Mutige Lebensretter: Werders Feuerwehren ziehen Bilanz

Mutige Lebensretter: Werders Feuerwehren ziehen Bilanz

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Werder wurde alle Kameradinnen und Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz gedankt. Foto: Stadt Werder (Havel)

Mitgliederzahl um 40 Personen gestiegen

Werder (Havel). Werders Bürgermeisterin Manuela Saß hat sich bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Werder (Havel) am vergangenen Freitagabend für den ehrenamtlichen Einsatz der Kameradinnen und Kameraden bedankt. "Sie sorgen dafür, dass die Werderaner nachts ruhig schlafen können. Dafür kann man nicht oft genug Danke sagen", so die Bürgermeisterin. "Alle Unterstützung durch die Stadt kann nicht ersetzen, was sie leisten", betonte sie.

Auch Stadtverordnete aller Fraktionen übermittelten bei der Jahreshauptversammlung Dank und Grüße aus dem kommunalpolitischen Raum. Der CDU-Stadtverordnete Steffen Lehmann überreichte einen Scheck über 2.375 Euro für die Arbeit der Jugendfeuerwehren. Das Geld hatte er bei den Gästen seines 60. Geburtstags gesammelt und dafür auf Geschenke verzichtet.

Werders 1. Beigeordneter Christian Große zählte zahlreiche Investitionspläne und Beschaffungen für die Feuerwehren im Jahr 2020 auf. Dazu gehören unter anderem die Anschaffung eines neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges für die Glindower Kameraden für 450.000 Euro, die Bestellung einer neuen Drehleiter für 750.000 Euro sowie die Instandhaltung alter und die Herstellung zweier neuer Löschwasserbrunnen. An den Gerätehäusern Werder und Plötzin wird es Instandhaltungsarbeiten geben, das neue Gerätehaus Plessow wird in diesem Jahr fertig gestellt.


Finanzielle Entschädigungen für Feuerwehrleute steigen

Zudem sollen die Entschädigungen für die Feuerwehrleute mit einer neuen Entschädigungssatzung erhöht werden. Ein neuer Stadtwehrführer soll ernannt und eine Wertschätzungskampagne für die Feuerwehren initiiert werden. Um die Einsatzbereitschaft und die Ausbildung ging es im Vortrag des Stellvertretenden Stadtwehrführers Sebastian Schenk. Demnach ist die Einsatzabteilung in den vergangenen zwei Jahren von 144 auf 185 Feuerwehrleute gewachsen. "Wir stehen mit dieser Einsatzstärke gut da, auch wenn es natürlich immer Luft nach oben gibt", so Sebastian Schenk.

Die Zahl von 77 einsatzfähigen Atemschutzgeräteträgern sei eine der besten im Landkreis. Neun Kameradinnen und Kameraden schlossen 2019 ihre Motorkettensägenausbildung ab, zwölf konnten nach erfolgreichem Lehrgang ihre Bootsführerscheine in Empfang nehmen. Die Truppmannausbildung 1 - der Einstieg in den aktiven Feuerwehrdienst - wurde von 15 Mitgliedern absolviert, die Truppmannausbildung 2 von sechs Mitgliedern. Hinzu kamen zahlreiche Lehrgänge.

Der Stellvertretende Stadtwehrführer Stephan Kranig resümierte das Einsatzgeschehen im vergangenen Jah: Erstmals seit zwei Jahren sei es auf insgesamt 333 Einsätze gesunken - bedingt vor allem durch die fehlenden Extremwetterereignisse. In 2018 waren es noch 386 Einsätze. 32 Prozent der Einsätze betrafen Brände, 68 Prozent technische Hilfeleistungen. Gleich am 1. Januar 2019 um 1.03 Uhr waren die Feuerwehrleute zum Brand eines Nebengelasses in Glindow ausgerückt. Im Sommer gab es mit einem Kajütbootbrand in Phöben und dem Brand eines gasbetriebenen Autos auf der A10 am Dreieck Potsdam sehr anspruchsvolle Löscheinsätze. Der letzte große Einsatz 2019 war in der Nacht zum 24. Dezember, als der Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schubertstraße in Flammen stand. Das Haus musste wegen der Rauchentwicklung evakuiert werden, ernsthaft verletzt wurde aber niemand.


Immer wieder Hilfseinsätze an der Autobahn

Die Feuerwehren wurden auch zu Hilfseinsätzen gerufen. Im September mussten auf der A10 zwischen dem Dreieck Potsdam und Ferch nach einem Unfall zwischen zwei Lkw die Fahrer aus den zerquetschten Kabinen gerettet werden. Im Oktober gab es drei Schwerverletzte, nachdem ein Lkw auf der A2 einen in der Standspurt stehenden zweiten Lkw touchiert hatte. Eine Fahrerhaus war komplett abgerissen. So konnten Werders Feuerwehren durch ihre Leistungen einmal mehr dazu beitragen, Menschenleben zu retten.

