Künstlerförderung in den Kammerspielen

Künstlerförderung in den Kammerspielen

Dagmar Keck ist stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Kammerspiele Kleinmachnow. Sie hat das Förderprogramm initiiert. Foto: Sabine Gottschalk

Freundeskreis schreibt zum ersten Mal Förderstipendien aus

Kleinmachnow. Zum ersten Mal vergibt der Freundeskreis der Neuen Kammerspiele im kommenden Jahr Projektzuschüsse für Musik-, Theater- und weitere Kulturprojekte, die zum Programm der Kammerspiele passen. Insgesamt stehen dafür 3.000 Euro zur Verfügung, die durch Spenden von Mitgliedern des Fördervereins bereitgestellt wurden.

Interessierte Einzelkünstler oder Gruppen können sich bis zum 15. Januar mit einer detaillierten Projektbeschreibung, die nicht mehr als eine Seite Text umfassen sollte, und einer kurzen Beschreibung ihrer bisherigen künstlerischen Tätigkeit bewerben. Auch ein Finanzierungsplan sollte mit eingereicht werden. Der Förderkreis entscheidet dann, welche Projekte einen Zuschuss bekommen.

"Das können eine Reihe verschiedener Ideen sein oder auch nur eine einzige künstlerische Darbietung", erklärt Dagmar Keck. Die stellvertretende Vorsitzende des vor drei Jahren gegründeten Vereins wünscht sich vor allem Programme, die zu den Kammerspielen passen und sich in den Veranstaltungsplan einfügen. Dabei bleibt es den Künstlern überlassen, welches Genre sie vorstellen und wie oft sie auftreten wollen. Die geförderten Projekte sollen im kommenden Jahr auch vom Förderkreis auf dessen Webseite und bei Facebook sowie in den Medien beworben werden. Dazu wird Bildmaterial, beispielsweise von den Proben, benötigt.

Der Förderkreis finanziert sich zum einen durch einen Mitgliedsbeitrag von mindestens 50 Euro im Jahr und zum anderen durch größere Spenden, die von den Unterstützern unter anderem bei runden Geburtstagen gesammelt werden. Einige Mitglieder zahlen auch freiwillig höhere Beiträge, weil sie sich ein Kulturprogramm für Kleinmachnow wünschen und den Erhalt der Kammerspiele unterstützen wollen.

Seit sechs Jahren wird das ehemalige Kino aus den 1920er Jahren von Carolin Huder und Valeska Hanel in Form einer Genossenschaft betrieben. Den gemeinnützigen Förderverein habe man ins Leben gerufen, um auch Landesmittel beantragen zu können, erzählt Dagmar Keck. Die engagierte Ruheständlerin ist Anfang der 1990er Jahre aus Nordrhein-Westfalen zur Brandenburger Landesregierung gekommen und hat einige Jahre als Büroleiterin im Wissenschaftsministerium gearbeitet. "Mit Kulturförderung kenne ich mich bestens aus", sagt Keck, die als Laienschauspielerin erste Bühnenerfahrung bei den "Schattenlichtern" in Berlin-Zehlendorf gesammelt und inzwischen das Kammertheater Kleinmachnow mitbegründet hat. Die kleine, siebenköpfige Truppe tritt voraussichtlich im März 2019 mit einem Schweizer Stück ebenfalls in den Kammerspielen auf. Wer Interesse an der Theaterarbeit hat oder sich für den Erhalt von Kulturveranstaltungen in Kleinmachnow einsetzen möchte, kann Mitglied des Fördervereins werden oder sich mit einer Spende beteiligen.  sg


Freundeskreis der Neuen Kammerspiele Kleinmachnow e.V., E-Mail: freundeskreis@neuekammerspiele.de, oder auf Facebook.

Kontonummer: DE02 1605 0000 1000 8639 79, für Spendennachweis mit Namen und Anschrift der Spender.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Helfer auf vier Pfoten
Potsdam

Helfer auf vier Pfoten

Endlich Hilfe auf vier Pfoten: Im vergangenen Jahr hatte der schwerkranke Luka Meindl aus Potsdam auf einer Crowdfunding-Plattform im Internet eine Spendenaktion gestartet. Auch BlickPunkt-Leser haben...

