Kontra „Karate forst flüssig“

Insektizid schädigt die Umwelt und gefährdet ein Einwohner

Karl Tempel vor einem Insektenhotel.Foto: ako

Brück. Das Vorhaben des Landesforst, das Insektizid „Karate forst flüssig“ gegen den Schädling „Nonne“ zwischen Borkwalde, Borkheide und Fichtenwalde einzusetzen, wird auch vom Tourismusverein Zauche-Fläming kritisch gesehen. „Wir fühlen uns und unsere Tiere in Borkwalde bedroht“, betont Steffi Freyler. Das Vorstandsmitglied des TZF wohnt in der Waldsiedlung. Ihre Nachbarn sind ebenso entsetzt wie die Bürger von Fichtenwalde und Borkheide. Denn sie befürchten, dass nicht nur der Schädling sondern auch andere Insekten getötet werden und die Menschen, vor allem Kinder akut bedroht sind. „Der Wald soll dann für zwei Tage nicht betreten werden dürfen, das sagt doch alles“, sagt Frau Freyler.

Zwei Tage lang werden die Wälder dann für Menschen gesperrt. 56 Tage nach dem letzten Sprüheinsatz dürfen keine Waldfrüchte, Kräuter und Pilze in den Wäldern gesammelt werden. Falls es in dieser Zeit nicht oder nicht viel regnet, dürfte sich diese Frist noch verlängern. Der Landeswald besteht hauptsächlich aus Kiefern, anders der Wald von Karl Tempel. Der private Waldbesitzer betreibt seit mehreren Jahren aktiv einen Waldumbau. Karl Tempel setzt sich nicht nur für Bäume, von denen er mehr als 60.000 inzwischen neu gepflanzt hat, ihm liegt auch die Fauna am Herzen.  „Zum Naturschutz im Wald gehören auch Vögel, Fledermäuse, Rote Waldameise“, sagt Tempel. In einem umzäunten Stück hat er 60 Bienenkästen für die Waldbiene aufgestellt.

Schon vor 24 Jahren hat er die ersten zehn Hektar Wald erworben, mittlerweile sind es 80 Hektar. Im Jahr 2003 begann er mit dem Waldumbau, lichtete die Kiefernbestände aus und pflanzte Laubgehölze. Ahorn, Rot- und Traubeneiche, Hasel, Vogelkirsche, Esche und Wildbirne sowie Marone wachsen seitdem unter den mächtigen Kiefern.  Auch ein Insektenhotel hat in seinem Wald Platz gefunden, dazu hat er 30 Nistkästen aufgehängt. Mit dem Beelitzer Stadtförster wurde  vereinbart, dass falls Ameisenhaufen umgesetzt werden müssen, diese in seinem Wald willkommen sind.

„Ich stelle gern entsprechende Plätze zur Verfügung“, lädt Tempel ein. An den Zäunen der Schonungen erklären kleine Tafeln das Vorhaben. In Zusammenarbeit mit dem Kompass e.V. aus Elsholz und der Werkgemeinschaft Berlin-Brandenburg hat er größere Erklärungstafeln aus Holz aufstellen lassen. „Mir sind die Spaziergänger und Wanderer sehr willkommen, in der Saison auch die Pilzsucher, ich habe nur die Bitte, dass auf die Neupflanzungen Acht gegeben wird“, lädt er alle ein und bittet gleichzeitig um Vorsicht. Ein Rundweg ist ausgeschildert und wird gern von Besuchern aus Nah und Fern angenommen. Durch den Tempelwald verläuft auch der „Spargelwanderweg“ zwischen Brück und Klaistow.

„Durch die Sprühaktion gefährden wir nicht nur die Insekten und die in der Umgebung wohnenden Menschen sondern schädigen auch dauerhaft die touristische Entwicklung“, befürchtet der TZF-Vorsitzende Andreas Koska. Die Sprühaktion soll am 06.Mai beginnen. Der TZF ruft deshalb ebenfalls zu der für Freitag, 26.04. um 15.00 Uhr geplanten Demonstration gegen die Sprühaktion auf. Treffpunkt Ernst-Thälmann-Str./Siebenbrüderweg. ako

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

DruckArt-Ausstellung
Werder (Havel)

DruckArt-Ausstellung

„Ich bin Druckgrafiker aus Passion!“ So beschreibt sich Patrick Fauck selbst. Die Druckgrafik betrachtet der im Saarland geborene und in Leipzig lebende Künstler nicht als „schmückendes" Beiwerk, als...

