Hafeneröffnung in Teltow: Hoffnung auf neue Touristen

Hafeneröffnung in Teltow: Hoffnung auf neue Touristen

Fünf Jahre nach dem ersten Spatenstich konnte Teltows neuer Stadthafen am Sonntag endlich eröffnet werden: Auf der Bühne überreichte Bürgermeister Thomas Schmidt (2. von links) seiner Ersten Beigeordneten Beate Rietz (links), die das Projekt über die Jahre begleitet hat, und dem neuen Hafenbetreiber Thomas Klemm (Mitte) im Beisein von Infrastrukturministerin Kathrin Schneider und Landrat Wolfgang Blasig jeweils ein Steuerrad. Fotos (2): Sabine Gottschalk

Großes Interesse: Erste Boote im neuen Stadthafen

Großer Andrang beim ersten Hafenfest zur Eröffnung am Sonntag. Bürgermeiser Thomas Schmidt deutete an, dass es demnächst vielleicht jährlich ein solches Fest geben könne.

Teltow. Großer Bahnhof für den neuen Stadthafen am Teltowkanal: Am Sonntag war das Gelände rund um die Marina gut gefüllt - Teltower und Gäste aus den umliegenden Gemeinden zeigten großes Interesse für das in den vergangenen Jahren vor allem wegen seiner Mehrkosten durch die Sanierung des verseuchten Bodens stark umstrittene Projekt.

Bereits 2008 wurde der Hafen in das integrierte Stadtentwicklungskonzept aufgenommen, vor fünf Jahren fand der erste Spatenstich statt. Damals kamen fast ebenso viele Interressierte auf die Baustelle, betonte Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD). Für ihn ist der Hafen auch eine Art Identifikation mit der Heimat, denn Teltow hatte in längst vergangenen Zeiten bereits einen Hafen am Kanal - wenn auch einen Industriehafen. Die neuen Liegeplätze sollen dem Tourismus dienen, deshalb gibt es hier nicht nur Anleger für größere Motorboote, sondern auch Platz für Wasserwanderer mit Kanus, die eine Pause einlegen wollen.

Es sei ein "steiniger Weg" bis zur Fertigstellung des Hafenbeckens gewesen, begleitet von einem Streit, der nicht immer schön war und manchmal unter die Gürtellinie ging, sagte der Bürgermeister in seiner Begrüßungsrede. Doch Demokratie müsse diese Art der Auseinandersetzung aushalten, denn "die Populisten dieser Welt drehen ganz schön am Rad". Der Hafen sei ein Generationen übergreifendes Projekt, das der Stadt noch lange zugute komme.

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (ebenfalls SPD), kurzfristig für Ministerpräsident Dietmar Woidke eingesprungen, sieht den Hafen als neues Kapitel in der Stadtgeschichte Teltows. Alle Brandenburger Kommunen, die in den vergangenen Jahren auf den Wassersport gesetzt haben, seien erfolgreich gewesen. Teltow sei nun dabei und habe neue Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen. Das Projekt sei eine Investition in die Zukunft, zu dem die landeseigene Investitionsbank (ILB) "einen ordentlichen Schluck aus der Pulle" beigetragen habe. Teltow hat aber nicht nur ein städtisches Vorhaben umgesetzt, sondern auch eine Lücke geschlossen, indem hier die erste Anlegestelle für Wassertouristen am Teltowkanal entstanden sei, so Schneider weiter. Die Altlasten auf dem Gelände hätten zwar fast zum Kentern geführt, so die Ministerin, aber am Wasser sei es eben auch erforderlich gewesen, den Boden zu bereinigen.

Als einen wichtigen Schritt für die Stadt- und Regionalentwicklung bezeichnete Mittelmarks Landrat Wolfgang Blasig den Hafen. Nach dem langen Gezerre um das Projekt freute er sich, nun bei der Eröffnung dabei sein zu können. "Dass ich das noch erleben darf!", rief er scherzhaft in die Menge, überzeugt, dass nachfolgende Generationen sich fragen werden, warum die Sache überhaupt so umstritten war. Teltow habe an diesem Ort 130 Jahre Industriegeschichte hinter sich gelassen und beseitigt, was vorangehende Generationen hinterlassen haben, das sei eine großartige Leistung und eine Initialzündung für die Stadt.