Bahntunnel soll Anfang der 2020er Jahre gebaut werden
Potsdam/Werder (Havel)

Bahntunnel soll Anfang der 2020er Jahre gebaut werden

 Im Ringen um das Projekt Bahntunnel in Werder (Havel) ist eine Lösung gefunden worden, die einen schnellen Beginn des Planfeststellungsverfahrens möglich macht. In einem Gespräch zwischen...

Polizei sucht nach Täter
Brandenburg

Polizei sucht nach Täter

Am 15. Oktober 2018 kam es in der Brandenburger August-Bebel-Straße zu einem sexuellen Missbrauch. Am Montagabend wurde ein Kind von einem bislang unbekannten Täter zunächst angesprochen und unter...

Fast die Hälfte der Fahrräder mangelhaft beleuchtet
Potsdam

Fast die Hälfte der Fahrräder mangelhaft beleuchtet

Insgesamt 1.236 mangelhaft beleuchtete Fahrzeuge haben Beamte der Polizeidirektion West im Oktober festgestellt. Überprüft wurden im Rahmen der Beleuchtungskontrollen in Potsdam-Mittelmark, Havelland,...

Lebensgefährlicher Streich
Stahnsdorf

Lebensgefährlicher Streich

Nur durch Zufall sind zwei Polizisten in Stahnsdorf bei einem Jugendstreich ohne Verletzungen davongekomen. Die Beamten untersuchten am Samstagabend gegen 22 Uhr ein im Bau befindliches Haus an...

Teltow rüstet sich für E-Mobility
Teltow

Teltow rüstet sich für E-Mobility

Sechs neue Elektrotanksäulen sind in dieser Woche in Teltow offiziell vorgestellt worden. Die Stadt nimmt damit am Bundesprojekt zur Verbesserung der Ladeinfrastruktur teil. Drei der Säulen mit...

Rechtssichere Grundlage zur Entnahme von Wölfen
Potsdam

Rechtssichere Grundlage zur Entnahme von Wölfen

Auf ihrer Herbstkonferenz in Bremen haben die Umweltminister von Bund und Ländern heute das Thema „Umgang mit dem Wolf“ behandelt.Von besonderer Bedeutung ist für Brandenburgs Umweltminister Jörg...

Potsdam

Die Flatter-Ulme (Ulmus laevis) wird Baum des Jahres 2019

Mit der Flatter-Ulme (Ulmus laevis) wurde ein „starke Brandenburgerin“ zum Baum des Jahres 2019 ernannt. Bereits vor zehn Jahren hat das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE) ein bundesweites...

Strom-Communities: Eine Mitgliedschaft lohnt sich nicht für jeden
Potsdam

Strom-Communities: Eine Mitgliedschaft lohnt sich nicht für jeden

Strom-Communities bieten privaten Anlagenbetreibern an, die Überschüsse des selbst erzeugten Stroms ins Netz einzuspeisen und später bei Bedarf vom Energieanbieter wieder abzurufen. Nicht jeder spart...

Wohnen beim Discounter
Potsdam

Wohnen beim Discounter

Aldi geht unter die Vermieter: In Bornstedt entsteht der erste mit Wohnbebauung kombinierte Markt des Unternehmens. Spatenstich für das innovative Bauprojekt war am vergangenen Freitag.Zu ebener Erde...

Bildungsforum lädt zum Thema Arbeitswelten ein
Potsdam

Bildungsforum lädt zum Thema Arbeitswelten ein

Eine Themenwoche im Bildungsforum widmet sich vom 10. bis zum 22. November den Arbeitswelten der Zukunft. Zum Ende des Jahres laden die Stadt- und Landesbibliothek (SLB), die Volkshochschule (VHS) und...

Polizei sucht mit Fahndungsbildern nach Tatverdächtigen
Jüterbog

Polizei sucht mit Fahndungsbildern nach Tatverdächtigen

Am Sonntag den 07.10.2018 wurde ein Mann von einem bislang unbekannten Tatverdächtigen nach einem Stadtfest in Jüterbog schwer verletzt. Die Tat ereignete sich gegen 00:58 Uhr seitlich der...

Ein neues Teleskop für Dahlewitz
Dalewitz

Ein neues Teleskop für Dahlewitz

Am Freitag, dem 2. November war es soweit. Ein neues Teleskop wurde in der Sternwarte Dahlewitz installiert. Bereits um 9 Uhr kam ein Kran, welcher die schweren Teile des Gerätes von außen in die...