auf der Toilette überwacht

Beunruhigender Fund an der Voltaire-Gesamtschule: Mitarbeiter des Kommunalen Immobilienservice (Kis) haben bei Routinearbeiten während der Ferien drei unerlaubt installierte Überwachungstechnik in...