Kosten senken, Komfort beibehalten

Potsdam.

Einmal im Jahr flattert sie in den Briefkasten: die Heizkostenabrechnung. Auf den ersten Blick ist sie häufig schwer zu verstehen und Verbraucher:innen fehlt ein Vergleich, ob der eigene Verbrauch hoch oder niedrig ist. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) gibt praktische Spartipps und bietet eine kostenlose Überprüfung der Abrechnungen an.

Diese Heizkosten sind üblich

Für viele Mieter ist die Heizkostenabrechnung ein Buch mit sieben Siegeln, mangels Vergleichsmöglichkeiten fällt die Bewertung der eigenen Kosten oft schwer. Joshua Jahn, Energieexperte bei der VZB, nennt Vergleichswerte: „Liegen die Heizkosten pro Jahr unter 10 Euro je Quadratmeter Wohnfläche, sind sie niedrig. Ab 18 Euro je Quadratmeter Wohnfläche sind die Kosten eindeutig zu hoch. Ab etwa 15 Euro ist der Verbrauch erhöht, dann empfehlen wir eine unabhängige Beratung“, so Jahn.

Heizkosten sparen, wenn niemand zu Hause ist

Wer die eigene Heizkostenabrechnung senken will, muss nicht unbedingt einen Verlust an Komfort in Kauf nehmen. Ein einfaches Beispiel: Die Raumtemperatur lässt sich senken, wenn niemand zu Hause ist. „Elektronische Thermostatventile können das für Sie übernehmen und lassen die Temperaturen auch pünktlich zum Eintreffen in der Wohnung wieder ansteigen“, erklärt Jahn.

Sparduschkopf: kleine Kosten, große Einsparwirkung

Eine Senkung der Heizkostenabrechnung erreichen Verbraucher außerdem besonders effektiv mit Einsparungen beim Warmwasserverbrauch, zum Beispiel mit einem Sparduschkopf. Dabei bleibt das Duschen genauso angenehm und der volle Wasserstrahl erhalten. Der Trick: Ein Sparduschkopf mischt Luft unter. „Die Anschaffung kostet etwa 20 Euro und spart bis zu 50 Prozent des Verbrauchs ein“, sagt Jahn. Er empfiehlt, beim Kauf darauf zu achten, dass der Duschkopf einen Wasserdurchfluss von weniger als 9 Litern pro Minute hat.

Kostenlose Beratung für den Einzelfall

Wem die Heizkostenabrechnung ein Rätsel bleibt, wer seine Heizkosten möglichst schnell senken möchte oder wer bereits eine hohe Nachzahlung leisten muss, kann sich an die Energieberatung der VZB wenden. Die unabhängigen Experten überprüfen Heizkostenabrechnungen kostenlos und bewerten dabei auch den individuellen Verbrauch. Darauf aufbauend stellen sie Empfehlungen zur Senkung des Verbrauchs auf. Sollte die Abrechnung grundsätzliche Fehler beinhalten, stellen sie den Kontakt zur Rechtsberatung der Verbraucherzentrale her.

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Erfolgreiche Projekte beim Wettbewerb für ein gesundes Miteinander in Brandenburg
Potsdam

Erfolgreiche Projekte beim Wettbewerb für ein gesundes Miteinander in Brandenburg

Ministerpräsident Woidke und DAK-Gesundheit ehren Menschen für besonderes Engagement. „Gesichter für ein gesundes Miteinander“: Unter diesem Motto haben bundesweit rund 400 Projekte und...

Hochwasserschutz und Niedrigwasserproblematik an der Schwarzen Elster zusammen denken
Potsdam

Hochwasserschutz und Niedrigwasserproblematik an der Schwarzen Elster zusammen denken

Der Stand zur Umsetzung des Nationalen Hochwasserschutzprogramms an der Schwarzen Elster war am Mittwoch Thema im Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz. Dazu sagt die umweltpolitische...

Impulse für mehr Klimaschutz in den Städten –  Ministerium präsentiert Arbeitshilfe
Potsdam

Impulse für mehr Klimaschutz in den Städten – Ministerium präsentiert Arbeitshilfe

 Auf der 8. gemeinsamen Fachveranstaltung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL), des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) und der Energieagentur des...

Zukunftstag 2021 im Land Brandenburg – dieses Jahr digital, noch gibt es freie Plätze
Potsdam

Zukunftstag 2021 im Land Brandenburg – dieses Jahr digital, noch gibt es freie Plätze

Am 22. April findet der 19. Zukunftstag in Brandenburg statt – dieses Mal ausschließlich digital. Betriebe, Unternehmen, Hochschulen, Ministerien, Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Land...

Änderung der Eindämmungsverordnung bringt Testpflicht in Schule und Kita
Potsdam

Änderung der Eindämmungsverordnung bringt Testpflicht in Schule und Kita

Das Kabinett hat sich in dieser Woche noch einmal mit der Eindämmungsverordnung beschäftigt. Für den Bereich des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport ist die wesentlichen Änderung eine...

Ausgezeichnete Kitas und Bündnisse gesucht!
Berlin

Ausgezeichnete Kitas und Bündnisse gesucht!

Ab sofort können alle ihre Kita oder ihr Bündnis für den Deutschen Kita-Preis 2022 empfehlen:begeisterte Eltern, Bürger:innen oder auch Politiker:innen / Die Preisträger erhalten 10.000 Eurooder...

Malitschkendorf

Arbeiten im Jagsaler Weg

Im Jagsaler Weg in Malitschkendorf lässt der Wasserverband Schlieben zurzeit die alte Trinkwasserleitung erneuern. Auch die Hausanschlüsse werden ersetzt. Bereits im vergangenen Jahr hatte der...

Windpark-Projekte sollen mit Anlagen der 6-Megawatt-Klasse ausgestattet werden
Lausitz

Windpark-Projekte sollen mit Anlagen der 6-Megawatt-Klasse ausgestattet werden

Die LEAG hat in Zusammenarbeit mit ihrer Projektentwicklerin EP New Energies GmbH (EPNE) Lieferverträge für Windenergieanlagen der 6-MW-Klasse mit GE Renewable Energy geschlossen. Der Auftrag aus der...

Erfolgreicher digitaler Unterricht an der DRK-Pflegeschule
Senftenberg

Erfolgreicher digitaler Unterricht an der DRK-Pflegeschule

 Die Pflegeschule im DRK-Bildungszentrum in Senftenberg suchte während der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Schulschließungen nach kreativen Lösungsansätzen. „Unser Anspruch war es,...

Berlin

Afrikanische Schweinepest: Krisenbewältigung geht nur miteinander

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Uwe Feiler, hat sich ein Bild von den Maßnahmen gemacht, die das Land Brandenburg ergriffen hat, um die...