Mehr Geld für Dachdecker gefordert

Auch in Corona-Zeiten viel zu tun: Dachdecker sollen mehr Geld für ihre Arbeit bekommen, fordert die IG BAU. Die Auftragsbücher der Firmen seien voll, die Wartezeiten für Handwerker lang. Foto: IG Bau

Cottbus.

Krisenfestes Handwerk: Die rund 200 Dachdecker im Landkreis Elbe-Elster haben während der Pandemie voll durchgearbeitet. Jetzt sollen sie an der guten Wirtschaftslage der Branche beteiligt werden, fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). „Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten muss sich die körperlich anstrengende Arbeit auch im Geldbeutel bemerkbar machen“, sagt Regina Grüneberg, Bezirksvorsitzende der IG BAU Südbrandenburg. Die Gewerkschaft verlangt in der laufenden Tarifrunde ein Lohn-Plus von 4,8 Prozent, 100 Euro monatlich mehr für Auszubildende sowie die Sicherung der Zusatzrente in der jetzigen Höhe.

 

Bislang hätten die Arbeitgeber jedoch kein Angebot vorgelegt, kritisiert Carsten Burckhardt vom IG BAU-Bundesvorstand, der die Verhandlungen führt: „Geht es nach den Unternehmen, sollen sich die Beschäftigten mit einer Nullrunde begnügen. Das ist eine Unverschämtheit – ebenso wie die Forderung nach Einschnitten bei der tariflichen Zusatzrente. Nur die allerwenigsten Dachdecker halten bis zum gesetzlichen Rentenalter durch. Und dann liegen die Bezüge oft deutlich unter 1.000 Euro. Deshalb ist eine Extra-Rente so wichtig. Hier darf den Beschäftigten nicht in die Tasche gegriffen werden – weder bei den künftigen Rentnern noch bei denen, die heute schon im Ruhestand sind“, so Burckhardt.

 

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stiegen die Umsätze in der Dachdeckerei und Bauspenglerei in der ersten, von der Pandemie geprägten Hälfte des Jahres um 6,7 Prozent. Die IG BAU ruft den Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks dazu auf, nun ein akzeptables Lohn-Angebot vorzulegen. Die Zusatzrente dürfe nicht angetastet werden. Die Verhandlungen werden am 7. Oktober in Frankfurt am Main fortgesetzt.


 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

11. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland  Verkauf gestartet – Hauptpreis Reise für 2.100,00 €
Herzberg

11. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland Verkauf gestartet – Hauptpreis Reise für 2.100,00 €

Auch die Corona Pandemie konnte die Mitglieder des RC Herzberg-Elsterland nicht stoppen: Auch in diesem Jahr gibt es wieder, jetzt bereits zum 11. Mal, eine Adventskalenderaktion, bei der es nur...

Corona: Jetzt einfacher zur Überbrückungshilfe II
Cottbus

Corona: Jetzt einfacher zur Überbrückungshilfe II

Durch Corona-Pandemie in Not geratene Unternehmen können seit heute die sogenannte Überbrückungshilfe II für laufende Kosten online unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de beantragen....

Sanierung des Radweges Finsterwalde - Hennersdorf
Finsterwalde

Sanierung des Radweges Finsterwalde - Hennersdorf

Der Radweg im Zuge der Landesstraße L 60 zwischen Finsterwalde und Hennersdorf wird ab kommenden Montag (26.10.2020) erneuert. Fahrbahnschäden durch Wurzelaufbrüche machen dies erforderlich. Die...

Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung Finsterwalde
Finsterwalde

Maskenpflicht in Büro- und Verwaltungsgebäuden der Stadtverwaltung Finsterwalde

Aufgrund der mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage im Landkreis Elbe-Elster und gemäß § 2 Abs. 1a Nr. 2 der...

Südbrandenburgs Beste in ihrem Beruf: IHK beglückwünscht 23 Azubis
Cottbus

Südbrandenburgs Beste in ihrem Beruf: IHK beglückwünscht 23 Azubis

23 Auszubildende des Abschlussjahres 2019/2020 gehören zu den Besten im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus. Die traditionelle öffentliche Auszeichnung hat die IHK in...

Klöckner: Europa bekennt sich zu einer nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Land- und Ernährungswirtschaft
Potsdam

Klöckner: Europa bekennt sich zu einer nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Land- und Ernährungswirtschaft

Unter dem Ratsvorsitz der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat der EU-Agrarrat heute einstimmig die Ratsschlussfolgerungen zur Farm-to-Fork-Strategie beschlossen....

Wand-Idee
Crinitz

Wand-Idee

Unter dem Motto „Mobil und bunt für das Dorf“ zum Gestalten des Bauwagens der besonders für den Töpfermarkt genutzt wird, wurden Fördermittel bei enviaM beantragt. Doch als man sich dann den...

BGN stellt Lüftungsrechner online
Mannheim

BGN stellt Lüftungsrechner online

Fenster auf und Stoßlüften – das ist der einfachste Weg, um den Vorgaben durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel bei der Belüftung von Arbeitsräumen zu entsprechen. Wie oft und wie lange hängt ab von...

Senftenberg

Absage Spreewaldweihnacht 2020

Schweren Herzens haben die Macher der "Spreewaldweihnacht, Zwei Märkte - eine Kahnfahrt" nun entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr abzusagen. "Die 12. Spreewaldweihnacht müssen wir auf das...

Kosmos einer Kleinstadt
Senftenberg

Kosmos einer Kleinstadt

In diesem Jahr feiert der Museumsverbund des Landkreises Oberspreewald-Lausitz seinen 20. Geburtstag. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind die vier Standorte – das Freilandmuseum Lehde, das...

Ein toller Ferientag in Sonnewalde
Sonnewalde

Ein toller Ferientag in Sonnewalde

„Kreativ und but für uns“ so der Titel des Workshops, der im Sommer beim Zeltlager Interessierte begeistern sollte. Wie so vieles fiel auch das Zeltlager aus. Doch die Fördermittel dafür hatte enviaM...

Gesunden Unternehmen droht Überschuldung
Cottbus

Gesunden Unternehmen droht Überschuldung

Der Mittelstand benötigt Unterstützung bei der Eigenkapitalstärkung. „Bei etwa jedem zweiten Unternehmen in Deutschland hat die Corona-Pandemie durch den Ausgleich von Umsatzeinbrüchen zu Rückgängen...

Ausstellung zeigt erfolgreiches Projekt Land(auf)Schwung
Elsterwerda

Ausstellung zeigt erfolgreiches Projekt Land(auf)Schwung

Der Landkreis Elbe-Elster war eine von bundesweit 13 Regionen im Modellvorhaben „Land(auf)Schwung“. Zunächst mit nur vier Projekten gestartet, konnten im Laufe der Förderung zwischen November 2015...