Neues DRK-Rettungsfahrzeug am Kiebitzsee

Die gerettete Person liegt sicher ohne Festhalten auf dem Sled. Foto: DRK-KV Lausitz/D. Petermann

Falkenberg.

Es hat 115 PS und fährt bis zu 90 Kilometer pro Stunde schnell – das neue Rettungsboot auf dem Kiebitzsee bei Falkenberg. Das sogenannte RWC (Rescue Water Craft) ist einmalig in Brandenburg und hilft den Rettungsschwimmern der DRK-Wasserwacht, in Sekundenschnelle verletzte Personen aus dem Wasser zu retten.

In der letzten Woche wurde das neue Einsatzboot feierlich an die Stadt Falkenberg und die DRK-Wasserwacht übergeben. In diesem Rahmen taufte Rettungsschwimmer Stefan Thiele das Boot auf den Namen „Maxim“. In einer späteren Vorführung im Wasser zeigte er gemeinsam mit Björn Eckstein, technischer Leiter Wasserwacht des DRK-Landesverbands Brandenburg, wie schnell und sicher Wasserrettungen mit dem neuen Rettungsfahrzeug auch bei schwierigen Bedingungen sind.

 

Das RWC ist mit Blaulicht ausgestattet, so dass es  leicht von einem herkömmlichen Jet-Ski unterschieden werden kann. Mit Hilfe eines sogenannten Sleds, ein am Ende angebrachtes gelbes Brett, werden Menschen leicht aufgenommen und gerettet.  Sie müssen nicht mehr wie bei anderen Rettungsbooten über das Boot gehoben werden, sondern können sich an mehreren Stellen an dem Brett festhalten oder werden leicht auf das Brett gezogen. Diese Art der Rettung ist auch für die Rettungsschwimmer schonender und weniger kräftezehrend.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das RWC sofort einsatzbereit ist und schnell am Ort des Geschehens sein kann. Das RWC ist klein und wendig und funktioniert über einen Wasserstrahlantrieb. Andere Boote haben unter Wasser eine Antriebsschraube und sind somit gefährlicher in der Nähe von Menschen. Das RWC kann somit bei Gefahren auch im Schwimmerbereich eingesetzt werden. Außerdem kann ein Rettungsschwimmer allein retten, was mit anderen Rettungsbooten nicht möglich ist.

 

Gegenwärtig trainieren die Rettungsschwimmer am Kiebitzsee den Umgang und die Rettung mit dem neuen Boot. „Wir schulen unsere Rettungsschwimmer in den nächsten Wochen für das RWC, damit sie es genau kennenlernen und sicher damit auf dem See unterwegs sind“, sagt Aaron Trippner, Leiter der Wasserwacht beim DRK-Kreisverband Lausitz.

 

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Von der militärischen Kaderschmiede zur sozialistischen Volksarmee
Doberlug-Kirchhain

Von der militärischen Kaderschmiede zur sozialistischen Volksarmee

Mit dem Einmarsch der Roten Armee im April 1945 begann für Schloss Doberlug eine neue Zeit: Es diente zunächst als Garnison für sowjetische Truppen, ab 1950 dann als Kaserne für Einheiten der...

Taiwanische Tigergeneräle bereichern Museumsausstellung
Bad Liebenwerda

Taiwanische Tigergeneräle bereichern Museumsausstellung

Im Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda geht es nach einer gewissen Dornröschenzeit jetzt Schlag auf Schlag. Gerade erst öffnete das Haus die Türen zu „Kaspers Welten“, der neuen...

„Besser ohne Elterntaxi!“
Potsdam

„Besser ohne Elterntaxi!“

Die Corona-Pandemie stellt Schulen, Eltern und Kinder vor die große Herausforderung effektiven Infektionsschutz mit dem Anspruch auf gute Bildung zu vereinbaren. „Wir freuen uns, dass sich trotz der...

Musikalische Andacht
Herzberg

Musikalische Andacht

Herzliche Einladung zu einer ganz besonderen Musikalischen Andacht in der Herzberger Stadtkirche St. Marien! Am Mittwoch, dem 30. September wird dort um 16.30 Uhr die Band „Jamboree“ unter...

Dritter Elektromobilitätstag im Landkreis Elbe-Elster
Falkenberg

Dritter Elektromobilitätstag im Landkreis Elbe-Elster

Zum mittlerweile dritten Elektromobilitätstag im Landkreis Elbe-Elster hatte Klimaschutzmanager Kurt Seidel am 16. September ins Haus des Gastes nach Falkenberg eingeladen. Unterstützt wurde die...

Kasper und der gestohlene Schatz
Doberlug-Kirchhain

Kasper und der gestohlene Schatz

Aufregend und turbulent geht es am 11. Oktober um 15.00 Uhr im Museum Schloss Doberlug zu. Der Dresdner Puppenspieler Marco Vollmann zeigt eine seiner beliebtesten Geschichten. Ganz im Stile...

