Von der militärischen Kaderschmiede zur sozialistischen Volksarmee

Foto Rüdiger Wenzke: Parade der Nationalen Volksarmee

Doberlug-Kirchhain.

Mit dem Einmarsch der Roten Armee im April 1945 begann für Schloss Doberlug eine neue Zeit: Es diente zunächst als Garnison für sowjetische Truppen, ab 1950 dann als Kaserne für Einheiten der Kasernierten Volkspolizei und der Nationalen Volksarmee der DDR (NVA). Die militärische Nutzung ging nicht spurlos an dem Architekturdenkmal vorüber, das als Sperrgebiet der Öffentlichkeit über lange Jahre entzogen war.

Eine Sonderausstellung des Museums Schloss Doberlug „Acht Wochen eines Jahres. Die NVA im Schloss Doberlug“ thematisiert diesen Umbruch in der Schlossgeschichte. Am 15. Oktober um 17.00 Uhr spricht Dr. Rüdiger Wenzke, Leiter des Forschungsbereiches „Militärgeschichte nach 1945“ am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam, im Begleitprogramm der Ausstellung über die Entwicklung des DDR-Militärs in der Ulbricht-Ära.

Nur ein Jahrzehnt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs trat in beiden deutschen Staaten wieder deutsches Militär in Form von regulären Streitkräften in die Öffentlichkeit. In der DDR wurde am 18. Januar 1956 die Nationale Volksarmee (NVA) per Gesetz geschaffen. Im Mittelpunkt des Vortrages steht die historische Entwicklung des ostdeutschen Militärs von den Anfängen der geheimen Aufrüstung zu einer sozialistischen Bündnisarmee. Dabei geht es um die Entstehung von militärischen Formationen unter dem Deckmantel der Polizei in den frühen 1950er-Jahren ebenso wie um den weiteren Aufbau der ostdeutschen Streitkräfte vor und nach dem Mauerbau 1961. Eingeordnet in den Ost-West-Konflikt, in die Entwicklung der DDR und der Warschauer Vertragsorganisation, wird ein differenziertes Bild über Strukturen, Bewaffnung, Einsatzgrundsätze, Erziehung und Ausbildung sowie Personal, Ideologie und Alltag der DDR-Volksarmee und ihrer Vorläufer gezeichnet. Dr. Rüdiger Wenzke hat zahlreiche Aufsätze und Monographien zur Militärgeschichte der DDR und zum Warschauer Pakt geschrieben.

 

Eintritt sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Da derzeit nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, muss verbindlich reserviert werden. Für die Veranstaltung werden Kontaktdaten erhoben. Verbindliche Kartenvorbestellungen per Tel. 035322 6888520 oder museum-schlossdoberlug@lkee.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

11. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland  Verkauf gestartet – Hauptpreis Reise für 2.100,00 €
Herzberg

11. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland Verkauf gestartet – Hauptpreis Reise für 2.100,00 €

Auch die Corona Pandemie konnte die Mitglieder des RC Herzberg-Elsterland nicht stoppen: Auch in diesem Jahr gibt es wieder, jetzt bereits zum 11. Mal, eine Adventskalenderaktion, bei der es nur...

Corona: Jetzt einfacher zur Überbrückungshilfe II
Cottbus

Corona: Jetzt einfacher zur Überbrückungshilfe II

Durch Corona-Pandemie in Not geratene Unternehmen können seit heute die sogenannte Überbrückungshilfe II für laufende Kosten online unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de beantragen....

Sanierung des Radweges Finsterwalde - Hennersdorf
Finsterwalde

Sanierung des Radweges Finsterwalde - Hennersdorf

Der Radweg im Zuge der Landesstraße L 60 zwischen Finsterwalde und Hennersdorf wird ab kommenden Montag (26.10.2020) erneuert. Fahrbahnschäden durch Wurzelaufbrüche machen dies erforderlich. Die...

Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung Finsterwalde
Finsterwalde

Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung Finsterwalde

Aufgrund der mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage im Landkreis Elbe-Elster und gemäß § 2 Abs. 1a Nr. 2 der...

Südbrandenburgs Beste in ihrem Beruf: IHK beglückwünscht 23 Azubis
Cottbus

Südbrandenburgs Beste in ihrem Beruf: IHK beglückwünscht 23 Azubis

23 Auszubildende des Abschlussjahres 2019/2020 gehören zu den Besten im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus. Die traditionelle öffentliche Auszeichnung hat die IHK in...

Klöckner: Europa bekennt sich zu einer nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Land- und Ernährungswirtschaft
Potsdam

Klöckner: Europa bekennt sich zu einer nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Land- und Ernährungswirtschaft

Unter dem Ratsvorsitz der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat der EU-Agrarrat heute einstimmig die Ratsschlussfolgerungen zur Farm-to-Fork-Strategie beschlossen....

Wand-Idee
Crinitz

Wand-Idee

Unter dem Motto „Mobil und bunt für das Dorf“ zum Gestalten des Bauwagens der besonders für den Töpfermarkt genutzt wird, wurden Fördermittel bei enviaM beantragt. Doch als man sich dann den...

BGN stellt Lüftungsrechner online
Mannheim

BGN stellt Lüftungsrechner online

Fenster auf und Stoßlüften – das ist der einfachste Weg, um den Vorgaben durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel bei der Belüftung von Arbeitsräumen zu entsprechen. Wie oft und wie lange hängt ab von...

Senftenberg

Absage Spreewaldweihnacht 2020

Schweren Herzens haben die Macher der "Spreewaldweihnacht, Zwei Märkte - eine Kahnfahrt" nun entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr abzusagen. "Die 12. Spreewaldweihnacht müssen wir auf das...

Kosmos einer Kleinstadt
Senftenberg

Kosmos einer Kleinstadt

In diesem Jahr feiert der Museumsverbund des Landkreises Oberspreewald-Lausitz seinen 20. Geburtstag. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind die vier Standorte – das Freilandmuseum Lehde, das...

Ein toller Ferientag in Sonnewalde
Sonnewalde

Ein toller Ferientag in Sonnewalde

„Kreativ und but für uns“ so der Titel des Workshops, der im Sommer beim Zeltlager Interessierte begeistern sollte. Wie so vieles fiel auch das Zeltlager aus. Doch die Fördermittel dafür hatte enviaM...

Gesunden Unternehmen droht Überschuldung
Cottbus

Gesunden Unternehmen droht Überschuldung

Der Mittelstand benötigt Unterstützung bei der Eigenkapitalstärkung. „Bei etwa jedem zweiten Unternehmen in Deutschland hat die Corona-Pandemie durch den Ausgleich von Umsatzeinbrüchen zu Rückgängen...

Ausstellung zeigt erfolgreiches Projekt Land(auf)Schwung
Elsterwerda

Ausstellung zeigt erfolgreiches Projekt Land(auf)Schwung

Der Landkreis Elbe-Elster war eine von bundesweit 13 Regionen im Modellvorhaben „Land(auf)Schwung“. Zunächst mit nur vier Projekten gestartet, konnten im Laufe der Förderung zwischen November 2015...