Bewegungslandschaft am Schloss Doberlug eröffnet

Bewegungslandschaft am Schloss Doberlug eröffnet

Der Naturpark-Förderverein und die Stadt Doberlug-Kirchhain haben die Bewegungslandschaft „erlebnisREICH Naturpark“ für die Öffentlichkeit übergeben. Im Bild (v. l.): Katrin Heinrich, Leiterin des Naturpark-Besucherzentrums, Vorstandsmitglieder des Fördervereins Manfred Drews und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Doberlug-Kirchhains Bürgermeister Bodo Broszinski, Naturpark-Leiter Lars Thielemann, und die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Udo Winde, Birgit Springer und Marina Zörner.. Foto: Karsten Bär

Neue Spielplatz-Attraktion lädt Kinder zu Klettertouren und Balanceübungen auf dem historischen Schloss- und Klostergelände ein

Doberlug-Kirchhain. Am Schloss Doberlug lädt ab sofort eine hölzerne „Bewegungslandschaft“ Kinder zum Spielen und Klettern ein: Der Förderverein „Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft“ e. V.  und die Stadt Dober-lug-Kirchhain haben den kürzlich fertiggestellten Spielplatz für junge Besucher aus nah und fern jetzt freigegeben und damit eine weitere Attraktion auf dem historischen Schloss- und Klostergelände geschaffen. Sie geht als öffentlicher Spielplatz in die Trägerschaft der Stadt Doberlug-Kirchhain.

Der als Bewegungslandschaft konzipierte Spielplatz heißt „erlebnisREICH Naturpark“ und trägt damit den gleichen Namen wie die Ausstellung im Naturpark-Besucherzentrum im Schloss. Und dies nicht ohne Grund, denn der Themenspielplatz empfindet eine Reihe von Attraktionen nach, mit denen der Naturpark aufwartet. Dazu zählen Klettertouren im Waldparcours, Entdeckungen im Auerhuhnnest, oder Balanceübungen entlang des Heidepfades. Erstellt wurde die Bewegungslandschaft mit Spielgeräten aus brandenburgischem Robinienholz von der Firma Sik-Holz aus Jüterbog.

Inspirationen für Ausflüge in den Naturpark können sich Naturparkentdecker nicht nur in der Bewegungslandschaft, sondern auch in der multimedialen Ausstellung „erlebnisREICH Naturpark“ holen. Seit 1. Mai. ist die Ausstellung des Besucherzentrums unter Hygieneauflagen wieder geöffnet.
Ermöglicht wurden Ausstellung und Bewegungslandschaft im Rahmen des Modellprojektes „Land(auf)Schwung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Letzte Meile zum ÖPNV: Mobilitätsagentur soll neue Wege finden
Cottbus/Zeuthen

Letzte Meile zum ÖPNV: Mobilitätsagentur soll neue Wege finden

 Eine Lausitzer Mobilitätsagentur kann die Kommunen im ländlichen Raum bei der Überwindung der "letzten Meile" unterstützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die im Auftrag der...