Strengere Feinstaubregeln für Kaminöfen
Potsdam

Strengere Feinstaubregeln für Kaminöfen

Kaminöfen geben neben Wärme auch eine erhebliche Menge Feinstaub ab. Neue Öfen verbrennen dabei effizienter als alte, sparen so Brennholz und produzieren weniger Feinstaub. Ab dem 31. Dezember 2020...

Falkenberg

Ausfall der Aquaristik- Terraristik- Tage im Oktober

Am Sonntag den  27.09. Uhr öffnen sich die AG- Räume in der Jugendbegegnungsstätte in der Falkenberger Karlstraße von 11.00 - 17.00 Uhr. Die Eltern warten mit Gegrilltem und Kaffee und  Kuchen auf,...

Einkaufsmarkt in Tröbitz – bald mit Post
Tröbitz

Einkaufsmarkt in Tröbitz – bald mit Post

Am 30. September wird im Einkaufsmarkt Tröbitz, der von einer Einrichtung der evangelischen Kirche betrieben wird, eine Partnerfiliale der Deutschen Post eröffnet. Seit der Tröbitzer Einkaufsmarkt am...

Jasmin Kulisch aus Lauchhammer wird vermisst
Lauchhammer

Jasmin Kulisch aus Lauchhammer wird vermisst

Seit dem 13.09.2020 wird die 17-jährige Jasmin Kulisch aus Lauchhammer vermisst. Die Vermisste ist etwa 186 Zentimeter groß, schlank, und hat lange blonde Haare. Welche Bekleidung die Jugendliche...

Quietschbunt, zuckrig, teuer
Potsdam

Quietschbunt, zuckrig, teuer

Vom Babywasser bis zum rosa eingefärbten Senf: Der Handel bietet regelmäßig neue Produkte an, die durch ihre bunte Aufmachung vor allem Kinder ansprechen sollen. Doch meist tragen diese Lebensmittel...

Jede fünfte Frau hat Klinikangst
Potsdam

Jede fünfte Frau hat Klinikangst

Nach wie vor haben Frauen deutlich mehr Angst vor einem Klinikaufenthalt als Männer. Das ist das Ergebnis einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse. Demnach ...

Potsdam

Neue Aktionsplattform bündelt Zugang zu Volksinitiativen in Brandenburg

Die Corona-Schutzmaßnahmen machen es den Volksinitiativen in Brandenburg schwer, die geforderten 20.000 Unterschriften zu sammeln. "Große Veranstaltungen sind weiterhin abgesagt oder werden auf...

Schnuppertraining beim Badmintonverein Tröbitz
Tröbitz

Schnuppertraining beim Badmintonverein Tröbitz

Die Schule hat wieder begonnen, das lange Stillsitzen im Unterricht ist anstrengend. Was hilft dagegen am besten? Bewegung und Spaß beim gemeinsamen Sport! Aber wo? Zum Beispiel beim ...

Gut versorgt mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Finsterwalde

Gut versorgt mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Die Seniorenakademie in Finsterwalde lädt am Mittwoch, dem 30. September um 15.00 Uhr, in die Aula der Kreisvolkshochschul-Regionalstelle, Tuchmacher Straße 22, zum Vortrag ein. Das Thema...

Mehr Geld für Dachdecker gefordert
Cottbus

Mehr Geld für Dachdecker gefordert

Krisenfestes Handwerk: Die rund 200 Dachdecker im Landkreis Elbe-Elster haben während der Pandemie voll durchgearbeitet. Jetzt sollen sie an der guten Wirtschaftslage der Branche beteiligt werden,...

Seltene Arten mit kuriosen Namen
Potsdam

Seltene Arten mit kuriosen Namen

Das Naturkundemuseum Potsdam eröffnet heute am Dienstag, 15. September um 11 Uhr eine neue Sonderausstellung über „Wildbienen Brandenburgs“. Fotograf der 35 außergewöhnlichen Nahaufnahmen ist Dr....

Digitaler Tag des offenen Denkmals®: Das Experiment ist gelungen!
Potsdam

Digitaler Tag des offenen Denkmals®: Das Experiment ist gelungen!

Langfassung: Der bundesweite Tag des offenen Denkmals 2020 fand in seinem ersten virtuellen Jahr auf der Aktionsseite www.tag-des-offenen-denkmals.de statt. Über 1.200 Beiträge...

Andacht mit Fahrradkantor
Herzberg

Andacht mit Fahrradkantor

Am Mittwoch, dem 23. September findet in der Herzberger Stadtkirche St. Marien um 16.30 Uhr eine etwa halbstündige Musikalische Andacht statt. Martin Schulze wird am Flügel musizieren. Der aus...