Drei Mitarbeiterinnen qualifiziert

Drei Mitarbeiterinnen qualifiziert

Doreen Brauer, Dörte Janitz und Carolin Golze haben eine gemeindepädagogische Ausbildung abgeschlossen. Die drei Frauen gestalten Freizeit- und Bildungsangebote für Kinder im Kirchenkreis Niederlausitz. Foto: Angela Wiesner:

Fachnachwuchs für Arbeit mit Kindern im Kirchenkreis

Luckau.

Doreen Brauer, Dörte Janitz und Carolin Golze sind glücklich. Die drei Mitarbeiterinnen des Kirchenkreises Niederlausitz haben den gemeindepädagogischen Grundkurs für die evangelische Arbeit mit Kindern und Familien erfolgreich abgeschlossen. In Brandenburg an der Havel konnten sie kürzlich bei einem festlichen Gottesdienst die Zeugnisse entgegennehmen. Zwei Jahre lang drückten die drei Frauen berufsbegleitend die Schulbank.

Neben ihrer Arbeit in den Kirchengemeinden besuchten sie mehrere Wochen im Jahr die Ausbildungsstätte des Amtes für Kirchliche Dienste in Brandenburg. Pädagogik, Psychologie, Didaktik und Theologie stehen neben anderen Fächern auf dem Stundenplan des Grundkurses. Für die drei Quereinsteigerinnen war das nicht immer ein Zuckerschlecken. „Das Komplettpaket war sehr voll: Berufsanfang, familiäre Aufgaben, Ausbildung“, sagt Dörte Janitz aus Finsterwalde, die in Lübbenau Christenlehre unterrichtet. Dennoch sei es für die 47-Jährige ein Geschenk gewesen, bei hervorragenden Dozenten lernen zu dürfen. Carolin Golze aus Luckau ist Handwerksmeisterin. Mit der Ausbildung hat sie ein gänzlich neues Feld betreten. „Es gab Höhen und Tiefen, aber man wurde nie allein gelassen“, sagt sie. Beide Frauen schätzen die Unterstützung durch ihren Arbeitgeber, den Kirchenkreis Niederlausitz. Begleitet wurden sie von Mentorin Angela Wiesner, die als Kreisbeauftragte für die Arbeit mit Kindern und Familien zugleich für die berufliche Entwicklung in dem Arbeitsbereich zuständig ist. Auch bei der evangelischen Kirche werden Fachkräfte gebraucht und gesucht. Dass sich die Frauen gefunden haben, die Freude daran haben, mit Kindern Freizeit- und Ferienprojekte zu gestalten, ist für Angela Wiesner ein Glücksfall. „Mit der Ausbildung in Brandenburg sind unsere Frauen gut gerüstet. Nach aktuellen Standards ausgebildetes Personal ist das A und O für unsere Arbeit.“ Die Verschnaufpause für die Absolventinnen ist nur kurz. Im November beginnen alle drei den zweijährigen Aufbaukurs für die Arbeit mit Jugendlichen, Konfirmanden, Erwachsenen und für die Öffentlichkeitsarbeit.   red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Oberspreewald-Lausitz

„Radeln nach Zahlen“
Senftenberg

„Radeln nach Zahlen“

Sie sind rot, rund und werden in Windeseile die Herzen der Radfahrer in OSL erobern: Gemeint sind die auffälligen Metalltafeln, die derzeit an den Wegweisern entlang der Radwege in OSL befestigt...

4. internationaler Wandertag
Lübben

4. internationaler Wandertag

Spazierengehen mit Livemusik: Das war am vergangenen Samstag eine besondere Aktion des Landkreises Dahme-Spreewald zum 4. Internationalen Wandertag.  Bei  gutem  Wanderwetter  und  mit  Liedern  von ...

Im Notfall zählt jede Sekunde
Lübben

Im Notfall zählt jede Sekunde

Es kann jeden und überall treffen – Herzstillstand: Aussetzen der Atmung, plötzliche Bewusstlosigkeit. „Erste Hilfe in solch einer Gefahrensituation hat oberste Priorität, denn mit jeder Minute, in...

„Mosh gegen Krebs“ spendet 25.000 Euro
Cottbus

„Mosh gegen Krebs“ spendet 25.000 Euro

Die Organisatoren des Festivals „Mosh gegen Krebs“ haben dem Förderverein der Kinderklinik des Carl-Thiem-Klinikums 25.000 Euro übergeben. Diese Spendensumme ist beim diesjährigen Metal- und...

Auf fürstlichen Wegen
Luckau/Fürstlich Drehna

Auf fürstlichen Wegen

Zu einem Spaziergang mit Einblicken in die Geschichte des Landschaftsparks Fürstlich Drehna lädt Ardo Brückner (Kultur- und Heimatverein) am Sonntag, dem 20. Oktober, ein. Seine zweistündige Führung...

Es war einmal...
Dissen-Striesow

Es war einmal...

Es war einmal… - so fangen alle Märchen an, auch die von kleinen Völkern. Und wer hört sie nicht gerne? Märchen für Erwachsene und anderer Leute Kinder gibt es am Donnerstag, dem 10. und 17. Oktober,...

Ohne sie geht`s nicht:
Cottbus

Ohne sie geht`s nicht:

Die duale Ausbildung in Deutschland als weltweit gefragtes Modell steht für höchste Ausbildungsqualität und wird auch durch die Arbeit ehrenamtlicher Prüfer aus den Südbrandenburger Betrieben...