Sebastian Minge seit Juni Geschäftsführer im Jobcenter Elbe-Elster

Ohne Händeschütteln ein herzliches Willkommen an Sebastian Minge von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski. Foto: LKEE

Herzberg.

Sebastian Minge hat im Juni die Geschäftsführung des Jobcenters Elbe-Elster übernommen. Vorgängerin Anja Miersch ist in das Amt für Jugend, Familie und Bildung der Kreisverwaltung gewechselt und seit wenigen Wochen deren Leiterin. Die Trägerversammlung, sie setzt sich aus Vertretern des Landkreises und der Agentur für Arbeit zusammen, hat den gebürtigen Berliner in die neue Position berufen. Coronabedingt absolvierte er am vergangenen Dienstag seinen Antrittsbesuch bei Landrat Christian Heinrich-Jaschinski in Herzberg.

Sebastian Minge (39 Jahre) begann seinen beruflichen Werdegang in der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Jahr 2000 in Frankfurt (Oder). Seitdem war er in verschiedenen Arbeitsgebieten auf Fach- und Führungsebene innerhalb der BA sowie in Jobcentern tätig. Zuletzt übte er seit dem Jahr 2016 die Tätigkeit des Projektleiters in der Internen Beratung aus. Nach den vielen gewonnenen Eindrücken aus dieser Zeit und den zahlreichen Projekten in unterschiedlichsten Organisationen begann er im Juni, zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des Jobcenters und den Partnern der Region Elbe-Elster, in die aktive Mitgestaltung überzugehen. Sebastian Minge lebt mit seiner Frau und seinem Sohn am Berliner Stadtrand. Er selbst sagte gegenüber dem Landrat, er wurde gut aufgenommen in eine funktionierende Verwaltung mit festen Strukturen die eingebettet ist in kommunalpolitische Anforderungen. Wegen der Pandemie mache er sich wenig Sorgen um mögliche Insolvenzen bestehender Betrieb. Die meisten sind gut aufgestellt.

Mehr Sorgen bereiten ihm hingegen die Soloselbstständigen. Sie seien in einer komplizierten Lage, da seit Monaten die Auftragslage sehr schlecht ist. „Umso länger die Pandemie dauert, umso höher sei das Risiko das irgendwann gar keine Aufträge mehr kommen“, so Sebastian Minge. Dennoch. Die Zahl der arbeitslosen Arbeitslosengeld II-Empfänger/innen im Elbe-Elster-Kreis ist im Juli auf 2.396 Personen gesunken. Die Abnahme im Vergleich zum Juni betrug sieben Personen. Im Vergleich zum Juli 2019 ist die Zahl der Arbeitslosen um 102 gestiegen. „Die Zahl der arbeitslosen Menschen, die vom Jobcenter Elbe-Elster betreut werden, ist im zweiten Monat in Folge zurückgegangen. Jedoch ist die Jugendarbeitslosigkeit leicht gestiegen. Es endeten zahlreiche schulische und berufliche Ausbildungen und gerade in der aktuellen Situation sind Unternehmen etwas zurückhaltender mit der Übernahme in ein Arbeitsverhältnis.

Neben den persönlichen Gesprächen, die nun schrittweise und ausschließlich auf Einladung wieder aufgenommen wurden, stehen die Mitarbeiter des Jobcenters telefonisch oder online in Kontakt mit den Kunden. „Wir versuchen, jedem Jugendlichen ein passgenaues Angebot zu unterbreiten. Im Spätsommer wird ein Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit erwartet“, sagte Sebastian Minge, Geschäftsführer des Jobcenters Elbe-Elster.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Sonderausstellung „Leket rooms“ von Sebastian Arsand
Finsterwalde

Sonderausstellung „Leket rooms“ von Sebastian Arsand

Der Künstler Sebastian Arsand ist den Finsterwaldern schon lange kein Unbekannter mehr. Seine Ausstellungen in der Galerie Grenouille oder im Hochbau der Tuchfabrik Schaefer, die Aktivitäten mit...

SPD Parteitag Elbe-Elster - Vorsitzender Stefan Wagenmann wiedergewählt
Naundorf

SPD Parteitag Elbe-Elster - Vorsitzender Stefan Wagenmann wiedergewählt

Kürzlich trafen sich die Mitglieder der SPD Elbe-Elster in Naundorf bei Schlieben. Neben den Vorstandswahlen wurde auf 30 Jahre SPD in Elbe Elster und Brandenburg aufmerksam gemacht und man ließ die...

