Gegen Reichweitenangst in Brandenburg

Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) fordert landesweiten Entwicklungsplan für alternative Betankungs- und Ladeinfrastruktur im Verkehr

Potsdam. Für die Mehrzahl der Brandenburgerinnen und Brandenburger kommt ein Auto mit alternativem Antrieb nicht in Frage – das zeigt eine aktuelle Repräsentativbefragung der VZB. Haupthindernis sind neben einem höheren Preis die eingeschränkte Reichweite sowie mangelnde Lade- oder Betankungsmöglichkeiten. Trotz Abgasskandal und Klimawandel haben Diesel und Benzin immer noch ein Monopol. Hier ist jetzt auch die Brandenburger Politik gefragt.

Viele Menschen – gerade im ländlichen Raum – sind auf ein eigenes Auto angewiesen, und sie können nicht einfach umweltfreundlich auf Bus oder Bahn umsteigen. Aber beim Neu- oder Gebrauchtwagenkauf würden immer noch mehr als die Hälfte der Brandenburger (53 Prozent) kein Fahrzeug mit alternativem Antrieb in Erwägung ziehen, also zum Beispiel gespeist mit Strom, Erdgas oder Wasserstoff. Das begründen 51 Prozent mit „zu teuer“. Daneben fürchten die Verbraucher die eingeschränkte Reichweite (46 Prozent) sowie kaum vorhandene Lade- oder Betankungsmöglichkeiten (45 Prozent). Und das nach Ansicht der VZB nicht ohne Grund: „Bei einer im Bundesvergleich geringen Tankstellendichte gibt es in Brandenburg nur wenige Erdgaszapfsäulen, und deren Zahl ist in den letzten Jahren sogar noch gesunken. Bei Stromladepunkten liegt Brandenburg ebenfalls unter dem Bundesdurchschnitt. Und Wasserstoff kann im ganzen Land praktisch nur an einem einzigen Ort getankt werden“, sagt VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke. Dagegen sehen Verbraucher die vermeintlich begrenzte Modellvielfalt der Autohersteller (mit lediglich 14 Prozent) gar nicht mehr als so großes Problem an.

Deshalb fordert die VZB von der Landespolitik die Entwicklung und Umsetzung eines übergreifenden Masterplans für eine alternative Betankungsinfrastruktur mit Strom, Wasserstoff und (Bio-)Erdgas. Das ist derzeit weder in der energie-, noch in der verkehrs- beziehungsweise infrastruktur- oder verbraucherpolitischen Strategie des Landes vorgesehen. Rumpke meint: „Zur Energiewende auch im Verkehr reichen kommunale Insellösungen nicht. Es braucht einen energieträgerübergreifenden Ansatz mit klarer Ressortverantwortung landesweit. Nur so haben Verbraucher künftig echte Wahlfreiheit auch im Automobilsektor.“

Wahlen – verbraucherpolitische Forderungen der Verbraucherzentrale Brandenburg
Die Entwicklung und Umsetzung eines landesweiten Masterplans für eine alternative Betankungs- bzw. Ladeinfrastruktur ist eine von zwölf verbraucherpolitischen Forderungen der Verbraucherzentrale Brandenburg im Kontext der 2019 anstehenden Europa- und Kommunal- sowie Landtagswahl in Brandenburg, nachzulesen im Internet unter:
www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/wahl-2019/landespolitische-forderungen. Im Vorfeld der Wahlen wird sie ab sofort regelmäßig einzelne Forderungen vorstellen. Unter www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/wahl-2019 finden Interessierte den verbraucherpolitischen Forderungskatalog und das Wahl-Tagebuch der VZB. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

KreisMeister selbstgemacht
Potsdam

KreisMeister selbstgemacht

Im Stuhlkreis sitzen und über Probleme reden – das ist eine verbreitete Vorstellung von Selbsthilfe-Gruppen. Zu Unrecht. Das Bild vom „Stuhlkreis“ entspricht nicht der Realität der vielfältigen...

