Ziel erreicht: 2.300 Kilometer für die Völkerverständigung

Ziel erreicht: 2.300 Kilometer für die Völkerverständigung

Der Treck ist am Ziel im russischen Weliki Nowgorod bei Sankt Petersburg angekommen. Herzlich begrüßt wurde er von einem großen Empfangskomitee im Zentrum der Stadt. Am Sonntag wurde in Brück auf dem Pfarrhof Rottstock während eines Festgottesdienstes für die friedvolle ergreifende Tour gedankt. An diesem Ort war die Friedensglocke geweiht worden und hier sollte sich der Kreis auch schließen. Foto: Claudia Possardt

Der märkische Titanen-Treck ist glücklich in die Heimat zurückgekehrt

Damit die "Titanen on Tour" am 5. Oktober pünktlich in Weliki Novgorod ankommen konnten, mussten die Wagen von russischen Soldaten auf Lkw geladen werden. Foto: Helmut Kautz

Potsdam/Brück. Nach 2.300 Kilometern sind alle gut am Ziel in Weliki Nowgorod bei Sankt Petersburg angekommen: Die Titanen haben am vergangenen Freitag ihr Ziel erreicht und kehren bis zum kommenden Wochenende wohlbehalten in die märkische Heimat zurückgekehrt.

Als "Botschafter der Völkerverständigung" wurde der Planwagen-Treck von Ministerpräsident Dietmar Woidke gewürdigt, dessen Europaministerium die Tour mit 30.000 Euro aus Lottomitteln unterstützt hat. Das Projekt setze ein starkes Zeichen für ein friedliches Miteinander in Europa, so Woidke weiter.

Der Friedenstreck hatte sich am 18. Juli von Brück aus auf den Weg über Polen, Kaliningrad, Litauen, Lettland und Estland bis nach Russland gemacht. Immer dabei: die eigens für die Tour gegossene Friedensglocke, die an jeder der 70 Stationen geläutet wurde. Mehr als zwei Monate waren die acht Planwagen, 14 Pferde und zwei Mulis unterwegs und trafen auf der Strecke viele Menschen, mit denen sie in Kontakt kamen und die sie ein Stück weit begleiteten.

Organisiert wurde der Treck von den Brüdern Thomas und Burckhard Haseloff. Der mitreisende Pfarrer Helmut Kautz hatte die Botschaft "Frieden" im Gepäck, die er in Gebiete wie den Ort Osmino getragen hat, in denen es im Zweiten Weltkrieg schwere Kämpfe zwischen Deutschen und Russen gab. Umso wichtiger sei heute das Bild von Frieden, Zusammenhalt und Gleichheit, dass der Planwagentreck vermittelt hat und der friedvolle Empfang, der ihm bereitet wurde, lautet Kautz' Fazit. "Wir wurden überall herzlich empfangen, es war phänomenal", lobt der Pfarrer.

Auf dem letzten Teil der Strecke leisteten die russischen Begleiter sogar ganz tatkräftig Hilfe und verluden die Wagen auf Transporter, damit Mensch und Tier das Ziel rechtzeitig erreichen konnten. sg


Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Rollende Tourist Information für Potsdam
Potsdam

Rollende Tourist Information für Potsdam

Ab der kommenden Saison wird eine mobile Tourist Information in Potsdam unterwegs sein. Derzeit testen die Mitarbeiter den Betrieb mit einem Pedelec, das bereits von der Stadtverwaltung genutzt wird....

Regionale Museumswelt entdecken
Werder (Havel)

Regionale Museumswelt entdecken

An einem Tag die regionale Museumslandschaft entdecken - das geht am Aktionstag "Feuer und Flamme für unsere Museen". Und Werder (Havel) ist wieder dabei. 63 Museen sind in diesem Jahr am Aktionstag...

Baustart an Baumgartenbrücke
Schwielowsee

Baustart an Baumgartenbrücke

Am Montag beginnen die Bauarbeiten zum Neubau des Parkplatzes an der Baumgartenbrücke. Das teilte die Verwaltung mit. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich zwei Monate andauern. Für die gesamte...

Falsche Rauchmelder-Kontrolleure unterwegs
Teltow/Ruhlsdorf

Falsche Rauchmelder-Kontrolleure unterwegs

Aus aktuellem Anlass warnt die Stadtverwaltung Teltow davor, dass derzeit in Teltow und Ruhlsdorf Trickbetrüger unterwegs sind. Diese Personen tragen Feuerwehrkleidung und geben sich als...

Mike Schubert wird Potsdams neuer Oberbürgermeister
Potsdam

Mike Schubert wird Potsdams neuer Oberbürgermeister

Mike Schubert (SPD) wird Potsdams neuer Oberbürgermeister. Bei der Stichwahl am vergangenen Sonntag setzte Schubert sich mit 55,3 Prozent gegen die parteilose Martina Trauth durch, die für die Linke...

4.500 neue Studenten
Potsdam

4.500 neue Studenten

Zum kürzlich gestarteten Wintersemester sind an der Universität Potsdam rund 4.500 Studierende in ihr erstes Fachsemester gestartet. Für rund 2.600 von ihnen ist es das erste Hochschulsemester. Damit...