Das sind wir Bauern!

Bauernbund empfiehlt Dialog mit bäuerlichem Berufsstand statt mit Grüner Branche

Lennewitz. Der Bauernbund Brandenburg hat Angela Merkel empfohlen, beim jüngsten Agrargipfel im Kanzleramt nicht auf die Vertreter der „grünen Branche“ oder einer „modernen Landwirtschaft“ zu hören, sondern auf den bäuerlichen Berufsstand. Viele der eingeladenen Verbände würden finanziert von Agrarkonzernen und Unternehmen der vor- und nachgelagerten Industrie, die andere Interessen verfolgten als die 250.000 deutschen Bauern, sagte Bauernbund-Präsident Marco Hintze, Ackerbauer und Rindermäster aus Krielow im Havelland: „Es gibt nicht die Landwirtschaft, aber es gibt sehr, sehr viele Landwirte, die ihren eigenen Hof mit eigener Hände Arbeit bewirtschaften – und das sind wir Bauern.“

Die Großdemonstrationen der vergangenen Wochen hätten deutlich gezeigt, dass die Kluft zwischen Bauern und Gesellschaft gar nicht so groß sei, wie sie von interessierten Kreisen immer dargestellt werde, so Hintze: „Ich habe am Straßenrand fast nur Menschen gesehen, die uns beklatscht oder den Daumen hoch gehalten haben“. Er habe den Eindruck, dass sich die große Mehrheit durchaus der Notwendigkeit landwirtschaftlicher Arbeit bewusst sei, meint der 47jährige Landwirt: „Aber wir müssen wieder mehr Vertrauen schaffen, dass dies in Einklang mit der Natur geschieht. Wir Bauern wirtschaften ökonomisch erfolgreich, weil die Höfe uns gehören, und wir wirtschaften ökologisch nachhaltig, weil die nächste Generation schon in den Gummistiefeln steht.“ Der Schlüssel zur Überwindung gesellschaftlicher Vorbehalte gegen die Landwirtschaft ist deshalb nach Ansicht des Bauernbundes eine klare Ausrichtung der Agrarpolitik auf bäuerliche Familienbetriebe als einzig sinnvolle Agrarstruktur.

„Hätte das Kanzleramt ein Gespür für das gehabt, was im Berufsstand gerade vor sich geht, hätte es uns eingeladen“ ist sich Hintze sicher. Allerdings habe der Dialog gerade erst begonnen, der Bauernbund werde sich daran 2020 deutschlandweit beteiligen. red

Kommentare

  1. User
    Potsdamer Potsdam, Mi, 04.12.2019 12:18

    Als die Bauern morgens um 5 Uhr mit ihren Dreckschleudern laut hupend durch Potsdam gezogen sind, werden wohl kaum Menschen mit erhobenem Daumen am Straßenrand gejubelt haben.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Konzerte, Weihnachtsbaumschlagen und ein kleiner Markt
Beelitz

Konzerte, Weihnachtsbaumschlagen und ein kleiner Markt

Am dritten Advents-Wochenende stehen in Beelitz wieder zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm, bei denen sich Einwohner und Besucher gemeinsam auf die Festtage einstimmen können. So gibt der...

Drei besondere Angebote
Brück

Drei besondere Angebote

Unter dem Liedmotto „Morgen Kinder wird es was geben“ wollen Heidrun Jordan aus Bad Belzig und ihre Freunde beim Adventlichen Gemeindenachmittag am kommenden Mittwoch, 18. Dezember, 14 Uhr, in Brück...

45 Kinder, 18 Pferde und Hund „Bruno“
Pechüle

45 Kinder, 18 Pferde und Hund „Bruno“

In der Luft hängt der Duft von frischem Gebäck, zig rote Kerzen auf langen Tischen und dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum spenden Wärme wie Stimmung zugleich. Und als dann mit „Jingle Bells,...

Fördermittel-Chance bis 31. Dezember
Bad Belzig

Fördermittel-Chance bis 31. Dezember

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark stellt auch für das Jahr 2020 Fördermittel für die Denkmalpflege zur Verfügung. Es können Arbeiten gefördert werden, die der Erhaltung und sinnvollen Nutzung eines...

Niemegk

Füreinander da sein

Liebe Besucher und Interessierte des AWO-Familienzentrums Niemegk, Straße der Jugend 8. Die letzten Tage des Jahres liegen vor uns und wir möchten uns recht herzlich bei allen Besuchern und...