Elektro-Ladesäulen in Betrieb genommen
Werder (Havel)

Elektro-Ladesäulen in Betrieb genommen

Ab sofort können Elektroautos mit Energie der EMB Energie Mark Brandenburg auch in Werder aufgeladen werden. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Manuela Saß nahm EMB-Geschäftsführer Dr. Jens Horn vergangene...

Neues Domizil für den Bürgerservice
Werder (Havel)

Neues Domizil für den Bürgerservice

Der Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) - die zentrale Anlaufstelle für Dienstleistungen der Stadtverwaltung - hat eine neue Adresse: Ab Montag, 18. November, ist er im Lindowschen Haus am...

Vom Tannenhof ins ganze Land
Werder (Havel)

Vom Tannenhof ins ganze Land

Gut fünf Meter war die Nordmanntanne hoch, die letzten Donnerstag nach dem Schlagen auf dem Werderaner Tannenhof an das SOS Kinderdorf Brandenburg gespendet wurde. Ein Termin im prall gefüllten...

Brandenburger Kulturvielfalt erleben
Berlin

Brandenburger Kulturvielfalt erleben

Eine Tradition ist entstanden: Jährlich schaut der Agrarmarketingverband pro agro gemeinsam mit Vertretern der Ernährungswirtschaft und des Tourismus, Journalisten und Multiplikatoren auf ein...

Mehr Digitalisierung in der Ausbildung
Potsdam

Mehr Digitalisierung in der Ausbildung

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) begrüßt die Debatte zum Thema "Zukunft der beruflichen Bildung in der digitalen Arbeitswelt", die kürzlich im Bundestag stattfand, und an den Beschluss zum...

Flämingmarkt in Borkwalde
Brück

Flämingmarkt in Borkwalde

Die Aktion 48 Stunden Fläming und der Flämingmarkt sind alljährlich ein touristisches Highlight in unserer Region. Im kommenden Jahr werden beide Veranstaltungen im Amt Brück stattfinden. Der...

Jaget dem Frieden nach mit jedermann!
Brück

Jaget dem Frieden nach mit jedermann!

Über 20 Friedens- und Pferdefreunde aus ganz Deutschland versammelten sich am Samstag, den 9. November im Pfarrhaus Brück um im Bewußtsein der mehrfachen historischen Bedeutung dieses für uns Deutsche...

Insekten essen: gute Nährwerte, hoher Preis
Potsdam

Insekten essen: gute Nährwerte, hoher Preis

Ob als Fertiggericht mit Nudeln, Proteinriegel für Sportler, tiefgekühlter Burger oder mit Salz- oder Essiggeschmack für zwischendurch: Heuschrecken, Grillen und Co. können Verbraucherinnen und...

Brandenburg ist attraktiver Standort für Hightech-Industrie
Potsdam

Brandenburg ist attraktiver Standort für Hightech-Industrie

Der US-Unternehmer Elon Musk hat den Bau einer großen Fahrzeug- und Batteriefabrik in Brandenburg angekündigt. Das belegt die Anziehungskraft des Landes und den Erfolg seiner Wirtschaftspolitik, so...

Schniefnase & Kratzehals: 5 Tipps gegen Erkältung
Berlin

Schniefnase & Kratzehals: 5 Tipps gegen Erkältung

Die nasskalten Wintermonate können das Immunsystem schwächen und unsere Abwehr gegen Viren mindern. Wer mit Schnupfen und Husten flachliegt, kann sich aber oft mit einfachen Mitteln helfen, um den...

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld
Potsdam

Neuer Sozialer Wohnungsbau im Bornstedter Feld

Bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen und das Miteinander fördern will die städtische Unternehmensgruppe ProPotsdam mit ihrem neuesten Projekt an der Georg-Hermann-Allee. Direkt nördlich der...

Stadtentwicklung hautnah im "blu"
Potsdam

Stadtentwicklung hautnah im "blu"

Wer sauniert, liebt Ruhe und hat viel Zeit, für einen Blick aufs Detail. Doch die Wände im schönen, neuen Saunabereich des blu waren bislang eher kahl und baten wenig Abwechslung. Das hat die...

Achtung Rinderherpes
Lennewitz

Achtung Rinderherpes

Der Bauernbund Brandenburg, Interessenvertretung der bäuerlichen Familienbetriebe, hat an die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser appelliert, die vom Veterinäramt...

Reiseregion Fläming mit neuem Online-Auftritt
Beelitz

Reiseregion Fläming mit neuem Online-Auftritt

Alles neu macht der Herbst: Die Reiseregion Fläming zeigt sich online in frischem Gewand. Der Tourismusverband Fläming e.V. bietet auf der neuen Website unter der bekannten Adresse www.reiseregion-fla...