Zurückhaltung bei Prognosen

Handwerkskonjunktur in Westbrandenburg

Potsdam. Die Konjunktur der vergangenen Jahre im Handwerk war geprägt von Superlativen: Kontinuierliche Auftragseingänge und wachsende Auftragsvorläufe, das Handwerk eilte von einem Bestwert zum nächsten. Und obwohl im letzten Herbst erstmals nach elf Jahren Dauerwachstum Wolken am Horizont aufzogen, blickte das Handwerk zwar etwas verhaltener, aber dennoch positiv in die Zukunft. Und dann kam Corona…

Jetzt scheint es zunächst mit neuen Spitzenwerten und anhaltendem Konjunkturhoch vorbei zu sein. Das jedenfalls lässt die traditionelle Herbstumfrage der Handwerkskammer Potsdam, in der sie ihre Mitgliedsbetriebe zu ihrer Geschäftslage befragt, annehmen.

Wenngleich das Handwerk bisher glimpflich durch die Pandemie gekommen ist, ziehen sich getrübten Aussichten durch alle Gewerke - ob Bau, Nahrungsmittel oder Dienstleistungsgewerke. Der ZDH-Geschäftsklimaindikator, der neben aktuellen Konjunkturdaten auch die Erwartungen an die nächsten Monate berücksichtigt, fällt auf 118 Punkte und damit in etwa auf das Niveau von 2010. Noch zu Jahresbeginn lag der Wert bei 131 Punkten. Vergleicht man die Einschätzung der aktuellen Geschäftslage mit der Vorjahreseinschätzung zeigt sich ein deutlicher Rückgang von 96,6 Prozent im Vorjahr auf aktuell lediglich 87,5 Prozent.

Die durchschnittliche Auslastung der Betriebe lag in den letzten Monaten bei 86 Prozent (minus 8 Punkte). 28 Prozent der Betriebe vermelden Umsatzrückgänge im dritten Quartal. Die durchschnittlichen Auftragsvorläufe liegen mit noch 10,2 Wochen um nur 0,8 Punkte hinter dem Vorjahreswert (11 Wochen). Vor allem bei den Bau- und Ausbaugewerken braucht es noch immer Geduld bis zur Auftragsausführung. Steigende Umsätze meldete in den letzten drei Monaten hingegen im Schnitt nur jeder fünfte Betrieb.

Besonders betroffen von der Corona-Krise waren und sind hingegen das Kfz-Gewerbe sowie die personenbezogenen Dienstleistungen wie Friseur, Kosmetik oder Fotografie. Sie mussten im Zuge des Lockdowns ihre Geschäfte zeitweise schließen und erlebten einen nie da gewesenen Umsatzeinbruch. Auch die Gesundheitshandwerke bekamen die Folgen des Lockdowns zu spüren. Im Kfz-Handwerk bewerten noch 67 Prozent der Betriebe ihre Geschäftslage mit gut oder befriedigend (-19). Bei den personenbezogenen Dienstleistern sind es 71 Prozent (-29). Fast drei von zehn Kfz-Unternehmen befürchten bis Jahresende eine weitere Verschlechterung der Geschäftslage. Allerdings trüben auch umweltpolitische Themen die Sicht im Kfz-Gewerbe. Und auch bei den Baubetrieben gehen mit 16 Prozent deutlich mehr Betriebe von einem Rückgang als von einem weiteren Aufschwung (9 Prozent) aus.

Positiv hingegen blicken die personenbezogenen Dienstleistungsgewerke in die Zukunft. Gut ein Viertel der Handwerksbetriebe erwartet hier, dass sich die Geschäftslage in den nächsten Monaten verbessert.

Für Beachtung sorgt der Fakt, dass das Handwerk im Wesentlichen an seinen Mitarbeitern festhielt, wissend, dass sich der Fachkräftewettbewerb in den kommenden Jahren nicht entspannt. Trotz Krise haben 72 Prozent der befragten Betriebe ihr Personal in den letzten sechs Monaten konstant gehalten. Zwölf Prozent stellten sogar weitere Mitarbeiter ein.

