Klappe auf zur „Brandenburger Landpartie 2021 – digital“

Paaren-Glien.

Der Verband pro agro und der Brandenburger Landesbauernverband rufen alle Teilnehmer der Brandenburger Landpartie 2021 zum Videodreh auf. Einsendeschluss ist der 12. Mai.


Viele Betriebe haben sich bereits für die Teilnahme an der Brandenburger Landpartie am zweiten Juni-Wochenende angemeldet. Mit Blick auf die Einschränkungen in Zeiten von Corona wird sich vielleicht erst wenige Tage vor der Landpartie zeigen, ob und wie die Brandenburger und Berliner in den Betrieben am 12. und 13. Juni begrüßt werden können. Dennoch sollen die Inhalte, die mit dieser Aktion transportiert werden, auch dann den Weg zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern der Hauptstadtregion finden, wenn es nach Abwägung der Situation dazu kommen sollte, die Landpartie nur oder in weiten Teilen digital im Netz stattfinden zu lassen.


Auch wenn ein Video keinen Besuch ersetzen kann, wurden in den vergangenen Monaten mit digitalen Veranstaltungen gute Erfahrungen gesammelt.
pro agro und der Landesbauernverband freuen sich über Beiträge im Querformat mit einer Dauer von 2 bis 3 Minuten. Einsendeschluss ist der 12. Mai 2021.


Die fertigen Beiträge können bequem auf die Internetseite www.proagro.de/lp2021 ab dem 14.04.2021 hochgeladen werden. Natürlich geht es auch klassisch per Post (USB-Stick, CD) unter Angabe des Stichwortes „Klappe Landpartie“ an die aufgeführte pro agro-Anschrift.
Mit der Übersendung erklären sich die Teilnehmer der Brandenburger Landpartie einverstanden, dass die Beiträge außer auf der Internetseite auch auf der Seite der Brandenburger Landpartie und auf Facebook veröffentlicht werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass Persönlichkeits- und Urheberrechte gewahrt bleiben!


Eine Jury bestehend aus dem Verband pro agro, dem Landesbauernverband und dem Brandenburger Landwirtschaftsministerium wählt die drei besten Beiträge aus, die mit jeweils 1.000 Euro prämiert werden.

Tipps zum Videodreh
• Wer sind Sie, wo liegt Ihr Betrieb? Stellen Sie sich in einem kurzem „Steckbrief“ vor – gern auch mit O-Tönen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder von Leuten aus dem Dorf. Zeigen Sie die Menschen, die hinter den Lebensmitteln stehen, die wir im Laden kaufen können, getreu dem Motto: „In der Region, aus der Region, für die Region“! Für den Ton wäre darauf zu achten, dass kein oder nur wenig Wind weht.
• Erzählen Sie von Ihrem beruflichen Alltag, gern auch mit einer Prise Humor und mit für die Zuschauer neuen An- und Einsichten.
• Was bauen Sie an? Gibt es Tiere im Betrieb? Was stellen Sie her? Wo und wie werden Ihre Produkte verkauft?
• Was würden Sie vor Ort zeigen? Ein abschließendes Statement könnte zum Beispiel lauten „Kommen Sie zu uns raus aufs Land, hier ist Brandenburger Landwirtschaft auch ganzjährig erlebbar.“
• Zeigen Sie in Form eines digitalen Hofrundgangs oder einer digitalen Feldbegehung, wie wichtig, vielseitig, interessant und vor allem wie relevant Ihre Arbeit ist!
• Zeigen Sie, dass Landleben in Brandenburg eine lebenswerte Alternative zum Leben in der Stadt ist!
Weitere Tipps zum Videodreh finden Sie hier:
www.br.de/sogehtmedien/selber-machen/video-tutorial/selber-machen-video-tutorial-grundlagen100.html
Haben Sie noch Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit Holger Brantsch vom Landesbauerband beziehungsweise Dennis Kummer vom pro agro auf. Beide geben Ihnen gern weitere Hinweise zum Aufruf und Video-Tipps.
Der Verband pro agro engagiert sich seit über 25 Jahren für die Vernetzung und Vermarktung von Brandenburger Angeboten und Dienstleistungen aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.proagro.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Halbzeit bei Bewerbung für den Zukunftspreis Brandenburg
Cottbus

Halbzeit bei Bewerbung für den Zukunftspreis Brandenburg

 Die Bewerbungsphase für den "Zukunftspreis Brandenburg" biegt auf die Zielgerade ein. Noch bis zum 21. Mai 2021 können sich Unternehmen im Onlineportal unter www.zukunftspreis-brandenburg.de ...

Brandenburg unterstützt weiterhin den ÖPNV und stellt Geld vorzeitig zur Verfügung
Potsdam

Brandenburg unterstützt weiterhin den ÖPNV und stellt Geld vorzeitig zur Verfügung

Die Landkreise und kreisfreien Städte sind Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr – also für die Busse und Straßenbahnen in ihren jeweiligen Gebieten. Sie bedienen sich privater und...

Cottbus

Müllzeit vor der Mahdzeit

Der Winter ist vorbei und die Frühjahrsblüher bieten gemeinsam mit Getränkekartons, Pizzaverpackungen, Plastikflaschen und Kaffeebechern ein buntes Bild entlang der Bundes- und Landesstraßen. Bevor...

Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Kreis Elbe-Elster gefordert
Cottbus

Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Kreis Elbe-Elster gefordert

Die rund 1.500 Bau-Beschäftigten im Kreis Elbe-Elster sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für die Branche fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ein...

Corona-Pandemie drückt die Stimmung im Handwerk
Cottbus

Corona-Pandemie drückt die Stimmung im Handwerk

 Die anhaltende Corona-Pandemie drückt nachhaltig auf die Stimmung der südbrandenburgischen Handwerksbetriebe. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Frühjahrsumfrage zur Konjunktur der...