26. Kreisheimatkundetag beleuchtet Kulturprofil Elbe-Elster

Knapp 100 heimatgeschichtlich Interessierte und Historiker waren im vergangenen Jahr ins Refektorium nach Doberlug zum 25. Kreisheimatkundetag gekommen. Foto: LKEE

Herzberg.

Das diesjährige 26. heimatkundliche Symposium blickt am 14. November auf die Grundpfeiler der regionalen Kulturentwicklung zurück. Es beleuchtet aus kultureller und geschichtlicher Perspektive das Profil, das in einem Vierteljahrhundert Kulturarbeit geschaffen worden ist.

Dabei werden Themen offensichtlich, denen sich unsere Heimatregion in besonderer Weise verschrieben hat. Das sind die den Landkreis ausmachenden Naturräume Elbe-Elster-Land und Niederlausitz und deren spezifische kulturelle Herkünfte wie insbesondere das sächsische Erbe. Darüber hinaus prägen das Kulturprofil Elbe-Elster drei Spezialthemen: Das Puppenspiel, der Gesang und das musikalische Erbe der Gebrüder Graun, die hier eine eindrucksvolle historische Verankerung erfahren. Sie spielen im kulturellen Alltag eine Rolle, und es gibt als jeweiligen Höhepunkt ein internationales Festival oder einen Wettbewerb. Um sich als kundige Akteure aber auch als gute Gastgeber zu erweisen, können wir darüber hinaus mit einem erstklassigen geschichtlichen Überblick in den Dauerausstellungen unserer Museen dienen. Neueste dahingehende Forschungsergebnisse werden allen Interessenten zum Kreisheimatkundetag am 14. November 2020 ab 9.30 Uhr im Bürgerzentrum Herzberg vorgestellt.

Aus organisatorischen Gründen ist in diesem Jahr eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Anmeldungen nimmt das Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster gern telefonisch (03535 46-5105) oder per Mail (kulturamt@lkee.de) entgegen.

 

Das Programm:

9:45 - 10:30 Uhr

                Aspekte der Landschafts- und Nutzungsgeschichte          des Elbe-Elster-Landes

Dr. Peter Gärtner, Landesamt für Umwelt Brandenburg, BARNIM PANORAMA

11:00 – 11:45 Uhr

Zur Siedlungsgeschichte der Lausitz und des Elbe-Elster-Landes

Dr. Lars-Arne Dannenberg, Zentrum für Kultur // Geschichte

11:50 - 12:35 Uhr

Drei Jahrzehnte Kulturentwicklung in Elbe-Elster

Andreas Pöschl, Kulturamtsleiter

13:30 - 14:00 Uhr

Kaspers Welten und 250 Jahre Puppenspieltradition im Elbe-Elster-Land

Ralf Uschner, wiss. Mitarbeiter, Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda

14:05 - 14:35 Uhr

Sage mir, was du singst - und ich sage dir, wer du bist und wer deine Freunde sind. Das Singen als Identitätsmedium

Dr. Rainer Ernst, Massen N. L.

14:40 – 15:10 Uhr

Neuigkeiten zum Lebenslauf und zum bevorstehenden 250. Todestag: Wer war Johann Gottlieb, der „Zweite“ Graun

Claudia Terne, Berlin

15:15 – 15:45 Uhr

Stadt-Perlen - Das Land an Elbe und Elster. Ein Wegbegleiter

Dr. Iris Berndt, Potsdam

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Hohe Beteiligung zum Saisonfinale - Herzberg spielt Tennis
Herzberg

Hohe Beteiligung zum Saisonfinale - Herzberg spielt Tennis

Beim diesjährigen BMW-Schleifchenturnier, aufgrund von Corona ausnahmsweise als Saisonabschluss durchgeführt, nahmen 28 Spielerinnen und -spieler teil. Eine der höchsten Beteiligungen bisher....

Kreativmarkt Plessa – durch die Maske betrachtet
Plessa

Kreativmarkt Plessa – durch die Maske betrachtet

Jeweils am ersten Samstag im November lädt der Kulturverein Plessa e.V. von 10:00 bis 18:00 Uhr zum Stöbern, über die Schulter schauen oder Selbermachen zum Kreativmarkt in das Kulturhaus ein. Dann...

Schneider: Die Wirtschaftsregion Lausitz nimmt Arbeit auf
Potsdam

Schneider: Die Wirtschaftsregion Lausitz nimmt Arbeit auf

Die Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) beginnt heute mit der regionalen Umsetzung des Strukturstärkungsgesetzes. Die Chefin der Staatskanzlei, Ministerin Kathrin Schneider, betonte heute zum Auftakt des...

Tango tanzen mit wilden Kerlen
Berlin

Tango tanzen mit wilden Kerlen

 „Der rote Bus“ steht schon bereit und ab geht’s in den „Urlaub“. Dort können wir „Harmonie im Mondschein“ erleben oder „Tango“ tanzen mit „Wilden Kerlen“. Eine aufregende und phantasievolle Reise...

Der Seminarkurs „Art & Event“ des Sängerstadt-Gymnasiums präsentiert „Kunst trifft auf Medizin“ im Ärztehaus Süd Finsterwalde
Finsterwalde

Der Seminarkurs „Art & Event“ des Sängerstadt-Gymnasiums präsentiert „Kunst trifft auf Medizin“ im Ärztehaus Süd Finsterwalde

Am 2. Oktober 2020 eröffneten wir, der Seminarkurs „Art & Event“ des Sängerstadt Gymnasiums, unsere erste Vernissage im Ärztehaus Finsterwalde Süd. Zu bestaunen ist dort nun ein breitgefächertes...

Lehrgänge für Pflanzenschutz und Hobbyimker im Angebot
Herzberg

Lehrgänge für Pflanzenschutz und Hobbyimker im Angebot

Die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich der KVHS Elbe-Elster (RBA Süd) lädt zu neuen Lehrgängen ein. Bereits am 2. November findet ein eintägiger Lehrgang zur Verlängerung des...

Infoschreiben zu Glasfaserausbau im Landkreis sind raus
Herzberg

Infoschreiben zu Glasfaserausbau im Landkreis sind raus

Eine flächendeckende Versorgung mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen und der Aufbau von Hochleistungsnetzen sind für den Landkreis Elbe-Elster wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche...

Wie wäre die Welt ohne Christentum?
Finsterwalde

Wie wäre die Welt ohne Christentum?

Die neue Bühne Senftenberg ist am 23. Oktober, um 19.00 Uhr, im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde zu Gast. Aufgeführt wird das neueste Stück „Judas“ von Lot Vekemans, übersetzt von Eva M....

Empfang anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit
Herzberg

Empfang anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit

"Wir sollten dem Herrgott danken, dass das Deutsche Volk die Chance zur Wiedervereinigung erhalten und ergriffen hat." So treffend hat der Gesandte der Botschaft in Warschau, Knut Abraham, den...

Orgel erklingt
Uebigau

Orgel erklingt

Die Evangelische Kirchengemeinde Uebigau lädt am Samstag, dem 24. Oktober recht herzlich zum Orgelkonzert mit Christopher Lichtenstein aus Herzberg in die Uebigauer St.-Nikolai-Kirche ein. Beginn ist...