Konjunkturmotor im Handwerk gerät ins Stottern
Cottbus

Konjunkturmotor im Handwerk gerät ins Stottern

Die Konjunktur im südbrandenburgischen Handwerk hat sich nach einer langen Wachstumsphase erstmals wieder abgekühlt. Nur noch 80,6 Prozent der Unternehmen (Vorjahr: 95,9 Prozent) sind mit der...

Elbe-Elster RadKulTour 2020 lockte 100 Teilnehmer an
Bad Liebenwerda

Elbe-Elster RadKulTour 2020 lockte 100 Teilnehmer an

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ – unter diesem Motto startete die diesjährige Elbe-Elster RadKulTour erst im Herbst. Die Corona-Pandemie hatte den Organisatoren vom Tourismusverband...

Hohe Beteiligung zum Saisonfinale - Herzberg spielt Tennis
Herzberg

Hohe Beteiligung zum Saisonfinale - Herzberg spielt Tennis

Beim diesjährigen BMW-Schleifchenturnier, aufgrund von Corona ausnahmsweise als Saisonabschluss durchgeführt, nahmen 28 Spielerinnen und -spieler teil. Eine der höchsten Beteiligungen bisher....

Kreativmarkt Plessa – durch die Maske betrachtet
Plessa

Kreativmarkt Plessa – durch die Maske betrachtet

Jeweils am ersten Samstag im November lädt der Kulturverein Plessa e.V. von 10:00 bis 18:00 Uhr zum Stöbern, über die Schulter schauen oder Selbermachen zum Kreativmarkt in das Kulturhaus ein. Dann...

Schneider: Die Wirtschaftsregion Lausitz nimmt Arbeit auf
Potsdam

Schneider: Die Wirtschaftsregion Lausitz nimmt Arbeit auf

Die Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) beginnt heute mit der regionalen Umsetzung des Strukturstärkungsgesetzes. Die Chefin der Staatskanzlei, Ministerin Kathrin Schneider, betonte heute zum Auftakt des...

Tango tanzen mit wilden Kerlen
Berlin

Tango tanzen mit wilden Kerlen

 „Der rote Bus“ steht schon bereit und ab geht’s in den „Urlaub“. Dort können wir „Harmonie im Mondschein“ erleben oder „Tango“ tanzen mit „Wilden Kerlen“. Eine aufregende und phantasievolle Reise...

Der Seminarkurs „Art & Event“ des Sängerstadt-Gymnasiums präsentiert „Kunst trifft auf Medizin“ im Ärztehaus Süd Finsterwalde
Finsterwalde

Der Seminarkurs „Art & Event“ des Sängerstadt-Gymnasiums präsentiert „Kunst trifft auf Medizin“ im Ärztehaus Süd Finsterwalde

Am 2. Oktober 2020 eröffneten wir, der Seminarkurs „Art & Event“ des Sängerstadt Gymnasiums, unsere erste Vernissage im Ärztehaus Finsterwalde Süd. Zu bestaunen ist dort nun ein breitgefächertes...

Lehrgänge für Pflanzenschutz und Hobbyimker im Angebot
Herzberg

Lehrgänge für Pflanzenschutz und Hobbyimker im Angebot

Die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich der KVHS Elbe-Elster (RBA Süd) lädt zu neuen Lehrgängen ein. Bereits am 2. November findet ein eintägiger Lehrgang zur Verlängerung des...

Infoschreiben zu Glasfaserausbau im Landkreis sind raus
Herzberg

Infoschreiben zu Glasfaserausbau im Landkreis sind raus

Eine flächendeckende Versorgung mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen und der Aufbau von Hochleistungsnetzen sind für den Landkreis Elbe-Elster wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche...

Wie wäre die Welt ohne Christentum?
Finsterwalde

Wie wäre die Welt ohne Christentum?

Die neue Bühne Senftenberg ist am 23. Oktober, um 19.00 Uhr, im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde zu Gast. Aufgeführt wird das neueste Stück „Judas“ von Lot Vekemans, übersetzt von Eva M....

Empfang anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit
Herzberg

Empfang anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit

"Wir sollten dem Herrgott danken, dass das Deutsche Volk die Chance zur Wiedervereinigung erhalten und ergriffen hat." So treffend hat der Gesandte der Botschaft in Warschau, Knut Abraham, den...

Orgel erklingt
Uebigau

Orgel erklingt

Die Evangelische Kirchengemeinde Uebigau lädt am Samstag, dem 24. Oktober recht herzlich zum Orgelkonzert mit Christopher Lichtenstein aus Herzberg in die Uebigauer St.-Nikolai-Kirche ein. Beginn ist...