Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

Liegt auf der Strecke und darf besichtigt werden: die aus vielen unterschiedlichen Steinen zusammengesetzte "Casa Niemalsfertighausen" im Crinitzer Ortsteil Gahro. Fotos (2): Touristinformation Doberlug-Kirchhain

Erste Tour am 13. Juni zur "Casa Niemalsfertighausen" in Gahro

Auch ein Blick ins Innere des außergewöhnlichen Hauses ist möglich.

Doberlug-Kirchhain.  Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste Tour führt über Großbahren in Richtung Crinitz.

Dort präsentiert sich im Ortsteil Gahro ein ehemaliger Bauernhof mit neuem Gesicht. Scherzhaft vom Eigentümer als "Casa Niemalsfertighausen" bezeichnet, ist das Gebäude zu einem stolzen Sammelsurium unterschiedlichster Gesteine geworden. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Auch das Innere des erstaunlichen Hauses kannt besichtigt werden. Und ganz in der Nähe befindet sich ein weiterer imposanter Feldsteinbau, die Gahroer Dorfkirche.

Radfahren und reichhaltige Entdeckungen machen aber auch hungrig. Für eine kleine kulinarische Überraschung ist gesorgt bevor es wieder zurück Richtung Doberlug-Kirchhain geht. Die erste Radtour startet am 13. Juni 9.30 Uhr am Schloss Doberlug. Um den besonderen Bedingungen dieser Zeit Rechnung zu tragen, ist die Teilnahme an der Radtour nurfür Interessierte möglich, die sich bis zum 10. Juni bei der Touristinformation Doberlug-Kirchhain anmelden. Getränke und Hygienemittel wie Maske und Handdesinfektion müssen von den Teilnehmenden selbst mitgebracht werden.  red/sg


 Die Tour kostet 12 Euro pro Person. Zusätzlich sollte ein Obolus für die jeweiligen Besichtigungen mitgebracht werden. Anmeldung telefonisch bei der Touristinformation Doberlug unter 035322 / 68 88 50 oder per E-Mail an touristinfo@doberlug-kirchhain.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Letzte Meile zum ÖPNV: Mobilitätsagentur soll neue Wege finden
Cottbus/Zeuthen

Letzte Meile zum ÖPNV: Mobilitätsagentur soll neue Wege finden

 Eine Lausitzer Mobilitätsagentur kann die Kommunen im ländlichen Raum bei der Überwindung der "letzten Meile" unterstützen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die im Auftrag der...