Mehr Sicherheit im Radverkehr: Demonstration in Werder

Mehr Sicherheit im Radverkehr: Demonstration in Werder

Wo der Radweg endet, wird es für Fahrradfahrer schnell gefährlich. In Werder ruft eine Initiative deshalb zur Demonstration für Verbesserungen im Straßenverkehr auf. Foto: Michael Gaida

Junger Radfahrer schwer verletzt nach Zusammenstoß mit Pkw

Werder (Havel).  Am Dienstag wurde ein junger Radfahrer durch die Kollision mit einem Pkw an der Kreuzung Phöbenerstraße/Kesselgrundstraße schwer verletzt. Die Initiative Verkehrswende fordert deshalb die Stadt und die zuständigen Behörden auf, unverzüglich Schritte zur Verbesserung der Sicherheit im Radverkehr zu unternehmen. Es sei bereits der zweite Unfall mit einem schwer verletzten Radfahrer innerhalb von sieben Wochen an dieser Straße, beklagen die Mitglieder.

Auch wenn der genaue Unfallhergang bisher nicht ermittelt wurde, sei offensichtlich, dass die Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr schnellstmöglich verbessert werden müsse. An der Unfallkreuzung endet der Fahrradmarkierstreifen der Eisenbahnstraße. Täglich nutzen etwa zehntausend Autos die Verbindungsstrecke zur Autobahn. Ein sicheres Nebeneinander von Fahrradverkehr und motorisierten Verkehr ist nach Einschätzung der Initiative ohne einen markierten Radweg nicht sichergestellt.

Noch am Tag vor dem Unfall hatte die Initiative Verkehrswende Werder für mehr Sicherheit im Fahrradverkehr demonstriert. Die Mitglieder fordern ein Sofortprogramm, um Gefahrstellen zu identifizieren und zu beseitigen. Zudem werde eine Verkehrsplanung benötigt, die Radfahrer als wichtige und gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer berücksichtigt und ihnen eine dem wachsenden Bedarf angemessene Infrastruktur bietet.

Am 7. Mai ruft die Verkehrswende Werder zu einer Fahrrad-Demonstration auf, um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen. Gefordert werden ausreichend breite und gut befahrbare Radwege, die Einhaltung des von der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebenen Überhol-Abstandes von 1,50 Meter zwischen Fahrzeugen und Fahrrädern, ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern im Stadtverkehr sowie Maßnahmen zur Reduzierung des motorisierten Verkehrs. Dazu gehören für die Initiative auch die Förderung und der Ausbau von umweltfreundlichen Fortbewegungsmöglichkeiten für Fußgänger, Radler und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Demonstration startet am 7. Mai um 17 Uhr auf dem Vorplatz am Bahnhof Werder.  red/sg 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Gedenken am 8. Mai an das Kriegsende
Potsdam

Gedenken am 8. Mai an das Kriegsende

Bei zahlreichen Veranstaltungen wird am Samstag an das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Befreiung vom Nationalsozialismus vor 76 Jahren erinnert. Die Gedenkveranstaltung der Stadt Potsdam ist um 11...

Schnee statt Frühling
Potsdam

Schnee statt Frühling

Fast schon unglaublich: Am Freitag fielen Schneeflocken über Potsdam – und das im Mai. Hier und dort sorgten sie damit für ungläubiges Staunen. Doch wie heißt es so schön: "Ist der Mai kühl und nass,...

Dank an Erzieherinnen und Erzieher
Teltow

Dank an Erzieherinnen und Erzieher

Der Montag nach Muttertag steht in Deutschland seit 2012 für den bundesweiten Tag der Kinderbetreuung. Dieses Jahr findet dieser Aktionstag am 10. Mai statt. Welch große Bedeutung und Relevanz...

Breite Straße an zwei Wochenenden gesperrt
Potsdam

Breite Straße an zwei Wochenenden gesperrt

Einschränkungen für Autofahrer in der Innenstadt an zwei Wochenenden im Mai: Unter Sperrung der jeweiligen Fahrtrichtung finden Arbeiten an der Asphaltdecke der Breiten Straße statt. Von Freitag, 7....

Bürgerbeteiligung zur Entwicklung des Bahnhofsumfelds startet
Werder (Havel)

Bürgerbeteiligung zur Entwicklung des Bahnhofsumfelds startet

Auftakt für die städtebauliche Rahmenplanung für das Bahnhofsumfeld: Die beauftragte Berliner Agentur BahnStadt GbR hat die Bebauungs- und Nutzungsstruktur, die soziale Infrastruktur, der...

Leipziger Straße für den Radverkehr gesperrt
Potsdam

Leipziger Straße für den Radverkehr gesperrt

Für Radfahrer ist die Durchfahrt Leipziger Straße seit Donnerstag für zwei Wochen gesperrt. Die Vollsperrung sei notwendig, da die vorhandenen Restbreiten für einen sicheren Verkehrsablauf nicht...

Starke Worte an schönen Orten
Potsdam

Starke Worte an schönen Orten

Die neunte Ausgabe des Festivals LIT:potsdam „Starke Worte. Schöne Orte.“ findet vom 1. bis 6. Juni statt. Das Fest ist unter freiem Himmel geplant und bietet eine Fülle an Begegnungen. Der...

Momente eines Aufbruchs
Potsdam

Momente eines Aufbruchs

Erinnerungen verblassen über die Jahre wie alte Fotos, wenn sie nicht regelmäßig abgerufen werden. Amélie zu Eulenburg, die Kuratorin der Sonderausstellung „Klaus Staeck: Politische Plakate....

Corona-Impfung für die Freiwillige Feuerwehr
Michendorf

Corona-Impfung für die Freiwillige Feuerwehr

Seit dem 26. April ist die Corona-Impfung weiterer Personengruppen im Land Brandenburg möglich. Darunter fallen nun auch aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren. Am 22. April hat der...

Vierte Onlinebefragung: Werderaner wünschen sich einen natürlichen Stadtwald
Werder (Havel)

Vierte Onlinebefragung: Werderaner wünschen sich einen natürlichen Stadtwald

Die Onlinebeteiligung zur Zukunft des Werderaner Stadtwalds hat sich großer Resonanz erfreut: Über 100 Ideen sind auf der Beteiligungsplattform eingereicht worden. Oft verbergen sich hinter einem...

Trauriges Jubiläum: 60 Jahre Mauerbau
Teltow

Trauriges Jubiläum: 60 Jahre Mauerbau

Am 13. August dieses Jahres jährt sich der Bau der Berliner Mauer zum 60. Mal. Für die Menschen in den "Grenzkommunen" wie Teltow oder auch Kleinmachnow gingen diese schicksalhaften Tage im August...

Samstag: Lange Nacht der Freien Theater im Livestream
Potsdam

Samstag: Lange Nacht der Freien Theater im Livestream

Das T-Werk stürzt sich für die Lange Nacht der Freien Theater erstmals ins Digitale. Es präsentiert das Festival, das Samstag, am 8. Mai, in der Schiffbauergasse geplant war, im Livestream als...