Trotz der konjunkturellen Abkühlung stiegen sowohl die Einkaufs- als auch die Verkaufspreise tendenziell weiter, wenngleich auf schwächerem Niveau.

Die konjunkturelle Zurückhaltung wird allerdings an einem Punkt der Umfrage besonders deutlich: Berichteten im Vorjahreszeitraum noch 81 Prozent der Betriebe von gestiegenen oder gleichbleibenden Investitionen, waren es jetzt nur noch 67 Prozent. Mehr als 30 Prozent der Betriebe haben ihre Investitionen zurückgefahren und stellen hier auch keine Mittel für die kommenden Monate in Aussicht.

Aussichten und Erwartungen

Dank der staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie konnten die besonders betroffenen Gewerke im Handwerk bisher das Schlimmste abwenden. Entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung in den kommenden Monaten wird sein, wie sich das Pandemiegeschehen weiterentwickelt. Daher schätzen die Handwerker in Westbrandenburg zum aktuellen Zeitpunkt die Entwicklung bei der Geschäftslage durchaus positiver ein als die derzeitige Lage.

So glauben 85 Prozent der Betriebe an eine bessere oder zumindest gleichbleibende Entwicklung der Geschäftslage. Allerdings hat sich die Zahl derjenigen, die annehmen, dass sich ihre Geschäftslage verschlechtert, von 7 Prozentpunkten im Herbst 2019 auf nunmehr 15 Prozentpunkte bewegt. Besonders sorgenvoll blickt das Kraftfahrzeuggewerbe auf die kommenden Monate. Fast 30 Prozent aller Betriebe gehen von einer weiteren Verschlechterung ihrer Geschäftslage aus. Besonders optimistisch zeigen sich die Gesundheitshandwerker.

Bei den Umsatzerwartungen üben sich die Betriebe ebenfalls in Zurückhaltung. Fast ein Viertel sogar, dass die Umsätze zum Jahresende sinken werden. Dementsprechend wollen auch 37 Prozent der Handwerksbetriebe in den kommenden Monaten weniger investieren.

Kontinuität in konjunktureller Erholung schaffen

„Das Handwerk erlebte in den vergangenen Wochen durch die Einschränkungen und das veränderte Konsumverhalten in Teilen eine Wucht von Umsatzeinbrüchen. Aktuell hat sich die Stimmung schon wieder etwas gebessert. Insbesondere die Bau- und Ausbaugewerke konnten in den letzten Wochen und Monaten ohne Unterbrechung weiterarbeiten und spürten, zumindest im Tagesgeschäft, wenig von der Krise“, bewertet Handwerkskammer-Präsident Robert Wüst die aktuellen Zahlen. Er warnt allerdings auch: „Gerade am Bau werden die nächsten Monate zeigen, wie die Entwicklung weitergeht. Insbesondere Bund, Länder und Kommunen dürfen jetzt in ihrer Investitionstätigkeit nicht nachlassen. Anzeichen, dass die öffentliche Hand Aufträge zurückhält, dürfen sich nicht verfestigen. Gerade sie steht in der Verantwortung, die konjunkturelle Erholung nicht auszubremsen.“ red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Informationsabend der Bürgerinitiative „Depo-Nie“
Wildenbruch

Informationsabend der Bürgerinitiative „Depo-Nie“

Das nächste Treffen der Bürgerinitiative „Depo-Nie in der Fresdorfer Heide“ findet am Dienstag, 8. Dezember, im Bürgerhaus Wildenbruch, Kunersdorfer Straße 15 in 14552 Michendorf / Ortsteil...

Neue Haltestellen und kurze Wege
Werder (Havel)

Neue Haltestellen und kurze Wege

Der neugestaltete Bahnhofsvorplatz in Werder (Havel) wurde vergangene Woche freigegeben. Fahrgäste können sich nun über zahlreiche Verbesserungen freuen: In der Mittelinsel wurde Platz für einen...

