Japanischer Bonsaigarten in Ferch feiert 20-jähriges Bestehen

Japanischer Bonsaigarten in Ferch feiert 20-jähriges Bestehen

Meditative Gartenkunst: In einem japanischen Garten wird nichts dem Zufall überlassen. Foto: Anja Rütenik

Vier Tage programm mit Künstlern aus dem Land der aufgehenden Sonne

Ferch.

Einen ganz besonderen Start in die Saison gibt es an diesem Wochenende im japanischen Bonsaigarten in Ferch. Dort wird das 20-jährige Bestehen und die Erweiterung des Gartens mit einem umfangreichen Programm gefeiert. Bis Ostermontag dreht sich jeweils von 10 bis 18 Uhr alles um das Land der aufgehenden Sonne: Mit japanischer Kampfkunst, Bonsai- und Ikebana-Kunst, Tanz und Malerei. Erstmals wird auch ein Markt mit japanischem Street Food auf dem Areal zu erleben sein. Viele der Künstler kommen direkt aus Japan an den Schwielowsee.

"Die Bonsaikunst ist bei uns eine Familientradition", berichtet Tilo Gragert, der den Japanischen Garten angelegt hat. Im Jahr 1994 reiste er nach Japan, um diese Kunst zu erlernen. Dort habe er festgestellt, dass die japanischen Gärten nicht einfach nur schön seien: "Sie sind viel mehr als das", nämlich Erfüllung und Lebensziel. Mit dem Kopf voller Ideen kehrte Gragert in die Heimat zurück. Zwei Jahre später begann er, den Garten anzulegen, der 1999 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Mit 600 Quadratmetern fing alles an. Inzwischen ist der japanische Bonsaigarten in Ferch ganze 3.000 Quadratmeter groß. Jede Staude, jeder Baum und jede andere Pflanze auf dem Gelände wird von Menschenhand geschnitten und geformt - aber immer so, dass sie noch natürlich aussehen, berichtet Tilo Gragert. Jede Woche kommt zudem ein japanischer Gartenmeister vorbei, der ebenfalls Pflanzen beschneidet. "Fertig" ist der Garten nie, erzählt Tilo Gragert: "Er ist nichts Statisches." Die Pflanzen reifen, bekommen Charakter; neue Gewächse kommen hinzu...

In den insgesamt neun Themengärten könne man die Welt vergessen, sagt der Gartenbesitzer. Inzwischen kommen Besucher aus ganz Europa nach Ferch, die die Stille im Garten genießen, im Teehaus einkehren oder Bonsai-Seminare und andere Veranstaltungen besuchen. Manch einer bleibt nur eine Stunde, andere einen ganzen Tag. Tilo Gragert ist sich sicher: "Ein Besuch reicht gar nicht aus, um alles zu erfassen."  rue

Der Japanische Bonsaigarten ist in der Fercher Sraße 61 in Schwielowsee zu finden. Mehr Informationen sowie das Fest- und das Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.bonsai-haus.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Berlin

Projekte aus Brandenburg gesucht

Der Deutsche Mobilitätspreis geht in eine neue Runde. Unter dem Motto „intelligent unterwegs: Menschen bewegen – Lebensräume verbinden“ werden ab sofort Mobilitätslösungen gesucht, die in allen...

Sieg mit 29 Mal „Kikeriki“
Jüterbog

Sieg mit 29 Mal „Kikeriki“

Trotz kühler Temperaturen und Nieselregen fand unter großem Zuschauerinteresse am vergangenen Sonntag das mittlerweile 2. Jüterboger Hähnewettkrähen, im Rahmen des 4. Ostermarktes, auf dem Marktplatz...

Brandenburger wollen keine Bio-Eier aus Massentierhaltung
Potsdam

Brandenburger wollen keine Bio-Eier aus Massentierhaltung

Zum Teil stammen als Bio gekennzeichnete Eier aus Ställen mit 30.000 Hennen, obwohl maximal 3.000 Tiere erlaubt sind. Grund dafür ist eine kritikwürdige Auslegung der EU-Bio-Verordnung. Die VZB...

2. Fläming Folk
Jüterbog

2. Fläming Folk

Das Open-Air-Konzert "2. Fläming Folk" findet am Samstag, 27. April, 18 Uhr, im Kulturquartier Mönchenkloster Jüterbog, Mönchenkirchplatz 4, statt. Auf der Bühne werden Ralf der Rabe & Ekkehard der...

Frühlingshaft mild zu Ostern
Berlin

Frühlingshaft mild zu Ostern

Für Ostern deutet sich richtig freundliches T-Shirt-Wetter an. Schon am Gründonnerstag wird die 20-Grad-Marke geknackt. An den Osterfeiertagen sieht es nach dem jetzigen Stand sogar noch etwas milder...

Berlin

Umsetzung wichtiger Ziele der Ackerbaustrategie der deutschen Landwirtschaft erschwert

Der Zentralausschuss der Deutschen Landwirtschaft (ZDL) setzt sich nachdrücklich für den Gewässerschutz ein. Dies betonen die Verbände des ZDL in einer Stellungnahme zu der laufenden Diskussion über...

Jens Getteman gewann mit dem Glück des Tüchtigen
Fürstlich Drehna

Jens Getteman gewann mit dem Glück des Tüchtigen

Mit dem Gesamtsieg des Belgiers Jens Getteman endete der diesjährige Saisonauftakt der deutschen Top-Motocross-Serie ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna im Süden Brandenburgs. Nach seinem Sieg im...

Potsdam

Volksinitiative der Verbände des ländlichen Raums offiziell gestartet

Knut Kucznik, Vorsitzender des Schafzuchtverbands Berlin/Brandenburg: „Es reicht! Bürokratie, Beschränkungen und Verbote nehmen immer mehr zu, ohne das jemals mit denen gesprochen wird, die es...

Brandenburger wollen keine Bio-Eier aus Massentierhaltung
Potsdam

Brandenburger wollen keine Bio-Eier aus Massentierhaltung

Zum Teil stammen als Bio gekennzeichnete Eier aus Ställen mit 30.000 Hennen, obwohl maximal 3.000 Tiere erlaubt sind. Grund dafür ist eine kritikwürdige Auslegung der EU-Bio-Verordnung. Die VZB...