Darum frischt der Wind vor einem Gewitter auf

Informationen zum Thema Wetter

Eine Böenfront walzt heran. Foto: WetterOnline

Berlin. Wenn ein Gewitter aufzieht, nimmt der Wind oft sprunghaft bis auf Sturmstärke zu und es ist ein deutlicher Temperaturrückgang spürbar. Wie dieses Phänomen entsteht und welche Bedeutung es hat, erklärt Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher von WetterOnline.

Kaltluft macht Front
Machen sich Tiefdruckgebiete mit ihren Fronten auf den Weg und vertreiben die sommerliche Wärme, entstehen häufig Gewitter. Mit diesen zusammen treten oft Sturm- und Orkanböen, Starkniederschläge sowie Hagel auf. „Die kräftigen Winde, die wir am Boden spüren, sind aus großer Höhe in Richtung Boden fallende Abwinde aus der Gewitterwolke. Wir Meteorologen bezeichnen diese auch als ‚Outflow‘. Bei starken Gewittern geht die Böenfront einher mit einer markant ausgeprägten Wolke.“, erklärt Habel. „Sie zeigt den vorderen Randbereich der aus der Gewitterwolke hinausströmenden Kaltluft an und erinnert in ihrer Form an eine riesige Walze. Daher nennen wir diese Wolke „Böenwalze“. Dabei schieben sich die kalten Abwinde keilförmig unter die wärmere Luft, wodurch diese dann kondensiert. Die dadurch entstehenden Wolken trennen die abwärts gerichtete Kaltluft von der in das Gewitter strömenden feuchten Warmluft. Mit dem Durchzug der Böenfront frischt der Wind meist stürmisch auf und kräftige Regengüsse lassen nicht lange auf sich warten.“
Vor dem Abwind steht der Aufwind

Ein Gewitter kann sich nur dann bilden, wenn warme und feuchte Luft in höhere Luftschichten transportiert wird. Es braucht also kräftige Aufwinde. Die warme und feuchte Luft kondensiert während des Aufstieges, es entstehen Tropfen, die immer größer werden. Wenn sie schwer genug sind, dass der Aufwind sie nicht mehr in der Luft halten kann, fallen sie als Platzregen oder Hagel Richtung Boden. Dabei wird aus der Höhe kalte Luft mitgerissen, die unten aufprallt und sich in jede Richtung ausbreiten kann. Dies nennen wir Meteorologen „Outflow“. Die kühle Luft des Outflows wiederum zwingt die wärmere Luft zum Aufstieg und kann so das Gewitter ein Weile lang nähren oder sogar zur Bildung neuer Gewitterwolken führen. Je stärker der Aufwind eines Gewitters, umso heftiger sind die Wettererscheinungen. Sieht man eine beeindruckende Böenwalze heranrollen, ist ein heftiges Donnerwetter meist nicht weit.

Ob sich eine Gewitterfront nähert, kann auf www.wetteronline.de, der WetterOnline App und dem Messenger-Service beobachtet werden. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Sonntagsöffnung am Weltverbrauchertag
Potsdam

Sonntagsöffnung am Weltverbrauchertag

Am 15. März 2020 ist Weltverbrauchertag, zudem wird die Verbraucherzentrale Brandenburg genau an diesem Tag 30 Jahre alt. Anlässlich des Jubiläums öffnet die Verbraucherzentrale am Sonntag, 15. März,...

Frauentag am 8. März
Bad Belzig

Frauentag am 8. März

Autor, Regisseur und Schauspieler Eberhard Weißbarth ist am Sonntag, 8. März, ab 17 Uhr, in der VillaMedici im Foyer der SteinTherme zu Gast und erzählt von seinen Erlebnissen mit der besonderen Diva....

Weiterhin auf Lauschtour
Schwielowsee

Weiterhin auf Lauschtour

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane hatten Schwielowsees Bürgermeisterin Kerstin Hoppe und Werders Bürgermeisterin Manuela Saß mit den Kulturland-Projektpartnern von „Fontane am...

Mutige Lebensretter: Werders Feuerwehren ziehen Bilanz
Werder (Havel)

Mutige Lebensretter: Werders Feuerwehren ziehen Bilanz

Werders Bürgermeisterin Manuela Saß hat sich bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Werder (Havel) am vergangenen Freitagabend für den ehrenamtlichen Einsatz der...

Regiotram für Potsdam: Ein Bahnring würde den Nahverkehr entlasten
Potsdam

Regiotram für Potsdam: Ein Bahnring würde den Nahverkehr entlasten

Einen Ring aus Regional- und Straßenbahn wünschen sich Potsdams Planer langfristig für die Landeshauptstadt. Durch die Verknüpfung bestehender Tramtrassen mit den Regionalbahnstrecken des Berliner...

Lennewitz

Bauernbund warnt

Der Bauernbund Brandenburg, Interessenvertretung der bäuerlichen Familienbetriebe, hat die gestern bekannt gewordene Übernahme der Agrargenossenschaft Sanne-Kerkuhn in Sachsen-Anhalt durch die...

Rosenmontag in Beelitz
Beelitz

Rosenmontag in Beelitz

Der Beelitzer Carneval Club e.V. hat noch einmal auf die Stimmungs-Tube gedrückt, denn am Rosenmontag geht die fünfte Jahreszeit traditionell in die Schlussphase. Mit Musik und guter Laune zogen...

Aufstiegs-BAföG
Jüterbog

Aufstiegs-BAföG

Zum 1. August tritt das neue Gesetz zum Aufstiegs-BAföG in Kraft. Es wurde diese Woche vom Bundestag beschlossen und durch die Initiative der SPD-Bundestagsfraktion reformiert. Mit dem Gesetz soll die...

Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg sinkt deutlich
Potsdam

Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg sinkt deutlich

Die Zahl der Verkehrstoten in Brandenburg ist im vergangenen Jahr auf den zweitniedrigsten Stand seit Bestehen des Landes Brandenburg gesunken. 125 Menschen kamen 2019 bei Verkehrsunfällen ums Leben,...

Naturschutz im Blick
Potsdam

Naturschutz im Blick

Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat die vielfach nachgefragte Broschüre „Brandenburgisches Naturschutzrecht“ neu bearbeitet herausgegeben. Vier häufig herangezogene Gesetze werden...

Jugendaustauschprogramm „Le Chaim“
Brück

Jugendaustauschprogramm „Le Chaim“

Auch dieses Jahr findet wieder im Juni das Jugendaustauschprogramm „Le Chaim“ zwischen Israel und Deutschland statt. Dabei fliegen wir für eine Woche in das Land in Vorderasien und im August kommen...