Amazon-Verteilzentrum spendet 2.000 Euro an Kita Havelzwerge

Amazon-Verteilzentrum spendet 2.000 Euro an Kita Havelzwerge

Spendenübergabe in der Kita Havelzwerge: Die stellvertretende Kitaleiterin Christina Möwes (links) führte Change-Manager Daniel Heuser und den Leiter des Verteilzentrums, Zbigniew Mazurek gemeinsam mit Bürgermeisterin Manuela Saß durch die Räume der Integrationskita. Foto: Stadt Werder (Havel)

Neuer Standort des Onlineversandhändlers beweist soziales Engagement

Werder (Havel). Große Freude beim Förderverein der Kita Havelzwerge: Für seine Kinderprojekte bekam der Verein am Dienstag eine Spende  in Höhe von 2.000 Euro von Onlineversandhändler Amazon. "Das ist schon ein toller Betrag", sagte Diana Seidel vom Förderverein. Das Geld soll für eine Activity-Ecke in der Kita und für den Abschlusstag genutzt werden, den die Kinder im letzten Kitajahr feiern.

An der Spendenübergabe nahmen der Leiter des neuen Werderaner Amazon-Verteilzentrums, Zbigniew Mazurek, Change-Manager Daniel Heuser, Werders Bürgermeisterin Manuela Saß und die Stellvertretende Kitaleiterin Christina Möwes teil. Christina Möwes zeigte den Gästen die schönen, neuen lichtdurchfluteten Kitaräume mit den vielfältigen Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten.

Die kommunale Kita Havelzwerge ist im Oktober 2017 eröffnet worden, hat Platz für 96 Kinder und arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz. Der Neubau ist ebenerdig und behindertengerecht gebaut worden. 15 Plätze der Integrationskita stehen für Kinder mit besonderem Förderbedarf zur Verfügung. Für sie gibt es zusätzliche Fachkräfte. Für die Kinder seien Beeinträchtigungen bei ihren Altersgenossen kein Thema, erzählte Christina Möwes. "Sie gehen ganz unbedarft damit um."

Das Integrationskonzept der Kita habe ihn beeindruckt, sagte Zbigniew Mazurek. Dass sich Amazon-Filialen im Programm "Amazon Community" sozial für Kinder und Jugendliche in ihrer Region engagieren, sei nicht neu. Das gelte auch für das Verteilzentrum Werder, das im Plötziner Magnapark am 30. Oktober seine Arbeit aufgenommen hat. Einige Tausend Pakete täglich werden in Werder in der Nacht von europäischen Logistikzentren angeliefert und von den rund 130 Mitarbeitern sortiert, erzählte Zbigniew Mazurek. Lieferpartner stellen die Pakete in einem Bereich von Baruth im Süden bis nach Meyenburg im Norden, von Potsdam mit dem Berliner Stadtrand im Osten bis nach Tangermünde im Westen zu.

"Es zeichnet Werderaner Unternehmen aus, dass sie sich nicht nur um ihren wirtschaftliche Erfolg, sondern auch um ihre Stadt kümmern", so Bürgermeisterin Manuela Saß. Sie sei froh, dass das auch für das neue Amazon-Verteilzentrum gilt. Wirtschaftlich bekomme Werder mit der Neuansiedlung direkt am Berliner Ring eine weitere Ausprägung als moderner Logistik-Standort im Metropolenraum. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Aufstiegs-BAföG
Jüterbog

Aufstiegs-BAföG

Zum 1. August tritt das neue Gesetz zum Aufstiegs-BAföG in Kraft. Es wurde diese Woche vom Bundestag beschlossen und durch die Initiative der SPD-Bundestagsfraktion reformiert. Mit dem Gesetz soll die...

Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg sinkt deutlich
Potsdam

Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg sinkt deutlich

Die Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg ist im vergangenen Jahr auf den zweitniedrigsten Stand seit Bestehen des Landes Brandenburg gesunken. 125 Menschen kamen 2019 bei Verkehrsunfällen ums Leben,...

Naturschutz im Blick
Potsdam

Naturschutz im Blick

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat die vielfach nachgefragte Broschüre „Brandenburgisches Naturschutzrecht“ neu bearbeitet herausgegeben. Vier häufig herangezogene Gesetze werden...

Jugendaustauschprogramm „Le Chaim“
Brück

Jugendaustauschprogramm „Le Chaim“

Auch dieses Jahr findet wieder im Juni das Jugendaustauschprogramm „Le Chaim“ zwischen Israel und Deutschland statt. Dabei fliegen wir für eine Woche in das Land in Vorderasien und im August kommen...

Immer noch Ärger mit den Schweinen
Stahnsdorf

Immer noch Ärger mit den Schweinen

Glück im Unglück: Am Mittwochmorgen ist in der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf ein Motorrad frontal mit einem querenden Wildschwein zusammengestoßen. Der Fahrer stürzte, verletzte sich aber nur...

Belastungsprobe für ein Konzept
Treuenbrietzen

Belastungsprobe für ein Konzept

Damit haben selbst die Initiatoren des aktuellen Bürgerbegehrens zur Ansiedlung eines EDEKA-Marktes in der Schlalacher Straße nicht gerechnet, denn das Bürgerhaus, Ort der jüngsten Info-Veranstaltung,...

Grundrente ist ein Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit
Potsdam

Grundrente ist ein Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit

Das Bundeskabinett hat gestern auf Vorschlag von Minister Hubertus Heil (SPD) die Grundrente auf den Weg gebracht. Für die SPD-Landtagsfraktion begrüßen die Abgeordneten Björn Lüttmann und Sebastian...

Fahrsicherheits-Profi 2020 gesucht
Linthe

Fahrsicherheits-Profi 2020 gesucht

Bereits zum vierten Mal sucht der ADAC gemeinsam mit Continental in einem bundesweiten Wettbewerb den Fahrsicherheits-Profi des Jahres. Bewerben können sich begeisterte Autofahrer ab sofort unter...

Aktiv in der Region
Brück

Aktiv in der Region

Auf Anregung und Einladung  des Gewerbevereins Brück wird der TZF-Vorsitzende des TZF, Andreas Koska Gast beim Stammtisch des Vereins am 26. Februar, 19.30 Uhr, in der Gaststätte „Stadtmitte“ sein....

Geld wie Heu hilft Feuchtwiesen
Raben

Geld wie Heu hilft Feuchtwiesen

Die Naturparkverwaltung Hoher Fläming unterstützt finanziell die Mahd von artenreichem Grünland, auf dem weder Düngemittel noch Pestizide eingesetzt werden. Interessierten vermittelt die...

Wettbewerb um die Teilnahme gestartet
Potsdam

Wettbewerb um die Teilnahme gestartet

Ministerpräsident Dietmar Woidke lädt gemeinsam mit Bildungsministerin Britta Ernst für den 25. Mai wieder 100 Grundschulkinder aus allen Teilen des Landes zum traditionellen Kindertags-Fest nach...

„Recht auf Teilhabe“ neu erschienen
Berlin

„Recht auf Teilhabe“ neu erschienen

Die völlig neu überarbeitete Auflage des Lebenshilfe-Ratgebers „Recht auf Teilhabe“ liegt jetzt druckfrisch vor. Das 376 Seiten starke Buch liefert einen Überblick über alle Rechte und...