Völlig überrascht vom großen Interesse der Teltower war der neue Betreiber des Hafens, Thomas Klemm aus Berlin. Zurzeit ist er mit seinen Anlegestegen noch etwas allein auf dem Gelände, aber in längstens drei Jahren soll nicht nur sein Winterlager für bis zu 600 Boote auf dem angrenzenden Grundstück neben dem Betonwerk fertig sein, sondern auch das Hafengebäude mit Gastronomie und Büroräumen. Dort wird es auch eine Außenterrasse am Wasser für Besucher geben. Für dieses Bauvorhaben läuft zurzeit eine Ausschreibung, die Stadt sucht noch einen Investor, der dort später ein Café-Restaurant betreiben will.

Entstehen soll auch ein Radweg auf der südlichen Seite des Teltowkanals mit einer Brücke, die die beiden Seiten des Hafenbeckens verbindet. Etwas weiter in Richtung Kleinmachnow ist zudem als Gemeinschaftsprojekt der Länder Berlin und Brandenburg eine weitere Fußgänger- und Fahrradbrücke über den Kanal geplant.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Neuer Fußgängerüberweg in Stahnsdorf
Stahnsdorf

Neuer Fußgängerüberweg in Stahnsdorf

Auf Antrag der Gemeindeverwaltung hat die zuständige Straßenbehörde beim Landkreis Potsdam-Mittelmark den mittlerweile zweiten Fußgängerüberweg in der Bergstraße genehmigt. Die "Zebrastreifen" wurden...

Ausstellung würdigt Skizze und Entwurf
Werder (Havel)

Ausstellung würdigt Skizze und Entwurf

Die Turmgalerie Bismarckhöhe lädt zu ihrer 51. Ausstellung ein. Tina Beifuss und Maja Linke nehmen mit der Ausstellung "Das Versprechen der Skizze" den künstlerischen Prozess selbst in den Blick. Ihre...

Das erste Mal
Bad Belzig

Das erste Mal

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark wird im Rahmen der Partnerschaft zur Flughafenregion in diesem Jahr das erste Mal an der transport logistic in München vom 4. bis 7. Juni....

Wiesenburg

Naturpark-Wanderfest

Der Naturpark Hoher Fläming lädt am 26. Mai, 8.30 bis 17 Uhr, zum 14. Naturparkwanderfest ein. Ziel aller zehn geführten Touren der Sternwanderung ist das Töpfer-Café auf dem Gut Schmerwitz im...

Gegen Reichweitenangst in Brandenburg
Potsdam

Gegen Reichweitenangst in Brandenburg

Für die Mehrzahl der Brandenburgerinnen und Brandenburger kommt ein Auto mit alternativem Antrieb nicht in Frage – das zeigt eine aktuelle Repräsentativbefragung der VZB. Haupthindernis sind neben...

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen
Berlin

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen ist nicht nur eine abgedroschene Phrase, sondern mitunter außerordentlich zutreffend. So zum Beispiel aktuell für die Mitarbeiter der Sportabteilung des ADAC...

Neue Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers der Landeshauptstadt in Arbeit
Potsdam

Neue Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers der Landeshauptstadt in Arbeit

Unter dem Motto „Mach, was Du willst“ erstellt die Landeshauptstadt aktuell die nächste Auflage des Ausbildungs- und Praktikumsführers für Potsdam. Bis zum 31. Mai 2019 können sich interessierte...

Deutschlands schönste Allee gesucht
Potsdam

Deutschlands schönste Allee gesucht

Unter dem Motto "Vielfalt in Alleen" startet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auch in diesem Jahr ab Mai einen bundesweiten Fotowettbewerb. Die Allee auf dem schönsten Foto wird...

Eckpunktepapier zum Kohleausstieg stimmt zuversichtlich
Potsdam

Eckpunktepapier zum Kohleausstieg stimmt zuversichtlich

Das Kabinett hat am heutigen Mittwoch Eckpunkte auf den Weg gebracht, wonach besonders den ostdeutschen Kohlegebieten rund um die Lausitz sowie dem rheinischen Revier bis 2038 insgesamt rund 40...

Trend zu externen Beratern hält an
Luckenwalde

Trend zu externen Beratern hält an

In vielen Kreisverwaltungen werden in beachtlichem Maße externe Beratungsleistungen von den Verwaltungen in Anspruch genommen. „Insbesondere in unserem Nachbarlandkreis Dahme-Spreewald erhitzen sich...