Hitzehöhepunkt rund um den Siebenschläfer-Tag
Berlin

Hitzehöhepunkt rund um den Siebenschläfer-Tag

„Das Wetter am Siebenschläfertag, sieben Wochen bleiben mag.“, lautet der Wortlaut der Siebenschläfer-Regel, einer alten Bauernregel. In diesem Jahr erreicht die erste große Hitzewelle zum...

Potsdam

Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland

Am 22. Juni wurde das 6. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland mit den Arbeitgebern nach 13 Stunden ohne Vereinbarung weiterer Termine beendet.„30 Jahre nach dem Mauerfall...

Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung
Potsdam

Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung

Nachdem der Bundestag in der vergangenen Woche das „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ beschlossen hat, wird sich der Gesundheitsausschuss des Bundesrates mit einem Antrag der...

Brandenburger auf Zeit
Schönwalde-Glien

Brandenburger auf Zeit

Am Brandenburger Landpartie-Wochenende sind drei junge Familien nach Brandenburg gekommen, um hier einen Monat ihrer Elternzeit zu verbringen. Die „Brandenburger auf Zeit“ sind die Gewinnerfamilien...

Neuanfang für Michendorf: Grüne unterstützen Bündnis-Kandidatin Claudia Nowka
Michendorf

Neuanfang für Michendorf: Grüne unterstützen Bündnis-Kandidatin Claudia Nowka

Das Bündnis für Michendorf schickt mit Claudia Nowka erstmals eine eigene Kandidatin für die Bürgermeisterwahl ins Rennen - und die kann sich breiter Unterstützung erfreuen. Am Freitagabend haben die...

Wer bindet eine Erntekrone?
Bad Belzig

Wer bindet eine Erntekrone?

Sonne, Sommer, Erntekronen und es ist Zeit, an eine der schönsten und aufwendigsten  „Sommerbeschäftigungen“ nicht nur der Landfrauen zu denken. Das erste Getreide ist reif, allerhöchste Zeit für´s...

Klaistow

Blau und lecker

 Im Juli ist es wieder soweit: Nach dem weißen Spargelgenuss folgt der blaue Beerentraum und der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V. lädt die Brandenburger und Berliner zur Heidelbeerpflücke ein....

Gute Nachrichten
Luckenwalde

Gute Nachrichten

Angehörige Freiwilliger Feuerwehren und Helfende in Katastrophenschutzorganisationen haben sowohl nach Berliner als auch nach Brandenburger Landesrecht gegenüber ihren Arbeitgebern oder Dienstherrn...

Letzte Chance für Einspruch gegen Großdeponie in der Fresdorfer Heide
Saarmund

Letzte Chance für Einspruch gegen Großdeponie in der Fresdorfer Heide

Fast zwei Jahre ist er her, seitdem die Planungsunterlagen der in Michendorf und Potsdam ansässigen Firma BZR - Bauzuschlagstoffe & Recycling GmbH für den Antrag zur Errichtung einer Deponie der...

Revitalisierung der Chirurgie gestartet
Beelitz-Heilstätten

Revitalisierung der Chirurgie gestartet

In den Jahren 1928 bis 1930 wurde im Areal der Lungenheilstätte für Frauen der Chirurgiepavillon, nach Plänen und unter Leitung des Architekten Fritz Schulz, im Stil des Expressionismus errichtet....

Sommernachtsmärchen im Gutspark
Cammer

Sommernachtsmärchen im Gutspark

Ein Schloss, das es nicht mehr gibt, lautlose Jäger huschen durch die Nacht, winzige Irrlichter tanzen Feen gleich im Unterholz, sagenumwobene Gestalten erwachen zum Leben …, wer still und leise durch...

