Die Fahnen wehen wieder

Aktion „Frei leben-ohne Gewalt“

Brück. Die neueste kriminalstatistische Auswertung des Bundeskriminalamtes (BKA) zu Partnerschaftsgewalt 2019 hat erneut bestätigt, dass bestimmte Gewaltformen überwiegend Mädchen und Frauen widerfahren. Seit 2001 werden im ganzen Land und auch im Ausland, die von TERRE DES FEMMES entwickelten Fahnen „Frei leben-ohne Gewalt“ rund um den 25. November gehisst, um die Öffentlichkeit gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu sensibilisieren und zu informieren.

TERRE DES FEMMES organisiert seit einigen Jahren regelmäßig eine Aktion am Brandenburger Tor zum Internationalen Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“. Dieses Jahr fokussiert die Aktion am Brandenburger Tor, die auch von einer Awareness-Week auf den Social-Media-Kanälen von TERRE DES FEMMES begleitet wird, auf Zwangs- und Frühehen. Die Aktion am 25. November ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung eines 3-jährigen Berliner Schulprojektes „Mein Herz gehört mir“, welches von Aktion Mensch gefördert wird.
Die Akteurinnen des Seminar- und Kulturhauses „Alte Brücker Post“ beteiligen sich seit mehr als 10 Jahren an dieser Aktion. „Uns ist es wichtig dieses Thema aufzugreifen. Die Nachwirkungen von Gewalt, die besonders im Kindes- und Jugendalter geschehen, sind gravierend. „Ich weiß wovon ich spreche.“, so die Leiterin des Hauses Ricarda Müller: „Wir dürfen nicht aufhören, dieses Thema in die Öffentlichkeit zu bringen!“.

Hintergrundinformationen zur TERRE DES FEMMES-Fahnenaktion:
Rund um den 25. November finden in ganz Deutschland Veranstaltungen, Gesprächsrunden und Aktionen im Rahmen der jährlichen TERRE DES FEMMES-Fahnenaktion statt. Es werden die rund 8.000 Flaggen, die seit 2001 in aller Welt versendet wurden, gehisst und damit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt und gefordert: „Frei Leben - ohne Gewalt“.

Der Tag geht auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal in der Dominikanischen Republik zurück. Wegen ihres politischen Widerstands gegen den Diktator Trujillo wurden sie am 25. November 1960 vom Geheimdienst nach monatelanger Folter ermordet. Der Mut der drei Frauen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft zu entwickeln, gegen Unrecht einzutreten. Seit 1990 ist der 25. November ein von der UNO offiziell anerkannter Aktions- und Gedenktag: „NEIN zu Gewalt an Frauen“.

Am 25. November wird wieder die Fahne wehen, am Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“. Der gemeinnützige Verein Mensch Sein, dessen Vorsitzende R. Müller ist, setzt sich seit Gründung 2016 für die Menschenrechte ein und macht regelmäßige Aktionen, Ausstellungen und Gesprächskreise. Weitere Informationen erhalten Sie unter: 0160 / 6209343 oder www.verein-mensch-sein.org . red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Zehn Kandidaten zur Auswahl
Potsdam

Zehn Kandidaten zur Auswahl

In diesem Jahr ist alles anders. Die erste öffentliche Wahl zum „Vogel des Jahres 2021“ vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) geht in die heiße...

Auf Kosten der Gesundheit
Potsdam

Auf Kosten der Gesundheit

„Das Risiko eines Corona-Ausbruchs im Haus wurde nicht gesehen“, so heißt es im Bericht der Expertenkommission, die die Vorgänge vom vergangenen Jahr im Ernst von Bergmann Klinikum umfänglich...

Unsichere Lieferzusagen erschweren Planungen
Potsdam

Unsichere Lieferzusagen erschweren Planungen

Die am Freitagnachmittag (15.01.) völlig unerwartet bekanntgewordenen Lieferschwierigkeiten beim Impfstoffhersteller Pfizer betreffen auch Brandenburg in erheblichen Maße. So wird Brandenburg in der...

Trotz(en) Corona
Beelitz

Trotz(en) Corona

Wie wäre es mit einer Kräuterwanderung mit Team-Building-Effekt oder Waldbaden zur Stressbewältigung? Dort, wo es grün ist, lässt es sich nicht nur entspannen, sondern auch gut arbeiten. Deshalb...

Potsdam

Ausbildung in Coronazeiten

Das westbrandenburgische Handwerk blickt angesichts der aktuellen Coronalage bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2020 positiv auf das abgelaufene Jahr. Insgesamt 1.228 neu...

Virtuelles Lernerlebnis
Potsdam

Virtuelles Lernerlebnis

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind erneut deutschlandweit Schulen geschlossen. Als unterhaltsames Lernangebot für zuhause hat die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg www.wilde-welten.de...

Schnelltest-Studie
Treuenbrietzen

Schnelltest-Studie

Am heutigen Dienstag, 19. Januar, ging ein Testplatz für eine Corona-Schnellteststudie im Johanniter- Krankenhaus Treuenbrietzen in Betrieb. So können die Mitarbeitenden auf freiwilliger Basis einen...

Inzidenz sinkt erstmals wieder auf Wert unter 200
Potsdam

Inzidenz sinkt erstmals wieder auf Wert unter 200

Die Landeshauptstadt Potsdam wird ab heute in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Ernst von Bergmann die ersten Proben auf die mutierten Corona-Virus-Varianten aus Großbritannien und Südafrika...

Basketball: 49ers mit weiterer Auswärtsniederlage
Stahnsdorf

Basketball: 49ers mit weiterer Auswärtsniederlage

Am 14. Spieltag der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB sollte beim siebten Auswärtsspiel der Saison erneut der Erfolg nicht auf Seiten der 49ers sein. Die foulbelasteten und personalgeschwächten...

Ich schenk dir eine Geschichte
Mainz

Ich schenk dir eine Geschichte

Noch bis zum 31. Januar können Lehrkräfte ihre 4. und 5. Klassen sowie Förderschul- und Übergangsklassen für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches 2021 anmelden: www.weltt...

Finanzierung der Planungen gesichert
Potsdam

Finanzierung der Planungen gesichert

Das Land Brandenburg hat gemeinsam mit der Deutschen Bahn eine Finanzierungsvereinbarung für die Verlängerung der Bahnsteige auf der Linie RE1 unterzeichnet. Somit können zukünftig weitere Züge...

Lennewitz

Wir haben es satt!

Angesichts der jüngsten Aktion des Bündnisses „Wir haben es satt“ in Berlin haben die FREIEN BAUERN, Interessenorganisation der bäuerlichen Familienbetriebe, die Veranstalter aufgefordert, mit dem...

„Gute Arbeitsbedingungen gerade jetzt“
Potsdam

„Gute Arbeitsbedingungen gerade jetzt“

Zur jüngsten Veröffentlichung des aktuellen Arbeitsschutzberichts für das Land Brandenburg betont Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher die Bedeutung guter Arbeitsbedingungen für die Sicherheit und...

Digitale Messeluft
Berlin

Digitale Messeluft

Am 20. und 21. Januar haben Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Fachpublikum, Vertreter aus Handel oder Gastronomie sowie interessierte Verbraucher die Möglichkeit, digitale Messeluft zu...