Beelitz macht die Lichter an
Beelitz

Beelitz macht die Lichter an

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Spargelstadt ist immer ein Hingucker für Bürger und Besucher. In diesem Jahr kommt ihr eine noch größere Bedeutung zu, denn in Zeiten der Corona-Krise verbreitet sie...

An der Grenze: Corona-Kosten der Länder
Potsdam

An der Grenze: Corona-Kosten der Länder

Brandenburgs Finanzministerin Katrin Lange hat eine stärkere Beteiligung der Länder an der finanziellen Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie abgelehnt. „Der jetzt fahrlässig erweckte Eindruck,...

6.700 Kita-Erzieher werden bis 2030 weniger benötigt
Potsdam

6.700 Kita-Erzieher werden bis 2030 weniger benötigt

Eine landesweit erwartete sinkende Geburtenrate führt zu einem durchschnittlichen Rückgang der Altersgruppe der 3- bis 6,5-jährigen um fast zwanzig Prozent. Mit deutlichen regionalen Unterschieden:...

Ein neues Zuhause für Jo Gerner
Potsdam

Ein neues Zuhause für Jo Gerner

Der vermutlich bekannteste Berliner Szene-Kiez liegt vor den Toren der Hauptstadt – in Potsdam-Babelsberg: Das Außen-Set von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), in dem viele Geschichten und...

Verstummte Stimmen der Kunst
Potsdam

Verstummte Stimmen der Kunst

Mitarbeiter des Hans Otto Theaters bildeten am Montag eine kontaktlose Menschenkette, um die Kultur aus der Unsichtbarkeit zu holen. Sie proben weiter und brennen darauf endlich wieder die Ergebnisse...

Arbeitslosigkeit sinkt
Potsdam

Arbeitslosigkeit sinkt

„Es sind weniger Personen aus einer Beschäftigung entlassen worden. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Arbeitskräften trotz des Teil-Lockdown und dem bevorstehenden Winter leicht gestiegen”, fasst...

Bonn

Aktion Mensch warnt

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt sind für Menschen mit Behinderung besonders gravierend - auch in Brandenburg: Hier ist die Anzahl der arbeitslosen Menschen mit...

Fahrgäste tragen Mund-Nase-Schutz
Potsdam

Fahrgäste tragen Mund-Nase-Schutz

Während des gesamten Novembers fanden in Berlin und Brandenburg Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Personennahverkehr statt. Gemeinsam mit den...

„Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches
Berlin

„Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches

Ab sofort können Lehrkräfte ihre 4. und 5. Klassen sowie Förderschul- und Übergangsklassen für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches 2021 anmelden: www.welttag-des-buches....

Lennewitz

Bauern wehren sich

Der Landwirtschaftsbetrieb Soeken aus dem ostfriesischen Timmel hat beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde gegen die Düngeverordnung eingereicht. Damit wird das im März 2020...

Arbeitsmarkt trotz Teil-Lockdown im November stabil
Potsdam

Arbeitsmarkt trotz Teil-Lockdown im November stabil

„Es sind weniger Personen aus einer Beschäftigung entlassen worden. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Arbeitskräften trotz des Teil-Lockdowns und dem bevorstehenden Winter leicht gestiegen”, fasst...

Ausbildungsangebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark
Bad Belzig

Ausbildungsangebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Wo liegen meine Stärken? Welcher Beruf passt zu mir? Wo kann ich meinen Traumberuf bei einem Praktikum kennenlernen? Diese und weitere Fragen stellen sich im Zuge der Berufs- und Studienorientierung....

Schlösser bleiben bis auf Weiteres geschlossen
Potsdam

Schlösser bleiben bis auf Weiteres geschlossen

Entsprechend den vom Bund sowie den Ländern Brandenburg und Berlin beschlossenen Regelungen zur Eindämmung von Neuinfektionen mit dem Coronavirus schließt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten...

