Neue Aktionsplattform bündelt Zugang zu Volksinitiativen in Brandenburg

Potsdam.

Die Corona-Schutzmaßnahmen machen es den Volksinitiativen in Brandenburg schwer, die geforderten 20.000 Unterschriften zu sammeln. "Große Veranstaltungen sind weiterhin abgesagt oder werden auf unbestimmte Zeit verschoben. Da ist es für die Volksinitiativen schwer, sichtbar zu bleiben“, erläutert Joy Ponader von der Expedition Grundeinkommen als Trägerin der Volksinitiative Brandenburg soll Grundeinkommen testen! 

„Um es den Brandenburger*innen leichter zu machen, sich auch in Corona-Zeiten an demokratischen Prozessen zu beteiligen, bündeln wir auf unserer neuen Aktionsplattform www.brandenburg-mitbestimmen.de alle wichtigen Informationen und bieten die Möglichkeit, sich die Unterschriftenlisten für die Initiativen der Wahl kostenlos zuschicken zu lassen.“Auf der Plattform, die heute um 12:00 Uhr an den Start geht, können Interessierte sich mit einem Klick über den Stand der beteiligten Volksinitiativen in Brandenburg informieren, sich per Download die Unterschriftenlisten herunterladen oder kostenlos zuschicken lassen. Dieser Service hilft, bei allen Themen auf dem Laufenden zu bleiben, für die man sich engagieren möchte.  Besonders hilfreich ist auch, dass alle Unterschriftenlisten an eine einzige Adresse zurückgeschickt werden können. Somit benötigen alle, die die Anliegen mehrerer Volksinitiativen unterstützen möchten, nur einen Umschlag und eine Briefmarke. Das ist ein Mehrwert für die direkte Demokratie, den es so in Brandenburg noch nicht gab. 

Kontaktloses Unterschriftensammeln ausbauen 

Angesichts der wieder steigenden Zahlen von Corona-Fällen ist der Ausbau von kontaktlosen Sammelmöglichkeiten besonders sinnvoll. „Wir organisieren gerade unsere Fahrradaktionswoche, um für bessere Radwege zu mobilisieren. Dabei ist es uns wichtig, die Hygieneregeln einzuhalten, um unsere Ehrenamtlichen und die Bevölkerung nicht zu gefährden. Doch das Unterschriftensammeln auf Abstand ist nicht immer einfach, und Demos und Veranstaltungen im großen Stil sind immer noch nicht möglich“, erläutert Anja Hänel, Mit-Initiatorin der Volksinitiative Verkehrswende Brandenburg jetzt! „Deshalb nutzen wir das neue Angebot sehr gerne. So haben beispielsweise auch besonders gefährdete Zielgruppen die Möglichkeit, die Verkehrswende in Brandenburg kontaktlos zu unterstützen.“

Ressourcen bündeln 

Alle drei beteiligten Initiativen sind überwiegend von Ehrenamtlichen getragen und verfügen über wenig Ressourcen. Einen Euro pro Unterschrift müssen Initiativen in der Regel kalkulieren. Verschickungen per Post sind da nicht mitgerechnet. „Alleine könnten wir einen Postversand im großen Stil nicht finanzieren“, betonen Henning Schluß und Susanne Mosch von der Volksinitiative Klimanotstand, die am Aufbau des kostenlosen Service der neuen spendenfinanzierten Plattform beteiligt waren. „Die gemeinsame Plattform bietet die Chance, auch Menschen außerhalb der eigenen Themen-Blase zu erreichen und auf inhaltlich verwandte Initiativen aufmerksam zu machen.“ 

„Gerade auch die Möglichkeit, die Unterschriftenlisten an eine einzige Adresse gesammelt zurückzuschicken, spart Ressourcen, Wege und Geld. In Zeiten des akuten Klimawandels nicht das schlechteste Argument“, erklären Mosch und Schluß, „da ja die Unterschriftenlisten - trotz aller angekündigten Digitalisierung - noch immer wie in alter Eltern Sitte, mit Stift und Papier ausgefüllt und per Briefversand verschickt werden müssen.“  

Ab sofort können alle Menschen, die die Expedition Grundeinkommen, die Verkehrswende in Brandenburg oder die Initiative Klimanotstand unterstützen wollen, den Service der gemeinsamen Plattform nutzen und die Zukunft Brandenburgs so ein Stück weit mitbestimmen. 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

11. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland  Verkauf gestartet – Hauptpreis Reise für 2.100,00 €
Herzberg

11. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland Verkauf gestartet – Hauptpreis Reise für 2.100,00 €

Auch die Corona Pandemie konnte die Mitglieder des RC Herzberg-Elsterland nicht stoppen: Auch in diesem Jahr gibt es wieder, jetzt bereits zum 11. Mal, eine Adventskalenderaktion, bei der es nur...