Thema: Einführung der 35-Stunden-Woche im Osten
Potsdam

Thema: Einführung der 35-Stunden-Woche im Osten

Nach einem eineinhalbjährigen Verhandlungsprozess und insgesamt elf Verhandlungstagen im Jahr 2019 haben die Tarif- und Verhandlungskommissionen der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen beschlossen,...

Potsdam

Die ZeBra-Theater-Tour macht Halt in ganz Brandenburg

Das ZeBra ist der Botschafter der Brandenburgischen Verkehrssicher-heitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung. Im Beisein von Verkehrsminister...

Bewohnerparkausweise 2019 für Inselstadt nur bis Februar gültig
Werder (Havel)

Bewohnerparkausweise 2019 für Inselstadt nur bis Februar gültig

Bewohnerparkausweise für das neue Jahr sind rechtzeitig, spätestens aber zehn Werktage vor Ablauf der alten Parkgenehmigung bei der Straßenverkehrsbehörde zu beantragen. Die Beantragung kann...

Neue Öffnungszeiten
Bad Belzig

Neue Öffnungszeiten

Die Kfz-Zulassungsbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark steht ihren Bürgerinnen und Bürgern 35 Stunden in der Woche zur Verfügung.  Um den aktuellen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden,...

Wer macht mit?
Berlin

Wer macht mit?

Im Rahmen eines Online-Wettbewerbs sucht die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit der Jungen Akademie bis zum 31. März 2020 digitale Beiträge, die sich visionär oder konkret mit einer nachhaltigen Zukunft...

„Herrentuter“ ziehen los
Brück

„Herrentuter“ ziehen los

Neun Stufen soll die Himmelsleiter haben und neun Tage vor Weihnachten beginnen die „Herrentuter“, auch „Hirtentuter“ genannt, ihren Rundgang. Am Montag, dem 16.12.2019 starten Chris Große (13) und...

Hilfe gesucht? 116117 gefunden!
Potsdam

Hilfe gesucht? 116117 gefunden!

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) baut das ambulante Versorgungssystem im Land Brandenburg ab 2. Januar 2020 weiter aus. Die kostenfreie Servicerufnummer 116117 soll sieben Tag die...

Bogenjagd erneut gefordert
Stahnsdorf

Bogenjagd erneut gefordert

Nachdem auf einem Privatgrundstück vergangene Woche in Stahnsdorf ein Hund von Wildschweinen getötet wurde, fordert Bürgermeister Bernd Albers erneut, die Möglichkeit der Bogenjagd auf Schwarzwild...

Weihnachtsmann seit 25 Jahren
Seddiner See

Weihnachtsmann seit 25 Jahren

„Ziehe  ich mir den roten Mantel an und nehme das kleine goldene Glöckchen in die Hand, genau dann passiert es, dann werde ich der Weihnachtsmann“, sagt Reimar Wiefel zu jenem Zauber, der ihn im...

Auf die Plätzchen, fertig, los...
Beelitz

Auf die Plätzchen, fertig, los...

Backe, backe, ... – Plätzchen! In der Adventszeit können sich Nachwuchs-Bäcker bei der Bäckerei Exner so richtig ausleben. Plätzchenduft zieht durch die Beelitzer Backstube, es wird eifrig geknetet,...

Leider mit nur geringer Beteiligung
Wiesenburg

Leider mit nur geringer Beteiligung

Leider fanden bei der 17. Auflage des Streetsoccer Advents-Cup so wenige Mannschaften wie noch nie den Weg am 2. Adventsonntag in die Sporthalle nach Wiesenburg. Dennoch erlebten alle Spieler als auch...

Austauschprogramm ausgezeichnet
Potsdam

Austauschprogramm ausgezeichnet

Seit 2017 existiert ein Austauschprogramm zwischen deutschen und israelischen Rangern. Hierzulande sind daran die Naturwacht Brandenburg, der Nationalpark Bayerischer Wald und der Nationalpark...

Potsdam

Dritte Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes wird umgesetzt

Der 1. Januar 2020 ist für viele Menschen mit Behinderungen ein wichtiges Datum: Ab diesem Zeitpunkt wird mit der dritten Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes ein neues Leistungsrecht eingeführt....