Einigung über Semesterticket in Berlin-Brandenburg
Potsdam

Einigung über Semesterticket in Berlin-Brandenburg

Berlin und Brandenburg haben sich auf eine Übergangslösung zur Finanzierung des Semestertickets für Studierende beider Länder im kommenden Jahr verständigt. So soll die Anpassung der...

Potsdam

Novelle des Landesjagdgesetzes

Die Verbände des ländlichen Raums haben einen umfassenden Vorschlag für die Novelle des brandenburgischen Jagdgesetzes vorgelegt. Anlass dafür ist die Festlegung im Koalitionsvertrag der...

Fit im Alter dank der passenden Ernährung
Potsdam

Fit im Alter dank der passenden Ernährung

Im Alter noch körperlich und geistig fit sein – das wünschen sich viele Ältere. Genussvoll zu essen ist dabei eine wichtige Zutat. Im kostenlosen Online-Vortrag „Essen ist Genuss – auch im Alter“...

Lichterfahrt durch die Zauche
Brück

Lichterfahrt durch die Zauche

Es leuchtet wieder in den Dörfern und Siedlungen der Zauche und auch die Stadt Brück erstrahlt im Glanz der Adventszeit. Die Weihnachtsmärkte werden in diesem Jahr nicht stattfinden, aber der Reiz der...

Kunstverkauf im Advent
Werder (Havel)

Kunstverkauf im Advent

Einen besonderen Kunstverkauf planen Maler, Bildhauer, Fotografen und Schmuckdesigner der Ateliergemeinschaft Vulkanfiberfabrik am Samstag, 5.  Dezember von 10 bis 20 Uhr. In der riesigen Fabrikhalle...

Weihnachtspostamt geöffnet
Himmelpfort

Weihnachtspostamt geöffnet

Der Weihnachtsmann hat sich vom Nordpol wieder auf den Weg nach Brandenburg gemacht und ist mit einem umweltfreundlichen gelben Elektro-Dreirad (E-Trike) in Himmelpfort eingetroffen. Dort wurde er von...

Ein Weihnachtslied und sein Platz in der Geschichte
Potsdam

Ein Weihnachtslied und sein Platz in der Geschichte

Die Dokumentation „Stille Nacht – Ein Lied für die Welt“ von Hannes M. Schalle erzählt die Geschichte von der Entstehung des Liedes am Heiligen Abend 1818. Die DVD ist am 23. November erschienen.„Stil...

Langer Samstag vor dem zweiten Advent
Beelitz

Langer Samstag vor dem zweiten Advent

Entspannt bis in den Abend durch die Geschäfte bummeln, dabei die einmalige Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt und ringsum genießen – und vielleicht noch einen Glühwein mit auf den Weg mitnehmen:...

E30 bis Werderpark
Werder (Havel)

E30 bis Werderpark

Nach dem Start der neuen E-Bus-Linie E30 zwischen dem Plantagenplatz und Werders Insel im Juni wird die Linie ab sofort stündlich bis zum Werderpark verlängert und bietet Anwohnern die Möglichkeit,...

Zu jeder Jahreszeit schön
Potsdam

Zu jeder Jahreszeit schön

Am 27. November vor 50 Jahren ist der berühmte Potsdamer Staudengärtner und Ehrenbürger der Stadt, Karl Foerster, gestorben. Sein Gartenparadies in Bornim hat nach seinem Tod jedoch immer weiter...

Mit 200 km/h auf der Nutheschnellstraße unterwegs
Potsdam

Mit 200 km/h auf der Nutheschnellstraße unterwegs

Wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Nötigung im Straßenverkehr ermittelt die Potsdamer Kriminalpolizei gegen einen 37-jährigen Porschefahrer. Polizeibeamte befuhren am Freitagabend gegen...

Tödlicher Unfall mit Linienbus
Potsdam

Tödlicher Unfall mit Linienbus

Am Freitagvormittag gegen 10.54 Uhr ereignete sich, laut Polizei, in der Buswendeschleife Bahnhof Rehbrücke ein schwerer Unfall. Ein Linienbus fuhr in die Wendeschleife, als es aus bislang ungeklärter...