Corona: Jetzt einfacher zur Überbrückungshilfe II
Cottbus

Corona: Jetzt einfacher zur Überbrückungshilfe II

Durch Corona-Pandemie in Not geratene Unternehmen können seit heute die sogenannte Überbrückungshilfe II für laufende Kosten online unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de beantragen....

Sanierung des Radweges Finsterwalde - Hennersdorf
Finsterwalde

Sanierung des Radweges Finsterwalde - Hennersdorf

Der Radweg im Zuge der Landesstraße L 60 zwischen Finsterwalde und Hennersdorf wird ab kommenden Montag (26.10.2020) erneuert. Fahrbahnschäden durch Wurzelaufbrüche machen dies erforderlich. Die...

Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung Finsterwalde
Finsterwalde

Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung Finsterwalde

Aufgrund der mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage im Landkreis Elbe-Elster und gemäß § 2 Abs. 1a Nr. 2 der...

Südbrandenburgs Beste in ihrem Beruf: IHK beglückwünscht 23 Azubis
Cottbus

Südbrandenburgs Beste in ihrem Beruf: IHK beglückwünscht 23 Azubis

23 Auszubildende des Abschlussjahres 2019/2020 gehören zu den Besten im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus. Die traditionelle öffentliche Auszeichnung hat die IHK in...

Klöckner: Europa bekennt sich zu einer nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Land- und Ernährungswirtschaft
Potsdam

Klöckner: Europa bekennt sich zu einer nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Land- und Ernährungswirtschaft

Unter dem Ratsvorsitz der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat der EU-Agrarrat heute einstimmig die Ratsschlussfolgerungen zur Farm-to-Fork-Strategie beschlossen....

Wand-Idee
Crinitz

Wand-Idee

Unter dem Motto „Mobil und bunt für das Dorf“ zum Gestalten des Bauwagens der besonders für den Töpfermarkt genutzt wird, wurden Fördermittel bei enviaM beantragt. Doch als man sich dann den...

BGN stellt Lüftungsrechner online
Mannheim

BGN stellt Lüftungsrechner online

Fenster auf und Stoßlüften – das ist der einfachste Weg, um den Vorgaben durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel bei der Belüftung von Arbeitsräumen zu entsprechen. Wie oft und wie lange hängt ab von...

Senftenberg

Absage Spreewaldweihnacht 2020

Schweren Herzens haben die Macher der "Spreewaldweihnacht, Zwei Märkte - eine Kahnfahrt" nun entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr abzusagen. "Die 12. Spreewaldweihnacht müssen wir auf das...

Kosmos einer Kleinstadt
Senftenberg

Kosmos einer Kleinstadt

In diesem Jahr feiert der Museumsverbund des Landkreises Oberspreewald-Lausitz seinen 20. Geburtstag. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind die vier Standorte – das Freilandmuseum Lehde, das...

Ein toller Ferientag in Sonnewalde
Sonnewalde

Ein toller Ferientag in Sonnewalde

„Kreativ und but für uns“ so der Titel des Workshops, der im Sommer beim Zeltlager Interessierte begeistern sollte. Wie so vieles fiel auch das Zeltlager aus. Doch die Fördermittel dafür hatte enviaM...

Gesunden Unternehmen droht Überschuldung
Cottbus

Gesunden Unternehmen droht Überschuldung

Der Mittelstand benötigt Unterstützung bei der Eigenkapitalstärkung. „Bei etwa jedem zweiten Unternehmen in Deutschland hat die Corona-Pandemie durch den Ausgleich von Umsatzeinbrüchen zu Rückgängen...

Ausstellung zeigt erfolgreiches Projekt Land(auf)Schwung
Elsterwerda

Ausstellung zeigt erfolgreiches Projekt Land(auf)Schwung

Der Landkreis Elbe-Elster war eine von bundesweit 13 Regionen im Modellvorhaben „Land(auf)Schwung“. Zunächst mit nur vier Projekten gestartet, konnten im Laufe der Förderung zwischen November 2015...