Elbe-Elster Klinikum: Neuer Chefarzt in der Kinder- und Jugendmedizin in Herzberg

Dr. med. Bernt Martin Weiß, neuer Chefarzt der Pädiatrie im Krankenhaus Herzberg. Foto: EEK/ Die Piktografe

Herzberg.

Die Pädiatrie im Krankenhaus Herzberg hat seit Anfang April einen neuen Chefarzt. Dr. med. Bernt Martin Weiß hat die Position von Dr. med. Jürgen Schwarick übernommen, der in den wohlverdienten Ruhestand getreten ist.

 

Mit Dr. med. Bernt Martin Weiß gelang es dem Klinikum, einen versierten und erfahrenen Facharzt in der Kinder- und Jugendmedizin für sich zu gewinnen. Der 62-Jährige ist in Löbau in der Oberlausitz aufgewachsen und hat an der Universität Leipzig Medizin studiert. Die Facharztausbildung für Kinder- und Jugendmedizin absolvierte er in Meißen und Dresden. Seit 2008 war Dr. Weiß in leitenden Positionen in verschiedenen Kinderkliniken tätig und hatte unter anderem auch Lehraufträge an  den Universitäten Jena und Rostock zur Betreuung von Studenten inne. Bevor er nun nach Herzberg wechselte und damit ein Stück wieder näher an die sächsische Heimat heranrückte, war er seit 2012 Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Städtischen Krankenhaus Eisenhüttenstadt.

 

Die medizinischen Schwerpunkte des neuen Chefarztes liegen in der Notfallmedizin und der Hirnstromdiagnostik. Außerdem legt er viel Wert auf die wohnortnahe Betreuung der kleinen Patienten und auf ein erweitertes Angebot zur stationären Diagnostik. „Darüber hinaus ist mir die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kinderärzten und Allgemeinmedizinern besonders wichtig“, betont Chefarzt Dr. Weiß.

In den ersten Wochen seiner Tätigkeit im Elbe-Elster Klinikum ist dem Chefarzt positiv aufgefallen, dass mit den flachen Hierarchien und übersichtlichen Strukturen im Klinikum eine erhöhte Flexibilität sowie ein rasches Lösen fachübergreifender Fragen einhergehen. „Außerdem war ich gleich von den kleinen kompetenten Teams beeindruckt“, blickt der Chefarzt auf seine ersten Arbeitstage zurück. „Mit diesen Voraussetzungen können wir unsere pädiatrischen Patienten und ihre erwachsenen Begleiter individueller betreuen und andererseits auch Assistenzärzte direkt anleiten“, zählt er die Vorteile im Elbe-Elster Klinikum auf. Hinzu kämen noch Synergien, die durch die Aufteilung des Klinikums in drei Standorte genutzt werden können.

 

In seiner knappen Freizeit freut sich Chefarzt Dr. Weiß bereits auf die Erkundung der Region, die jedoch bisher aufgrund der Corona-Beschränkungen kaum möglich war. Er ist Liebhaber von Kunst, Musik und Literatur und dürfte damit im Elbe-Elster Kreis mit seinem reichhaltigen Kulturangebot voll auf seine Kosten kommen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Das kleine Dorffest für zuhause
Osteroda

Das kleine Dorffest für zuhause

Bei einer Baumpflanzaktion im Oktober 2019 kam der Gedanke erstmals auf: Osteroda-Redlin hat so viel Geschichte, dass sich damit mühelos ein Buch füllen ließe. So entstand Buch „Osteroda-Redlin –...

Aus Grün wird Blau
Frankfurt

Aus Grün wird Blau

Ab sofort rollen neue Dienstfahrzeuge des Zolls in Blau über die Straßen im östlichenBrandenburg. Die Vitos der Marke Mercedes sind als mobile Büros ausgestattet und werdenvon den Kontrolleinheiten...

Kostenloser Online-Vortrag: Moderne Fenster und Türen
Potsdam

Kostenloser Online-Vortrag: Moderne Fenster und Türen

Informations-Angebot der Verbraucherzentrale für Hauseigentümer*innen und interessierte Mieter*innen am 13. August von 18 bis 19.30 Uhr. Die Verbraucherzentrale bietet regelmäßig Online-Vorträge an,...

Schützen "schwer" im Einsatz
Herzberg

Schützen "schwer" im Einsatz

Am frühen Dienstagmorgen trafen sich neun Schützenbrüder der Herzberger Schützengilde gegr. 1407 e.V. zum neuerlichen Arbeitseinsatz auf dem Schützenplatz. Die Tagesaufgabe hieß: verlegen von...

9. Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis
Bad Liebenwerda

9. Internationalen Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis

Das Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster und die Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ laden vom 6. bis 8. November zum inzwischen 9. Internationalen Wettbewerb um den ...

Maskenpflicht in Brandenburgs Schulen vor dem Hintergrund des veränderten Infektionsgeschehens
Potsdam

Maskenpflicht in Brandenburgs Schulen vor dem Hintergrund des veränderten Infektionsgeschehens

Am Mittwoch haben sich Bildungs- und Jugendministerin Britta Ernst und Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher vor dem Hintergrund des veränderten Infektionsgeschehens zur Maskenpflicht in den...

Der Vorstand der LAG Elbe-Elster hat am 15. Juli 2020 weitere 10 Projekte aus der Region ausgewählt, die im LEADER-Programm gefördert werden. Für diese bereits 11. Auswahlrunde wurden 1.050.000 Euro Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für ländliche En
Finsterwalde

Der Vorstand der LAG Elbe-Elster hat am 15. Juli 2020 weitere 10 Projekte aus der Region ausgewählt, die im LEADER-Programm gefördert werden. Für diese bereits 11. Auswahlrunde wurden 1.050.000 Euro Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für ländliche En

Der Vorstand der LAG Elbe-Elster hat am 15. Juli 2020 weitere 10 Projekte aus der Region ausgewählt, die im LEADER-Programm gefördert werden. Für diese bereits 11. Auswahlrunde wurden 1.050.000 Euro...

#wir hören dir zu – Brandenburg startet landesweite Kinderschutzkampagne im Netz
Potsdam

#wir hören dir zu – Brandenburg startet landesweite Kinderschutzkampagne im Netz

Jugendministerin Ernst hat heute in Potsdam den Startschuss für die landesweite Kinderschutzkampagne #wirhoerendirzu! gegeben. Mit dieser Online-Kampagne sollen Kindern und Jugendlichen sowie deren...

Bei Unfall zählt jede Sekunde
Potsdam

Bei Unfall zählt jede Sekunde

Bei der Rettung von Unfallopfern zählt oft jede Minute. Doch häufig kommen die Rettungskräfte nicht schnell genug an die Unfallstelle, weil Fahrer im Stau die Rettungsgasse zu spät oder gar nicht...

Mühlberg und seine Lager
Mühlberg

Mühlberg und seine Lager

Mit einer Sonderausstellung zur Geschichte des Kriegsgefangenenlagers 1939–45 und des Speziallagers 1945–48 ergänzt das Museum Mühlberg 1547 noch bis September seine Dauerausstellung zu den...