Stadtjugendwartin Jane Lubinas resümierte die Arbeit der Jugendfeuerwehren, in der aktuell 76 Jungen und 27 Mädchen aktiv sind. Ein Highlight im vergangenen Jahr war ein gemeinsames Stadtzeltlager in Plötzin mit Nachtwanderung und Stationsrallye. Danach konnten 31 Kindern die Kinderflamme 1 und 29 Jugendlichen die Jugendflamme 1 überreicht werden konnte. Zum Jahresabschluss gab es eine gemeinsame Fahrt ins Freizeitcenter Dockx in Berlin. Bei der Jahreshauptversammlung wurden 28 Kameraden befördert und 17 für treue Dienste ausgezeichnet. Wolfgang Schwarz von der Ortsfeuerwehr Werder wurde in die Alters- und Ehrenabteilung übernommen.  red/sg

Kommentare

  1. User
    Sepp Werder (Havel), Sa, 29.02.2020 10:53

    Meinen wöchentlichen Stadtverunstalter im Blickpunkt gibt uns auch heute. Danke das wir wenigstens hier auf der Internetseite verschont bleiben von den Mist

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

ADAC MX Masters am 5. und 6. September in Fürstlich Drehna
Fürstlich Drehna

ADAC MX Masters am 5. und 6. September in Fürstlich Drehna

Nach der Corona-bedingten Absage des Saisonauftaktes des ADAC MX Masters vor zwei Wochen wurde mit dem 5. und 6. September inzwischen ein Ersatztermin für die Rennen „Rund um den Mühlberg“ gefunden. S...

Handwerkskammer stellt Meisterkurse auf Online-Angebot um
Potsdam

Handwerkskammer stellt Meisterkurse auf Online-Angebot um

Seit dem 18. März gibt es keinen Unterricht mehr im Bildungszentrum der Handwerkskammer Potsdam. Das Zentrum für Gewerbeförderung in Götz musste nach den Vorgaben des Bundesgesundheitsministeriums den...

Erster Corona-Toter in der Blütenstadt
Werder (Havel)

Erster Corona-Toter in der Blütenstadt

Unter den im Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann an Covid-19 verstorbenen Patienten ist auch ein älterer Herr aus Werder. Das hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark am Dientsgabend mitgeteilt....

Neuendorf: Turmzier des Kirchturms wird befüllt und aufgesetzt
Brück

Neuendorf: Turmzier des Kirchturms wird befüllt und aufgesetzt

 Wenn am Freitag, den 3.4.20 um 17.00 Uhrdie Turmzier des Kirchturms in Neuendorf aufgesetzt wird,  müssen die Neuendorfer wegen der Ausgangsbeschränkungen auf Grund der Corona-Pandemie zu Hause...

Nähe und Hilfe trotz Kontaktsperre im Beelitzer Seniorenzentrum
Beelitz

Nähe und Hilfe trotz Kontaktsperre im Beelitzer Seniorenzentrum

Es ist viel stiller als sonst, erzählt der Einrichtungsleiter des Beelitzer Seniorenzentrums, Markus Kolbe. Wo bislang tagsüber Bewohner und Gäste im Gemeinschaftsbereich zusammen saßen, gemeinsam...

Kreativquartier: Architekten haben sechs Wochen mehr Bearbeitungszeit
Potsdam

Kreativquartier: Architekten haben sechs Wochen mehr Bearbeitungszeit

Das Verfahren für die Entwicklung des Kultur- und Kreativquartiers in der Potsdamer Mitte wird auch während der aktuellen Ausnahmesituation weitergeführt. Das hat der bei der städtischen Bauholding...

10. Grafikatur® zum Thema „Mobilität“
Lübben

10. Grafikatur® zum Thema „Mobilität“

Wer hätte gedacht, dass dieses Thema solche Aktualität gewinnt: Bereits vor einigen Wochen wurde „Mobilität“ als Thema der 10. Grafikatur in Lübben ausgewählt. Nun, angesichts von...

Bauarbeiten auf der A10 sollen bis Ende Juni beendet sein
Michendorf

Bauarbeiten auf der A10 sollen bis Ende Juni beendet sein

Kurz vor dem Abschluss der achtstreifigen Erweiterung des südlichen Berliner Autobahnrings A 10 verläuft der Verkehr seit Montagnachmittag, 17 Uhr, wieder durchgängig getrennt auf zwei Fahrbahnen....

Corona-Pandemie: Keine Angst vor Hausarztpraxen
Werder (Havel)

Corona-Pandemie: Keine Angst vor Hausarztpraxen

Die Hausärzte der Blütenstadt raten vom Hinauszögern einer Behandlung bei akuten Beschwerden ab. Mit Harnwegsinfekt, stark erhöhtem Blutdruck oder Rückenschmerzen sollten sich Patienten auch...

Corona: Systematische Abstriche bei 30 symptomlosen Patienten positiv
Potsdam

Corona: Systematische Abstriche bei 30 symptomlosen Patienten positiv

Das Klinikum Ernst von Bergmann hat seinen Betrieb seit dem Wochenende in einen Corona-positiven und einen Corona-negativen Bereich eingeteilt. Dazu wurden auf dem Klinikgelände zwei Gebäude als...

Handwerkskammer verzeichnet 192 neue Meister und Meisterinnen
Potsdam

Handwerkskammer verzeichnet 192 neue Meister und Meisterinnen

192 Männer und Frauen haben in den vergangenen Monaten und Jahren ihre ganz eigene Erfolgsgeschichte geschrieben und gekrönt: Sie sind die neuen Meisterinnen und Meister im Handwerk. Das hat die...