Saisonarbeit besser als ihr Ruf
Bad Belzig

Saisonarbeit besser als ihr Ruf

Bereits seit 14 Jahren vermittelt das Jobcenter MAIA des Landkreises Potsdam-Mittelmark im Rahmen des bewährten Saisonprojekts Leistungsberechtigte in eine landwirtschaftliche Tätigkeit. An den vier...

Pfingstkirche bekommt weitere Fördergelder
Potsdam

Pfingstkirche bekommt weitere Fördergelder

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt dank einer Nachlassspende und dank ihrer treuhänderischen Pietschker-Neese-Stiftung für die Restaurierung eines Doppelfensters in der Pfingstkirche in...

Großer Zuwachs in Potsdam
Potsdam

Großer Zuwachs in Potsdam

Zum Jahresende 2018 gab es im Land Brandenburg nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg 1.330.009 Wohnungen. Das waren 9.801 Wohnungen beziehungsweise 0,7 Prozent mehr als Ende 2017....

Architekten laden ein
Potsdam/Werder (Havel)

Architekten laden ein

Es ist wieder soweit: Zukünftige Bauherren und Architekturfans haben einen ganzen Tag lang Gelegenheit, neue Werke regionaler Architekturbüros zu besichtigen und sich vor Ort über Baudetails sowie...

Kirschkönigin: Barocke Wucht auf Glindows Thron
Glindow

Kirschkönigin: Barocke Wucht auf Glindows Thron

Da ist sie, die neue Glindower Kirschkönigin, die am 6. Juli die Nachfolge von Melanie Mach antreten wird: Christiane Küstner ist 32 Jahre alt und arbeitet in einem Sanitätshaus. Ihr neues Amt kennt...

Stadtentwicklung: Bürger müssen beteiligt werden
Potsdam

Stadtentwicklung: Bürger müssen beteiligt werden

Seit zwei Jahren ist Potsdams Baudezernent Bernd Rubelt (parteilos) im Amt. In dieser Zeit hat der 51-Jährige bereits zahlreiche Aufgaben meistern müssen, die er zu einem großen Teil von seinem...

Kabinett vor Ort
Beelitz

Kabinett vor Ort

Mehr als 200.000 Einwohner und eine Arbeitslosenquote von nur vier Prozent: Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist der bevölkerungsreichste Kreis in Brandenburg und zugleich eine der wirtschaftlich...

Goldene Konfirmation
Brück

Goldene Konfirmation

Die Jubilare aus Trebitz und Gömnigk sind komplett geprägt von dem langjährigen selgen Pfarrer Martin Asse. Seine Frau Barbara spielte wie schon bei der Konfirmation vor 50 Jahren die sanierte Orgel...

Klimaschutz ist eine Querschnittsaufgabe und geht alle an
Potsdam

Klimaschutz ist eine Querschnittsaufgabe und geht alle an

Der Landtag Brandenburg hat auf Antrag der SPD-geführten Koalition beschlossen, den Klimaschutz noch stärker in den Fokus auch der Landespolitik zu rücken. So soll die nächste Landesregierung einen...

Zum Tag des Schlafes
Köln

Zum Tag des Schlafes

Am 21. Juni ist in Deutschland der Tag des Schlafes. Er soll darauf aufmerksam machen, dass sich der Schlaf auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Körpers auswirkt. Denn gerade im hektischen...

Innenministerium und Polizei warnen vor gefälschten Bußgeldbescheiden
Potsdam

Innenministerium und Polizei warnen vor gefälschten Bußgeldbescheiden

Das Innenministerium und die Polizei des Landes Brandenburg warnen vor gefälschten Bußgeldbescheiden, die per E-Mail versendet werden. Unbekannte geben sich darin als Zentraldienst der Polizei...

SteinTherme wieder offen
Bad Belzig

SteinTherme wieder offen

Die aufwendigsten Arbeiten sind meistens jene hinter den Kulissen, wie die jüngst erfolgten Maßnahmen an der Steuerung, der Gebäudeleittechnik und der Filteranlage der Bad Belziger Stein Therme. Am...