Zukunftstag 2021 im Land Brandenburg – dieses Jahr digital, noch gibt es freie Plätze

Potsdam.

Am 22. April findet der 19. Zukunftstag in Brandenburg statt – dieses Mal ausschließlich digital. Betriebe, Unternehmen, Hochschulen, Ministerien, Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Land Brandenburg laden Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 digital ein, einen Einblick in die Ausbildungs- und Studienangebote im Land Brandenburg zu erhalten. Noch gibt es freie Plätze.

 

Aufgrund der derzeitigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wurde entschieden, den Zukunftstag ausschließlich in digitaler Form auszurichten. Folglich finden keine Präsenzveranstaltungen beim Zukunftstag statt, die zunächst anteilig geplant waren. Die teilnehmenden Arbeitgeber haben deshalb abwechslungsreiche digitale Formate für das Schnupperpraktikum geschaffen. So sollen Mädchen und Jungen trotz der derzeitigen Pandemie-Lage Berufe kennenlernen, wichtige Erfahrungen für die Berufswahl sammeln und erste Kontakte zu potentiellen Ausbildungsbetrieben knüpfen. Noch gibt es mehr als 3000 freie Plätze, die im Internet auf der Aktionslandkarte des Zukunftstages angeboten werden. Dort erfolgt auch die Online-Anmeldung.

 

Bildungsministerin Britta Ernst und Arbeitsminister Jörg Steinbach rufen alle Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe dazu auf, die Chance, die der Zukunftstag bietet, zu nutzen. Das Spektrum an Praktikums-Angeboten ist auch digital groß: Handwerk, Chemie oder öffentliche Verwaltung sind neben anderen Bereichen beim Zukunftstag vertreten. Aber auch Brandenburger Hochschulen, Oberstufenzentren und Institute informieren Schülerinnen und Schüler über Berufsvielfalt und Karrierechancen und werben um Nachwuchs. Anmeldeschluss ist der 20. April 2021.

 

Der Zukunftstag wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Bildungsministerium betreut. Der Brandenburger Zukunftstag findet jährlich parallel zum bundesweiten „Girls’ und Boys’ Day“ statt.

 

Weitere Informationen:

www.zukunftstagbrandenburg.de
Aktionslandkarte des Zukunftstages

Britta Ernst zu den Chancen des Zukunftstags 2021 (Video)

Tipps zur Durchführung von Online-Veranstaltungen

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Arbeitsmarkt April: Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung leicht gestiegen
Herzberg

Arbeitsmarkt April: Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung leicht gestiegen

Die Zahl der arbeitslosen Arbeitslosengeld II-Empfänger/innen im Elbe-Elster-Kreis ist im April auf 2.349 Personen gestiegen. Die Zunahme im Vergleich zum März betrug 26 Personen. Im Vergleich...

Deutschland spielt wieder Tennis
Herzberg

Deutschland spielt wieder Tennis

Wie fast 2.800 andere Tennisclubs in Deutschland beginnt auch der Herzberger Tennisclub „Grün-Weiß“ e.V. (HTC) mit der bundesweiten Aktion DEUTSCHLAND SPIELT TENNIS seine Saison. Lange mussten die...

Schlieben

Ein bisschen Orgelmusik zu den Gottesdiensten im Schliebener Land in den nächsten Wochen

„Die stumme Zeit der Orgeln endet für die kommenden Wochen im Schliebener Land.“ freut sich Pfarrer Philipp Schuppan aus Schlieben. „Ab dem kommenden Sonntag freuen wir uns, viele Gottesdienste mit...

Die Kulturreise Elbe-Elster für 2021 liegt vor
Herzberg

Die Kulturreise Elbe-Elster für 2021 liegt vor

Mit etwas Verspätung in diesen stürmischen Zeiten wird das Kulturjahr im Landkreis Elbe-Elster mit der jährlichen KulturReise eingeläutet. Das Kulturjahr 2021 lässt uns weiterhin alle Kopf stehen....

Kreisverwaltung wegen Brückentag am 14. Mai geschlossen
Herzberg

Kreisverwaltung wegen Brückentag am 14. Mai geschlossen

Die Pressestelle des Landkreises weist darauf hin, dass die Kreisverwaltung am 14. Mai 2021 geschlossen bleibt. Dies hängt mit dem Brückentag nach dem Feiertag Christi Himmelfahrt am 13. Mai...