Städte der zweiten Reihe im Fokus
Potsdam

Städte der zweiten Reihe im Fokus

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider diskutierte kürzlich auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft des Städtekranzes Berlin-Brandenburg mit Vertretern der Städte Brandenburg/Havel,...

Es summt in der Biosphäre Potsdam
Potsdam

Es summt in der Biosphäre Potsdam

Das Insektensterben weltweit, besonders in unseren heimischen Gefilden, beherrscht zurzeit die Schlagzeilen. Der Niedergang der Bienenpopulation ist dabei besonders in den Fokus der Öffentlichkeit...

Lit:potsdam 2019: Positive Bilanz
Potsdam

Lit:potsdam 2019: Positive Bilanz

Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz der siebten Ausgabe des Literaturfestivals Lit:potsdam, das vom 14. bis 19. Mai in der Landeshauptstadt stattfand. Insgesamt wurden laut dem Verein...

Kinder-Feuerwehr-Tag in Teltow am 1. Juni
Teltow

Kinder-Feuerwehr-Tag in Teltow am 1. Juni

Die Jugendfeuerwehr und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Teltow laden alle interessierten Kinder - und natürlich auch Erwachsene - für Samstag, 1. Juni , vom 11 bis 16 Uhr in die...

29. Turmfest ab dem 30. Mai
Luckenwalde

29. Turmfest ab dem 30. Mai

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni findet das nunmehr 29. Luckenwalder Turmfest statt. Die Gäste erwartet in der Stadt ein volles Programm aus Show,  Theater, Traditionen und auf den Bühnen (Boulevard, Alte...

Auf frischer Tat ertappt
Jüterbog

Auf frischer Tat ertappt

Aktuell häufen sich illegale Aktivitäten im Naturschutzgebiet auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog. Polizei, Oberförsterei und Stiftung Naturlandschaften Brandenburg gehen gemeinsam...

Máxima und Willem-Alexander: Royaler Besuch auf Werders Insel
Geltow/Werder (Havel)

Máxima und Willem-Alexander: Royaler Besuch auf Werders Insel

Erster Tag des royalen Besuchs in Brandenburg: Am Dienstag sind König Willem-Alexander und Königin Máxima von den Niederlanden in der Mark eingetroffen. Nach einem Besuch am frühen Nachmittag auf...

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein
Potsdam

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein

Ein Verbraucher stößt online auf die Werbung für eine Gratis-Zeitschrift zum Deutschlernen und klickt auf „Jetzt bestellen“. Erst durch Mahnungen und ein Inkasso-Schreiben bemerkt er schließlich, dass...

Potsdam

Unsere flexible Arbeit braucht die 35!

Am 16. Mai tagten die Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie aus ganz Ostdeutschland erstmals gemeinsam in Berlin. Kurz vor dem 4. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in...

„Is(s) mal was anderes!
Schönhagen

„Is(s) mal was anderes!

Am 23. Mai dreht sich auf dem Tourismustag Fläming alles um die touristische Marke und kreative Ideen für Speisekarten, Küche und Produkte. Zum dritten Mal findet die Tagesveranstaltung, organisiert...

Aktive Verbindung zwischen Metropole und Mark
Lübben

Aktive Verbindung zwischen Metropole und Mark

Am kommenden Mittwoch gibt Agrarminister Jörg Vogelsänger den Paul-Gerhardt-Wanderweg frei.  Möglich wurde das Projekt vor allem durch Mittel der ländlichen Entwicklung (LEADER) aus dem EU-Agrarfonds...

Beifall für Blutspender
Potsdam

Beifall für Blutspender

Am 14. Juni ist Weltblutspendertag. Ein Tag zu Ehren aller Menschen, die sich völlig selbstlos füreinander einsetzen. Die stillen Helden des Alltags, ohne deren Engagement Millionen von Patienten rund...

Kooperation bei Mannschaftskämpfen gestärkt
Golzow

Kooperation bei Mannschaftskämpfen gestärkt

Kürzlich fanden die Landesvereinsmannschaftsmeisterschaften der Altersklassen der U12 sowie der U16 in Rathenow statt. Hierbei ging es sich, anders als sonst im Team zu messen. Dabei wurde lautstark...